Lasst Blumen sprechen

Hörspielkino unterm Sternenhimmel – kennen wir, lieben wir. Besonders und berichtenswert wird es dann, wenn besagter Sternenhimmel genau dann die Lichter anschmeißt, wenn die Erde die Umlaufbahn des Kometen Swift-Tuttle und den Meteorenschauer der Perseiden streift und Tausende von Sternschnuppen vom Firmament hernieder regnen. Wenn man es sich dann noch auf dem Liegerasen vor dem Großen Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin gemütlich gemacht hat und gleich zwei Stücke von Großmeisterin Agatha Christie zur Vorstellung kommen, ist das Setup gelinde gesagt perfekt. Der belgische Stardetektiv Hercule Poirot, der mit Hilfe unbestechlicher Menschenkenntnis und Raffinesse in seiner eigenen Art für Aufklärung sorgt, ermittelt doppelt in floraler Mission. In ‚Lasst Blumen sprechen‘ folgt er einem mysteriösen Anruf an den Tisch der gelben Iris, um dort den Amerikaner Barton Russell zu treffen, dessen Frau (‚Iris‘!) sich vor vier Jahren das Leben nahm. Oder doch nicht? In ‚Der verräterische Garten‘ findet Poirot eben dort die Bruchstücke zur Aufklärung des Giftmordes an Amelia Barrowby. So viel sei verraten: nicht immer sind die Dinge, wie sie scheinen. Wir verlosen 2×2 Freikarten für das investigativromantische Stelldichein. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚DER MÖRDER IST IMMER DER GÄRTNER‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
____
Hörspielkino unterm Sternenhimmel | Sa., 12.08.17, ab 21:30 Uhr | Liegerasen vor dem Großen Tropenhaus im Botanischen Garten, Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin | Tickets 15 €, ermäßigt 12 € | radioeins.de

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 08. August 2017 | Tags: |  Keine Kommentare