Auf Sugafari

Er hat sie fast alle probiert, mehr als 1.000 Sorten Süßigkeiten aus der ganzen Welt. Und genau das macht Alexis Agné aka ‚Sugafari‘ zum sympathischsten Süßwarenverkäufer im Prenzlauer Berg, wenn nicht von ganz Berlin. Seit Jahren sammelt er neben Postkarten und Erinnerungen auch die besten Kinder- und Erwachsenengutsle aus allen Ländern der Erde. Sein Hobby beschreibt er wie das Briefmarken-Sammeln, nur, dass man seine Errungenschaften nicht nur anlecken, sondern auch aufessen darf. Sein Laden an der Kopenhagener Straße ist demnach so etwas wie das beste Museum für Süßwarenkunde, das man sich vorstellen kann. Mit dem Unterschied, dass man nicht nur gucken, sondern auch probieren und mit nach Hause nehmen darf. In von Hand beschrifteten Reisekoffern präsentiert er die beliebtesten Leckereien aus Mexiko, Japan, Madagaskar, den Philippinen und vielen anderen Orten. Wenn dann Mango und Chili aufeinandertreffen, schmeckt es zwar vielleicht ungewohnt, aber dafür wie nach Urlaub aus der kunterbunten Tüte. Wer länger verreisen möchte, kann sich gleich ein Jahresabo an Süßstoff bestellen. Wir verlosen drei Wundertüten. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚SOSÜSS‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Sugafari | Kopenhagener Str. 69, 10437 Berlin | Mo-Fr 14-19:30, Sa 11-18 Uhr | sugafari.com | FOTO: Sugafari

Die Artikel könnten euch auch gefallen