Caroline Rosales

Caroline Rosales

Das 2 Minuten Interview

Caroline Rosales arbeitete als Redakteurin bei einer Berliner Tageszeitung. Dann wurde sie Mama und dachte darüber nach, wie man als Mutter dank alternativer Karrieren von zuhause aus Geld verdienen und gleichzeitig mehr Zeit für seine Kinder und sich haben kann. Sie machte sich als Buchautorin und Bloggerin von Stadt-Land-Mama.de selbstständig und schrieb gemeinsam mit Isa Grütering von Hauptstadtmutti.de das Buch „Mama muss die Welt retten“. Kind und Karriere geht nicht zusammen? Schön zu lesen, dass es doch funktionieren kann!

Name: Caroline Rosales

Alter: 31 Jahre

Wohnort: Prenzlauer Berg

Beruf: Buchautorin und Bloggerin

Schuhgröße: 38

Lieblings-Buch: Die Einsamkeit der Primzahlen

Kontakt: rosales.caroline@googlemail.com

mmw_leute2
 
Was liest du gerade?
Bist Du noch wach? von Elisabeth Rank

 

Was tust du morgens nach dem Aufstehen als Allererstes?
Meinem Sohn, der mich geweckt hat, einen Kuss geben und ihm aus seinem Babybett helfen.

 

Was ist dir besonders wichtig?
Zeit zu haben.

 

Mom mit Job oder Berufstätige mit Kind?
Mom mit Job. Momentan.

 

Dein größtes Erfolgserlebnis?
Dass meine zwei Bücher wirklich erschienen sind.

 

Dein wichtigster Charakterzug?
Hoffentlich Humor, wahrscheinlicher aber Willensstärke/Trotz.

 

Wofür bist du deinen Eltern unendlich dankbar?
Dass sie mich zweisprachig erzogen haben, Deutsch-Französisch, und aus mir einen Gourmet gemacht haben durch ihre Kochkünste.

 

Welche fiese Eigenschaft hast du von deinen Eltern geerbt?
Unordentlichkeit

 

Was ist deine schönste Erinnerung an den letzten Sommer?
Dass mein Sohn am allerletzten Nachmittag doch noch mit mir in den Pool gekommen ist.

 

Angenommen du schreibst ein Kinderbuch. Wie heißt es und worum gehts?
‚Warum der kleine Affe keine Erdnüsse essen darf.‘ Ein Buch für Kinder mit Nahrungsmittelallergien, das ihnen das Thema spielerisch erklärt.

 

Was hast du in der Hosentasche?

Nichts.

 

Wo würdest du gerne leben und warum?
Hier, weil hier mein Zuhause ist und meine Familie.

 
Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen?

Ein Original von Daniel Richter.

 

Ich bin der größte Fan von:
Malala Yousafzai

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest gern einen Kaffee trinken?
Mit dem Schauspieler Timo Jacobs.

 

Wenn wir dich zu hause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Vielleicht Fleischbällchen mit Couscous.

 

Das wünsche ich meinen Feinden:
Einsicht

 

Ein Satz mit X?
In Xanten ist es schön.

 

Kannst du tanzen?
Aber klar doch!

 

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen?
fliegen Fliegen Fliegen nach.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?
Mein 2. positiver Schwangerschaftstest.

 

Was hast du zuletzt Neues ausprobiert?
Ich war Gast in einer Fernsehtalkshow.

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?
Fahrrad fahren.

 

Was sollte niemand von dir wissen?
Dass ich zu vielem eine sehr radikale Meinung habe.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Wie machst du das alles nur? ;-)

 

Das letzte Wort:
Ist gesprochen.

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 06. November 2013 | Tags: Keine Kommentare

Golden Dinner Ankuendigung

AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit laden wir euch ein zum GOLDEN DINNER Winterzauber! Wir werden ein Meer aus Kerzen entzünden und damit einen wahrhaften Eispalast im Herzen Berlins erhellen. An geheimem Ort, der an zentraler Schnittstelle zwischen den eisernen Linien liegt und sich nun unaufhaltsam im Wandel zur Kulturstätte befindet, inszenieren wir Sonderbares, Wunderbares, Delikates und erwärmen auf magische Weise Auge, Herz und Magen. Historischer Charme und industrieller Chic treffen auf Kunst, Musik und ein Gala-Menü der Extraklasse. Bislang haben wir erstmal die großen Weihnachtsfeiern gebucht – nun kann der Ticketverkauf für die restlichen Tage beginnen. Reserviert euch ab jetzt eure Plätze für euren Wunschtermin und erlebt mit uns einen unvergesslichen Abend! Alle Infos findet ihr hier >>

GldenDinner_Winter
Kategorien: In eigener Sache | Autor: | Datum: 06. November 2013 | Tags: , Keine Kommentare

09/13

Make everyday a lovely day!

Au Backe, die Princess Cheesecake Patisserie in der Tucholskystraße wird schon ganze zwei Jahre alt. Und weil es an Geburtstagen Geschenke gibt, gibt es Geschenke zum Geburtstag! Und zwar ausnahmsweise nicht von, sondern für euch. Zu gewinnen gibt es die ultimative Flatrate ins Glück: zwei Cheesecake-Gutscheine im Wert von je 25 Euro, damit ihr euch hemmungslos durch die kleinen und großen Bio-Käsewunder der Saison schlemmen könnt. Schreibt eine Mail mit dem Betreff KÄÄÄÄÄÄSEKUCHEN an hurra@muxmaeuschenwild.de. Und: SMIIIILE!!!

 

mmw_cheesecake.6b20e3c3db0ee0dbbeccde5038b1a0fe
Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 06. November 2013 | Tags: , , Keine Kommentare

09/13

Einladung zur GOLDEN DINNER Weinprobe!

Am kommenden Dienstag, dem 12. November steht unser nächster ‚muxmäuschenwild AL DENTE‘ Abend an. Normalerweise funktioniert das so: wir laden 5 nette Menschen zu uns ein, mit denen wir gerade besonders gern zu tun haben oder die wir schon lange mal besser kennen lernen wollten, und diese 5 Gäste bringen jeweils einen weiteren Gast mit. Einzige Bedingung: es darf nicht der Partner oder der beste Freund sein. Beim entspannten Spaghettiabend in kunterbunter Runde wird dann gequatscht und gelacht, an Ideen gesponnen und vielleicht sogar Freundschaft geschlossen. Aus aktuellem Anlass geht es diesmal ausnahmsweise nicht um die Nudel. Für unser GOLDEN DINNER müssen wir noch die passenden Weine auswählen. Und wie heißt es so schön: probieren geht über studieren. Wer also Lust hat bei unserer kleinen Weinprobe dabei zu sein, mit seiner Meinung nicht hinterm Berg zu halten und einen schönen und ganz privaten Abend mit uns zu verbringen, schreibt schnell eine Email mit dem Betreff WEINPROBE an hurra@muxmaeuschenwild.de Wir wollen von euch wissen warum ihr die richtigen für den Job seid. Zwei Plätze haben wir noch zu vergeben!

 

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 06. November 2013 | Tags: , Keine Kommentare

09/13

Mama muss die Welt retten

Ihr wollt eines der Bücher „Mama muss die Welt retten“ von Caroline Rosales und Isa Grütering gewinnen? Wir verlosen drei Exemplare an die wahren Organisationsgenies unserer Gesellschaft: die Mütter. Mit Tipps zu Mama-Coaching und Vätererziehung, Businessplänen und Babysitterakquise, Checklisten und Linkliste zu Mütternetzwerken. Schickt uns eine Email mit dem Betreff MAMA und mit ein wenig Glück erhaltet ihr bald Post von uns! hurra@muxmaeuschenwild.de

mmw_netz1.d3d26943e9b65d6aadcac1dc7e42f2c1
Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 06. November 2013 | Tags: , Keine Kommentare

Irina und Valentin Alex

 
 

 

IRINA und VALENTIN

Das 2 Minuten Interview

Irina und Valentin haben das „Yoga Team Berlin“ gegründet. Seither leiten sie Jahr für Jahr Yoga-Retreats in aller Welt und vermitteln Vinyasa-Flow-Yoga auf lebensnahe, freigeistige, lebendige Art an moderne Menschen. Seit 2012 bieten sie auch Feuerläufe und Lebensplan-Seminare an. Aber vor allem sind die beiden zwei unheimlich sympathische und inspirierende Menschen und unsere offiziellen Lieblingsyogis!

 

Name: Irina und Valentin Alex

Alter: 44 und 43

Wohnort: Berlin

Beruf: Yogalehrer, Persönlichkeitstrainer

Schuhgröße: 39 und 43

Lieblings-Asana: I: Dhanurasana und alles, was mit Balance zu tun hat | V: halbe, schlafende Taube (die tut weh)

Kontakt: www.yogateamberlin.de

mmw_LEUTE_IrinaValentin_01.e5528cb6aba066b32da22f8c8aaebf5b
 
Wer ist hier der Boss?
I: Valentin und ich teilen uns das Boss-Sein ganz gut auf.
V: Wir haben beide die Hosen an!

 

Was machst du, wenn du kein Yoga machst?
I: Fotografieren und Kampfkunst im Chimosa lernen, ganz viel lesen und Kunst „basteln“
V: Arbeiten für’s Yoga Team Berlin, faulenzen, Kraftsport

Du wirst wieder geboren. Als was?
I: Als die ultimative  Akrobatin
V: Wolf. Ich liebe diese Tiere und übe mich ab und zu am Heulen.

 

Hast du ein Vorbild?
I: Viele Menschen in meinem Umfeld sind mir Vorbilder, besonders einige Freunde. Und meine Lehrer Dieter Hörner und Yi-chung-Chen.
V: Mein recht unorthodoxer spiritueller Lehrer Dieter Hörner.

 

Wo wärest du jetzt am liebsten?
I: Genau hier ist es richtig.
V: Schon in der neuen Wohnung. Wir sind kurz vor’m Umziehen.

 

Die ganze Welt hört dir zu, was würdest du sagen?
I: Nehmt wieder Kontakt auf!! Live, nicht virtuell!
V: Ich liebe Euch! Der Nächste bitte!

 

Was würdest du gern rückgängig machen?
I: Nichts. Alles hat seinen Sinn.
V: Nichts, noch nicht mal die Scheißzeiten, denn dann wäre ich ja anders, als ich jetzt bin.

 

Was kannst du besser als alle anderen?
I: In allem, was ich tue, authentisch sein.
V: Alles was ich mit Herzblut mache: Feuerläufe, Yoga unterrichten und Seminare geben, die einen wieder ins Leben setzen.

 

Welche fiese Eigenschaft hast du von deinen Eltern?
I: Mich bei Nervosität zu räuspern, wie mein Vater (im genau gleichen Modus – gruselig..)
V: Schon abgewöhnt: Opfer spielen. Fast abgewöhnt: Recht haben.

 
Der wahre Grund warum es keine YES Torten mehr gibt:
I: Die Chemikalien zu deren Herstellung sind verboten worden.
V: Da waren NSA-Abhör-Sonden eingebacken. Die Agenten hatten beim Auswerten mit zuviel Verdauungsgeräuschen zu kämpfen.

 

Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen?
I: Einen Handabzug von Peter Lindbergh
V: Mein Eigenes, wenn ich mich mal an die Arbeit machen würde!

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest du gern mal einen Yogitee trinken?
I: Mit Johnny Depp und Tom Waits
V: Einstein

 

Wenn wir dich besuchen, was würdest du für uns kochen?
I: Veganes Rührei (ultra lecker!)
V: Irgendwas Veganes, was täuschend echt nach Fleisch schmeckt. Und dann würde ich auf die Frage warten: was ist das?

 

Wann hat dich zuletzt etwas wirklich berührt?
I: Letztes Wochenende, die Menschen auf unserem Lebensplan-Seminar, und Valentin immer und immer wieder.
V: Das passiert glücklicherweise sehr oft. Im Privaten berührt mich Irina immer wieder durch ihre ganz eigene Art, die Welt zu sehen und in ihr zu leben. In unseren Seminaren berührt mich, dass da wildfremde Menschen zusammen kommen, die innerhalb kürzester Zeit zur ‚family‘ werden und aufblühen.

 

Was sollte niemand von dir wissen?
I: Sag ich nicht.
V: Dass ich Geheimagent bin, der Yogalehrer spielt.

 

Welche Frage hätten wir dir noch stellen sollen?
I: Mir fehlt keine.
V: „Wie machst du das, das du so ein toller Typ bist?“

 

Das letzte Wort:
I: Aloha!
V: Bevor ich in die Kiste steige, wird mein letztes Wort: „Schön war’s!“

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 30. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

08/13

Schickt uns eure Beiträge!

Ihr habt einen Job zu vergeben? Oder sucht Mitstreiter für eine tolle Projektidee? Ihr braucht eine Empfehlung für einen günstigen und nicht zu nerdigen Programmierer? Habt einen Büroplatz zu vermieten oder sucht ein neues Office? Möchtet eure Wohnung untervermieten, sucht Lagerflächen oder eine coole Location? … Hier habt ihr Platz dafür! Wir wünschen uns, dass das Netzwerk enger zusammenrückt und sich gegenseitig unterstützt und kennen lernt – nicht nur bei unseren Netzwerkevents, sondern auch hier. Also schickt uns gerne eure Beiträge! Merci!

redaktion@muxmaeuschenwild.de

 

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 30. Oktober 2013 | Tags: , , , , Keine Kommentare

08/13

Neues Büro zur Untermiete gesucht!

Bei uns wurde eingebrochen – und nun fühlen wir uns nicht mehr so recht wohl. Langfristig suchen wir was großes eigenes, aber bis wir fündig geworden sind, suchen wir nun Unterschlupf, am liebsten in einer netten Bürogemeinschaft. Uns reicht ein abgeschlossener Raum, in dem vier bis sechs Leute gut arbeiten können, toll wäre noch ein Konferenzraum zur Gemeinschaftsnutzung, am allerliebsten in Neukölln oder Kreuzberg, aber wir sind offen für alle Ideen. Wer was weiß, immer her damit!

julia.kopper@muxmaeuschenwild.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 30. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

08/13

Künstler und Musiker für das GOLDEN DINNER gesucht

Uuuh, die Location steht nun fest! Ab dem 28. November entzünden wir ein Meer aus Kerzen in einem wahren Eispalast im Herzen von Berlin. Uns platzt fast der Kopf vor lauter Ideen, und es kribbelt schon in den Händen und im Bauch! Für alle die Lust haben Teil unseres Herzensprojektes zu werden: momentan sind wir auf der Suche nach jungen Musikern und Bands, die abends nach dem Dinner ein Überraschungskonzert für unsere Gäste spielen möchten. Ob Singersongwriter oder kleine Kombo, alles ist erlaubt! Außerdem würden wir uns sehr über klassische Musik freuen – Violine, Cello, Piano… Und zu guter Letzt: wir haben neben dem großen Dinnersaal noch weitere Flächen, die wir mit Kunst in Szene setzen werden. Wir haben zwar schon ein paar konkrete Vorstellungen, sind aber noch offen für Ideen. Wenn ihr also Musiker oder Künstler seid, und Lust habt bei uns zu spielen oder auszustellen, dann meldet euch. Wir freuen uns! kaethe.schaefer@muxmaeuschenwild.de

 

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 30. Oktober 2013 | Tags: , , Keine Kommentare

Lieblingsportrait

Lieblingsportrait

„Ich sehe auf Fotos immer doof aus.“ … Naja, wir zieren uns ja gern mal – aber ein richtig schönes Foto von uns und unseren Liebsten wünschen wir uns doch. Darum hat unser Fotograf Robert ein tolles neues Projekt ins Leben gerufen. Als immer mehr Freunde und Bekannte ihn nach einem besonderen Portrait fragten, weil sie ein gemeinsames Bild mit der Oma als Weihnachtsgeschenk brauchten, oder endlich mal mit der besten Freundin abgelichtet werden wollten, kam ihm die Idee zu ‚Lieblingsportrait‘. Für ein Lieblingsportrait müsst ihr in kein Studio gehen, sondern werdet zuhause oder wo auch immer ihr euch am wohlsten fühlt besucht. Der Fotograf nimmt sich dann so lange Zeit, wie es eben dauert, bis euer Bild im Kasten ist. Denn für ein gutes Portrait braucht es seiner Meinung nach vor allem Vertrauen und eine Atmosphäre, die es zulässt sich zu entspannen. Es geht ja nicht darum makellose Models abzulichten, sondern die Besonderheit und Persönlichkeit der Portraitierten zu zeigen. Schließlich wollen wir unsere Lieblingsmenschen so sehen, wie sie sind. Darum gibt es bei Lieblingsportrait auch keine große Inszenierung oder Effekte. Der Mensch steht im Vordergrund – im wahrsten Sinne. Und ein bisschen Humor darf ruhig auch dabei sein. „Das Wichtigste ist, dass die Menschen sich wiederkennen“, sagt Robert. Recht hat er. Wir haben unser Lieblingsportrait schon in Auftrag gegeben. Und damit ihr das auch könnt, haben wir einen Superdeal rausgeschlagen: Schreibt eine Email mit dem Betreff MUXMÄUSCHENWILD an kontakt@lieblingsportrait.de. Alle Buchungsanfragen die bis zum 30. November mit dem „Codewort“ muxmäuschenwild gestellt werden, bekommen einen fetten Rabatt: die ersten zehn von euch erhalten ihr Portrait zum halben Preis! Die nächsten zehn bekommen 40% Rabatt. Und alle anderen 30%. First come, first serve. Wenn das keine Idee für Weihnachten ist… Das Beste ist, ihr bekommt euer Bild in digitaler Vollauflösung um es so groß und so oft ihr wollt an eure Lieben weiterzugeben. Auf Wunsch gibt es auch noch einen Abzug inklusive. Sichert euch euer Lieblingsportrait!

