Weltraum Noir

Es gibt Bands, die entdeckt man irgendwie, irgendwo, abseits des Mainstreams. Man verliebt sich und möchte sie eigentlich für sich behalten, anstatt sie mit der ganzen Welt zu teilen. Ihre Musik ist wie eine warme Decke, die man sich an verregneten Herbsttagen bis ans Kinn zieht, während man mit angewinkelten Beinen da sitzt, gedankenversunken an einer warmen Tasse Tee nippt und aus dem Fenster in die erleuchtete Stadt schaut. Unser erstes Date mit der kanadischen Band Timber Timbre fand während einer Folge der Serie Breaking Bad statt, unser Einstandslied hieß ‚Magic Arrow‘. Seither begleitet uns der geheimnisvolle Sound aus düsteren Folkklängen, Rockabilly Blues, Wehmut, Kraft und Poesie wie der feste Händedruck eines unsichtbaren Freundes. Morgen spielen Timber Timbre im wunderbaren Heimathafen Neukölln. Zu hören sein werden Lieder von inzwischen sechs Studioalben, vor allem natürlich von ihrem aktuellen Werk ‚Sincerely, Future Pollution‘, dem Album, das alles was diese Band ausmacht auf der Spitze zusammenfasst. Im offiziellen Promotext heißt es: „Es klingt wie Weltraum Noir. Tindersticks vom Mars. Das Gegenteil von „La la Land“. Roy Orbison in der Regie von David Lynch. Der Tunnel Of Love von Bruce Springsteen aber ohne Ausgang. Reflektiert und doch poetisch – modern, aber vor allem zeitlos schön.“ Dem ist rein gar nichts mehr hinzuzufügen. Wir verlosen voller Vorfreude 2×2 Plätze auf der Gästeliste für das morgige Konzert. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚CREEP ON CREEPIN‘ ON‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Timber Timbre Konzert | Do., 21.09.2017 | Heimathafen Neukölln, Karl Marx-Straße 141, 12043 Berlin | Tickets ab 31,92€ | Facebook-Event | Video | Foto: Caro Desilets

Merken

Breaking all my rules again

Gastbeitrag unserer Schülerpraktikantin Yonca:

Breaking all my rules again

Die kanadische Indierock Band Half Moon Run ist zurück! Im Moment tourt das Quartett um die Welt und präsentiert ihr zweites Album „Sun Leads Me on“. Natürlich darf ein Halt in Deutschland nicht fehlen, Berlin, Hamburg und München dürfen sich auf eine aufregende Show freuen. Die Band ist für ihre experimentellen Bühnenshows bekannt, da werden spontan auch mal die Instrumente untereinander ausgetauscht. Die Jungs bringen traditionelle Folk-Musik in eine ganze andere Dimension. Die ruhigen, rhythmischen Beats werden mit warmem Vocals, Chorgesang und Elektro Elementen unterstützt. Unter der Sonne von Kalifornien haben sie sich für ihr Album inspirieren lassen, ihr Lifestyle verkörpert Ihre Message: ganz frei und entspannt das Leben zu genießen!  Wir freuen uns auf einen großartigen und entspannten Abend.
Für die besonders Mondsüchtigen! Jetzt habt ihr die Chance je 1 x 2 Gästelistenplätze für die drei deutschen Konzerte zu gewinnen! Schreibt eine Mail mit dem Betreff „DER HALBMOND UND ICH“ an hurra@muxmaeuschenwild.de. Viel Glück!
____
Half Moon Run – Konzert | Di., 23.02., Fabrik, Hamburg | Mi., 24.02., Heimathafen Neukölln, Berlin | So., 28.02., Technikum, München | Website: www.halfmoonrun.com | Facebook Photo: Yani Clarke

MMW_half-moon-run

 

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 19. Februar 2016 | Tags: , , , , , , , , Keine Kommentare

No Uz-Uz

MMW_BBF

No Uz-Uz

Brandt Brauer Frick sind weltweit bekannte Vertreter des Berliner Club- und Technosounds, allerdings noch weit mehr als das. Sie kombinieren Klänge aus dem Instrumentarium der klassischen Musik und Jazz mit elektronischen Beats und sampeln was das Zeug hält. Ihre Konzerte sind absolute Erlebnisse für Ohren, Augen und Herz. Momentan sind sie auf Tour mit dem kanadischen Sänger und selbsternannten „Renaissance Man“ Beaver Sheppard, sowie The Free Electric Singers, einem gemischten Vokalquartett. Und weil das Drumherum der Inszenierung fast genauso wichtig ist, wie die Musik, kommt am 09. und 10. September 2015 in Berlin ein besonderes Schmanckerl hinzu: die Konzerte finden im ehemaligen Krematorium in Berlin Wedding statt. Den Ort haben wir schon 2013 entdeckt und dort vier Wochen lang unser drittes GOLDEN DINNER veranstaltet. Deshalb lasst euch sagen: die grüne Oase empfängt euch nicht nur architektonisch mit offenen Armen und die frisch restaurierte Kuppelhalle des neuen Silent Green Kulturquartiers verspricht eine grandiose Akustik. So gut, dass sich die Jungs überlegt haben dort nicht nur zu spielen, sondern direkt ihre Aufnahmen für das kommende Live-Album zu machen. Wir verlosen 1×2 Tickets für die Show am Donnerstag. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‘Krematorium statt Berghain’ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Brandt Brauer Frick Ensemble feat. Beaver Sheppard and The Free Electric Singers | 09. u. 10.09., 20 Uhr | Silent Green Kulturquartier, Gerichtstraße 35, 13347 Berlin | Tickets | Facebook |

Geschrieben von: Helen von der Höden

 

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 09. September 2015 | Tags: , , , , , Keine Kommentare

36-14/03

Crowdfunding-Projekt sucht Unterstützung

 

Die kleine, feine Hamburger Band Last Bird versucht gerade über Crowdfunding die Veröffentlichung ihrer EP zu finanzieren. Wer spendet, wird belohnt: Für z.B. 500€ bekommt man ein privates Wohnzimmerkonzert. Na wie wär’s? Mehr Infos gibt’s hier!

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 27. August 2014 | Tags: , , Keine Kommentare