Anuschka Rees

Das 2 Minuten-Interview

Anuschka Rees lebt in Berlin mit ihren zwei Katzen, einer Million Bücher und einem Boyfriend. Ha ha, könnte bitte jemand diesen ersten Satz in die Liste der besten ersten Sätze in 2 Minuten-Interviews eintragen? Auf die Wohnungssituation kommen wir auch gleich noch einmal zurück, doch zuvor berichten wir kurz und knapp, dass sie nach ihren ersten beiden Büchern „The Curated Closet“ und dem praktischen, feministischen No-Bodyshaming Guide „Beyond Beautiful“ gerade an ihrer Nummer drei schreibt, während sie ihre Gedanken auch ziemlich aktiv auf Instagram unter @beyondbeautifulbook und ihrem persönlichen Account @anuschkarees teilt. Ach ja, das Wohnungsthema: Anuschka sucht und zwar sehr intensiv für sich und oben beschriebenes Setup. Wer also was weiß oder wen weiß, die/der was weiß…Kontakt siehe unten.

Name: Anuschka Rees
Alter: 30
Wohnort: Berlin
Beruf: Autorin
Schuhgröße: 38
Lieblingsfilmzitat: “We’ll all grow up one day, Meg. We might as well know what we want.” Little Women
Kontakt: anuschka@beyondbeautifulbook.com

In welcher Art und Weise warst du vor zehn Jahren anders als heute? Mehr Piercings, weniger Weitblick.

Das größte Problem deiner Generation? Überangebot

Wie schafft man es, sich selbst richtig gut zu finden? Puh, das ist ein großes Thema, da sollte mal jemand ein Buch drüber schreiben…

Was ist wirklich wichtig? Selbstreflexion

Wen bewunderst du und warum? Angela Merkel, für ihre Geduld und ihr Pokerface.

Warum können nur Frauen die Welt vor dem Untergang bewahren? In den Worten von Mary Poppins: “Though we adore men individually, we agree that as a group they’re rather stupid.”

Wenn du ein Zeichentrickcharakter wärst, welcher wäre das? Stewie Griffin

Was kannst du gar nicht? Small Talk

Verrate uns einen magischen Ort, egal wo auf der Welt! Mein Bett

Dein wertvollster Besitz? Mein Optimismus

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Erm, Pfannkuchen?

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Ich würde den Trend hin zum Medium-Mineralwasser stoppen. Ich will entweder die volle Ladung Sprudel oder gar nichts.

Was sollte niemand von dir wissen? Dass ich Instagram eigentlich total lästig finde und viel lieber ein anonymes Schriftstellerleben ganz ohne Selfies führen würde.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Wie es meinen Katzen geht. Danke der Nachfrage – sehr gut, bisschen heiß für sie grade, aber gut.

Das letzte Wort: Just keep swimming, swimming, swimming.

FOTO: JULIEN COTT

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 14. August 2019 | Tags: |  Keine Kommentare