_____

Infos zu den verschiedenen Angeboten und Preisen: www.lieblingsportait.de |

Facebook >> |

kontakt@lieblingsportrait.de (Codewort muxmäuschenwild nicht vergessen!)

mmw_Projekte.44b6589d1a0f0aa4e0842d61e5581400
Kategorien: Projekte | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: , Keine Kommentare

Bjoern Welter

mmw_leute.116016346f1aa1c1a8b8c97e10cb4065

BJÖRN WELTER

Das 2 Minuten Interview

 

Björn Welter gründete gemeinsam mit seinem Partner das Frozen Yoghurt Start-Up ‚Wonderpots‘ und brachte damit das durchgedrehte Joghurt-Eis samt Topping-Kultur nach Deutschland. Zwei Stores gibt es inzwischen in Berlin, und damit weitere in ganz Deutschland folgen können, startete Wonderpots eine Crowdinvesting-Aktion auf companisto. Dreimal korrigierten die Jungs das gesetzte Kapitalziel nach oben und sammelten so in sieben Tagen eine halbe Million Euro. Europarekord! Und ein klares Zeichen: Die Menschen lieben Wunder!

Name: Björn Welter

Alter: 37

Wohnort: Berlin Charlottenburg

Beruf: Gründer und Geschäftsführer von Wonderpots

Schuhgröße: 47

Lieblings-Lieblings-Wonderpots Mische: Granatapfel, Mango, Wassermelone, Erdbeeren, Heidelbeeren

Kontakt: bjoern.welter@wonderpots.de

 
Was isst du am liebsten?

Italienische und asiatische Küche mag ich sehr. Gerne scharf. Guten Käse, ein gutes Stück Rinderfilet mit viel Pfeffer, grob gemahlen.

 

Was kommt für dich niemals in die Tüte, äh, den Pott?

Ich steh ehrlich gesagt gar nicht auf die verrückten Kombinationen und süßen Toppings wie Oreo Cookies, Karamellsauce, Smarties oder so. Ich mag es gerne frisch und leicht, so wenig Zucker wie nötig. Espresso allerdings ist ein super Topping, bieten wir offiziell aber noch nicht an. :)

 

Frühaufsteher oder Morgenmuffel?

Der Wecker klingelt um 7:00 Uhr. Um 8:00 bin ich dann meistens im Büro. Ansonsten, versuche ich bis morgens um 10:00 Uhr keine Emails zu lesen. Da stresst man sich nur in den besten und kreativsten Stunden des Tages.

 

Dein größtes Erfolgserlebnis?

Wirklich schwierig zu sagen. Aktuell sicherlich der Crowdinvesting-Erfolg auf companisto. Das macht mich schon sehr stolz und rührt mich, wie die Menschen von Wonderpots begeistert sind und uns unterstützen.

 

Dein wichtigster Charakterzug?

Leidenschaft und Zielstrebigkeit würde ich sagen. Was ich mir einmal in den Kopf gesetzt habe, mache ich dann auch.

 

Wenn ich nicht Mr. Wonderpot geworden wäre, dann wäre ich…

Oh, das ist schwierig. Ich wollte immer schon Unternehmer werden. Schon als kleiner Junge. Vielleicht Abenteurer, ich liebe es zu Reisen, fremde Kulturen und Orte zu entdecken.

 

In welchem Film hättest du gern mitgespielt?

Zurück in die Zukunft wäre toll gewesen. Besonders die Zeitreise und die Skateboards, die über dem Boden schweben, finde ich super.

 

Ich bin der größte Fan von:

Unternehmergeschichten. Mich fasziniert zum Beispiel Steve Jobs unheimlich. Mit seinem Tod hat die Welt einen einzigartigen Visionär und Unternehmer verloren. Und ich bin Deutschland-Fan zur WM.

 

Welche Eigenschaften schätzt du an einem Menschen?

Ehrlichkeit, Loyalität, Leidenschaft, Begeisterungsfähigkeit, Offenheit für Neues.

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest du gern einen Kaffee trinken?

Steve Jobs ;)

 
Warum gibt es Whiskas-Huhn, -Fisch und -Rind, aber kein Whiskas-Maus?

Na, ja „was mir schmeckt muss auch meinem Haustier schmecken.“ Frauchen oder Herrchen kann sich damit besser identifizieren und beim Einkauf auf die eigenen Vorlieben beziehen.

 

Kannst du tanzen?

Tanzschule hatte ich mit 17. Einiges verlernt seitdem. Aber einen Cha Cha Cha bekomme ich noch hin. Und auf einer Party oder beim Karneval bin ich zu Flash Dance Music immer ganz vorne mit dabei.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?

Ich hatte die Ehre und das Glück im August mit dem Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus in sehr kleinem Kreis zu frühstücken. Der Erfahrungsaustausch an diesem Morgen, Yunus Visionen, sein Input und seine Ideen fand ich sehr inspirierend und zu tiefst berührend.

 

Was hast du zuletzt Neues ausprobiert?

Meditation

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?

