Aktion Lesefreunde

mmw_PROJEKT_by_Katharina_Scherer_pixelio.de.c8d3157290d17311ba774d7bba1ec3c3

WER LESEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL

Liebe Freunde, dieses Buch müsst ihr lesen! Und zwar gedruckt, auf Papier und zum umblättern und Ecken umknicken. Mit Büchern ist das ja so eine Sache. Man kauft sie, liest sie, liebt sie, empfiehlt sie allen Freunden und verstaut sie dekorativ im Regal. Verliehen wird selten, verschenkt, so gut wie nie! Schließlich hat man ja über die letzten 300 oder so ähnlich vielen Seiten eine emotionale Bindung aufgebaut. Und bevor Freundschaften daran zerbrechen, dass…na ja ihr wisst schon. Am 23.04. ist Welttag des Buches. Passend zum Anlass veranstaltet die Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein, der Deutschen Post und zahlreichen Verlagsgruppen wieder die Aktion „Lesefreunde“. Die Idee: Leseratten können sich bis zum 28.02. hier als Buch-Schenker registrieren und aus elf Titeln das Buch wählen, mit dem sie gerne bei Familie und Freunden Lesefieber auslösen möchten. Mit dabei sind u.a. Die Korrekturen von Jonathan Franzen, Hector’s Reise von Francois Lelord oder Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel. Alle Auserwählten bekommen zwischen dem 16. und 23. April zehn Exemplare des ausgesuchten Buches zur Abholung in eine Bibliothek oder Buchhandlung ihrer Wahl geliefert um es an glückliche Ahnungslose weiter zu verschenken. Die Bücher werden kostenlos von den beteiligten Verlagen zur Verfügung gestellt. Empfehlungsmarketing heißt das wohl zu Neudeutsch. Also dann: wir empfehlen das! Denn wie hat der ägyptische Schriftsteller und Freigeist Abbas Al-Akkad so schön festgestellt: „Ich lese nicht, weil ich kein Leben habe, ich lese, weil mir ein Leben einfach nicht genug ist.“

_____

Welttag des Buches | Registrierung noch bis zum 28.02.2014 unter welttag-des-buches.de | facebook| Foto: Katharina Scherer / Pixelio

Kategorien: Projekte | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: |  Keine Kommentare