Zwei Dinge: Öfter zum Zahnarzt gehen und einen Flugschein machen. Ich liebe Fliegen und Flugzeuge, ein wundervolles Gefühl von Freiheit, Entdeckergeist und Abenteuer.

 

Was würdest du verändern, wenn du die Macht dazu hättest?

Dass Menschen mit- und untereinander offener, liebevoller und großzügiger umgehen und sich nicht aus Angst der Ablehnung verschließen. Jeder Mensch hat seine Geschichte und doch bauen wir in vielen Situationen aus Schutz eine Fassade.

 

Was sollte niemand von dir wissen?

Das bleibt mein großes Geheimnis. Aber ein kleines Geheimnis ist vielleicht, dass ich auf Reisen leidenschaftlich gerne Hydranten fotografiere. Man glaubt kaum wie unterschiedlich die Dinger in jedem Land aussehen.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Welche Super Hero Kräfte ich mir wünschen würde? Wie Superman fliegen zu können.

 

Das letzte Wort:

Das überlasse ich dem Leser.

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: , , Keine Kommentare

Was bitteschoen ist muxmaeuschenwild

Was bitteschön ist muxmäuschenwild?

Der Herbst steht auf der Leiter, die Blätter fallen… Ja ja, das Jahr neigt sich langsam schon wieder gen Zielgerade. Doch bei den Sonnenstrahlen und lauen Temperaturen, die uns der goldene Oktober gerade schenkt, denken wir gerne nochmal zurück an diesen wunderschönen und irgendwie zeitlosen Sommer 2013. Da wird uns ganz warm ums Herz beim Betrachten unseres muxmäuschenwild Launchvideos. Schon gesehen? Vielleicht entdeckt sich ja der eine oder die andere…

_____

 

YouTube Video-Link >>

mmw_video2.db849295008326a2b2aa052fb96dc230
Kategorien: In eigener Sache | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: |  Keine Kommentare

07/13

Wonderpots für euch!

Achtung Naschkatzen: wer beim Interview mit Björn Lust gekriegt hat auf einen der leckeren Frozen Yogurt Becher hat Glück: wir verlosen 2 x 5er Gutscheine ‚Classic Special‘. Das sind die mittleren inklusive 2-3 Toppings. Wert jeweils EUR 22,50 Euro. Schreibt einfach eine Email mit eurem Lieblings-Toppings an hurra@muxmaeuschenwild.de, und der Gewinner wird in den nächsten Tagen benachrichtigt. Viel Erfolg!

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: , , Keine Kommentare

07/13

Praktikum bei Snowhite

Du bist zielstrebig, teamfähig, flexibel, zuverlässig, ambitioniert, tatkräftig, humorvoll und liebst Musik? Dann bist du richtig bei uns! Wir sind Snowhite, Musiklabel und Promoagentur. 

Du hast mindestens sechs Monate Zeit, beherrschst die englische und deutsche Sprache exzellent in Wort und Schrift und hast Lust gegen ein kleines Entgelt (150 Euro im ersten Monat und je nach Eignung/Motivation bis zu 400 Euro in den darauffolgenden Monaten) Teil der Snowhite Familie zu werden? 

Dann her mit deiner kurzen Bewerbung an: patrick.daniel@snowhite.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

07/13

HOTEL ULTRA SUCHT STORE MANAGER

Du begeisterst dich für Design? Wir suchen für den ersten Hotel ULTRA Concept Store (Interieur Design, Möbel, Beleuchtung, Accessoires) welcher im Dezember 2013 in der Torstraße, Berlin eröffnet einen Storemanager (m/w). Euch erwartet eine verantwortungsvolle Aufgabe, ein vielseitiges und spannendes Konzept, tolle Produkte aus der Welt des Designs der Marken Autoban, Kartell, Anne Black, Stelton und vielen mehr, sowie ein fröhliches und motiviertes Team. Du hast ein freundliches Gemüt und gute Laune auch in stressigen Situationen? Du kannst dich für schöne Produkte begeistern, hast Erfahrung im Einzelhandel, kannst selbstständig und zuverlässig arbeiten und dein Herz schlägt höher, wenn es um die Themen Innenarchitektur und Design geht? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung mit Gehaltsvorstellung an mo@hotelultra.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 23. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

Myriel Walter

Myriel Walter

Das 2 Minuten Interview

Myriel ist der lebende Beweis, dass Professionalität und Herzlichkeit ganz prima miteinander funktionieren. Ihre ersten Sporen verdiente sie sich beim Londoner Musiklabel BBE Music und war die letzten 3 Jahre im Cookies für die komplette Kommunikation verantwortlich. Im November beginnt sie ihre neue Stelle als Membership Managerin des Soho House Berlin.

 

Name: Myriel Walter

Alter: 34

Wohnort: Berlin Mitte

Schuhgröße: 39

Lieblings-Computer Shortcut: Command – V

Kontakt: myriel.walter@gmail.com

mmw_leute.46ea5a7266cd15e1ff23e383e4720be8

 
Was tust du morgens nach dem Aufstehen als Allererstes?

Kaffee machen

Was liebst du an deinem Job?

Ich hab gerade keinen, sondern genieße das Nichts-Tun – das kann ich aber nur weil der nächste großartige Job schon auf mich wartet.

 

Dein größtes Erfolgserlebnis?

Die Geburt meiner Tochter Mila Madita.

 

Dein wichtigster Charakterzug?

Großzügigkeit

 

In welchem Film hättest du gern mitgespielt?

Thelma and Louise

 

Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen?

The Last Sound von Ibrahim El-Salahi

 

Was müsste noch erfunden werden?

Das Beamen! Ich habe Lieblingsmenschen auf der ganzen Welt und es wäre großartig, diese wann auch immer für ein paar Stunden zu besuchen.

 

Wo würdest du gerne leben und warum?

Berlin, weil ich die Freiräume liebe. London, weil ich die Vielfalt liebe. In der Karibik, weil ich die Weite des Meeres liebe. Am liebsten an allen drei Orten. Beamen wäre wirklich toll.

 

Dein Lieblingsort in Berlin?

Mein kleiner Balkon an einem Sommerabend oder die Dachterrasse vom Soho House – kommt auf die Stimmung an.

 

Dein Song für die Ewigkeit?

Das ist schwer, La Vie En Rose von Grace Jones ist groß.

 

Ich bin der größte Fan von:

Sandra Amarie, eine grandiose Sängerin und eine noch grandiosere Freundin.

 

Welche Eigenschaft schätzt du an einem Menschen?

Humor – Lachen verbindet.

 
Mit welcher Persönlichkeit würdest gern mal einen Kaffee trinken?

Mit Sheryl Sandberg, sie ist COO bei Facebook und Autorin von LEAN IN, ein tolles Buch über „woman, work and the will to lead“. Beim Lesen dachte ich immer wieder, das würde ich gerne persönlich vertiefen.

 

Hund oder Katze?

Katze, meine Tochter fürchtet sich vor Hunden.

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Ich würde ein Rezept meiner Oma, die seit 40 Jahren vegan lebt, machen. Zum Beispiel gerösteter Blumenkohl mit Granatapfel, Cashews und vielen frischen Kräutern.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?

Mein Abschied im Cookies. Es war eine großartige und sehr besondere Zeit für mich, trotzdem ist es wichtig, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

 

Was hast du zuletzt Neues ausprobiert?

Ich hab gerade den Motorbootführerschein gemacht und darf jetzt 15 Meter lange, 10 Tonnen schwere Boote fahren. Nur leider habe ich keins.

 

Wie kommt eigentlich das „Rasen betreten verboten“ Schild immer mitten auf den Rasen?

Wahrscheinlich vom rasenden Hasen auf den Rasen geblasen…

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?

Without fear, we can focus on the things that matter, the things that set our hearts alight, the dreams that only arise when we are awake. Ein Zitat von Tom Robbins, das ich sehr mag.

 

Was sollte niemand von Dir wissen?

Mein Geheimnis

 

Das letzte Wort:

Lebe im Augenblick.

 

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 16. Oktober 2013 | Tags: |  Keine Kommentare

06/13

WIN WIN WIN!

Wer durch die Metropolen tourt und den „größten Soundcheck Europas“ veranstaltet, um seine neuen Kopfhörer von Jedermann testen zu lassen, muss sich schon ziemlich sicher sein mit Qualität zu überzeugen. Wir haben es ausprobiert, und wissen nun: solch einen Sound brauchen wir! Darum haben wir diesmal einen der edlen Sennheiser MOMENTUM On-Ears in unserer Lieblingsfarbe Ivory für euch. Um mitzumachen und die Chance auf das edle Stück zu ergattern, gilt es Folgendes zu tun: 1.) werde Fan unserer Facebook-Seite und teile unser Facebook-Gewinnspiel-Foto auf deiner eigenen Chronik. 2.) schreib uns eine Email an hurra@muxmaeuschenwild.de mit einem Screenshot deiner Facebook-Chronik, sozusagen als Beweis. Na kommt schon, ein bisschen kann man sich schon ins Zeug legen, um sich selbst mit dem besten Sound ever zu beschenken… Bis Montag Abend habt ihr Zeit, am Dienstag wird der Gewinner ausgelost und benachrichtigt. Los geht’s!

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 16. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

06/13

PLATZ IM GEMEINSCHAFTSSTUDIO ZU VERMIETEN

Der Schreibtischplatz am Eiermann kostet 175 Euro pro Monat inkl. Nebenkosten, Internet, Versicherung, Telefon mit eigener Nummer, Mineralwasser und Espresso. Wir sind eine Strick-Designerin, eine Journalistin, eine Architektin und ein Kommunikatons-Designer. Das Büro ist insgesamt rund 100 qm groß und liegt mitten im Bergmannkiez. Es gibt einen sehr schönen Besprechungsraum mit großem Schaufenster, in dem auch gelegentlich kleine Ausstellungen stattfinden. Dieser sowie eine Miniküche und ein grüner Innenhof sind gemeinschaftlich nutzbar. Direkt ums Eck findet man zahlreiche Cafés, Restaurants, Grünflächen und eine gute U-Bahn-Anbindung. Weitere Infos gerne via Mail an Niki mail@nik.is.

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 16. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

06/13

Ausbildung im Michelberger

Unsere Freunde vom Michelberger in der Warschauer Straße suchen Verstärkung. Jedes Jahr bekommen drei Azubis die Möglichkeit eine Ausbildung zur Hotelfachfrau/Hotelfachmann und zum Koch/Köchin an einem der Hot-Spots der Hauptstadt zu beginnen. Das Michelberger Hotel ist weit mehr als bloß eine hippe Schlafstädte, es ist Vorreiter einer neuen Generation von Erlebniskonzept, das besser als die meisten anderen die Bedürfnisse einer mobilen, jungen internationalen Klientel bedient. Höchster Standard zu fairen Preisen, Style und Design, Food und Konzerte in einem Hotel-Mikrokosmos, und das Ganze mit ganz viel Herz. So kann es schonmal vorkommen, dass man beim Frühstück The National Frontmann Matt Berninger über den Weg läuft oder sich auf einem Hinterhofkonzert wieder findet. Spannende Einblicke gibts hier, die letzten Michelberger Azubis plaudern aus dem Nähkästchen. Wir lieben das Michelberger, und hätten wir nicht so viel zu tun, würden wir uns sofort bei Nadine und Tom bewerben! Ihr auch? Dann schickt eure vollständigen Unterlagen an milica@michelbergerhotel.com.

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 16. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare

Rian Heller

 

RIAN HELLER

DAS 2 MINUTEN INTERVIEW

Rian Heller arbeitet und lebt seit über 10 Jahren in Berlin. Als Mode-, People- und Werbefotograf hat er Kampagnen und Musikvideos realisiert. Zu seinen Kunden zählen u.a. Levi´s, Kaviar Gauche und Sony Music.

 

Name: Rian Heller

Alter: 33

Wohnort: Berlin Prenz´l Berg

Beruf: Photographer und Video-Regisseur

Schuhgröße: 46

Lieblings-Photoshop Tool: Lasso

Kontakt: info@rianheller.de |www.rianheller.com

mmw_leute_RianHeller.d53c7f6a46178ed91a0910abc536f035
 
Warum bist du Fotograf?

Ich sehe was, was du nicht siehst…

 

Wen möchtest du unbedingt mal portraitieren?
Helge Schneider

 

Was liebst du an deinem Job?

Die Abwechslung und die Unberechenbarkeit von Ästhetik.

 

Was nervt dich an deinem Job am meisten?

Der unscharfe Nacktscanner des Betrachters.

 

Was tust du morgens nach dem Aufstehen als Allererstes?

Tageslicht und Uhrzeit einander zuordnen

 

Dein größtes Erfolgserlebnis?
Akzeptanz

 

Dein wichtigster Charakterzug?

Begeisterungsfähigkeit

 

In welchem Film hättest du gern mitgespielt?

Night on Earth (Jim Jarmusch)

 

Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen?

Ein Andy Warhol Polaroid von David Bowie und Mick Jagger

 

Was müsste noch erfunden werden?
Das Beamen

 

Wo würdest Du gerne leben?
In Berlin als Insel in der Karibik

 

Dein Lieblingsort in Berlin?

Der Weinbergspark

 

Dein Song für die Ewigkeit?

Live Forever (Oasis)

 
Ich bin der größte Fan von:
Q-Tips

 

Welche Eigenschaften schätzt du an einem Menschen?

Talent und Toleranz

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest gern einen Kaffee trinken?

Oscar Wilde

 

Hund oder Katze?
Katze!

 

Wenn wir dich zu hause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Rinderfilet mit Blattspinat. Wann kommt ihr?

 

Hast du einen Witz auf Lager?

Haha… ja der von der Schnecke die vom Balkon geworfen wird und Jahre später entrüstet an der Tür klingelt: „Eeey wat war´n das eben?“

 

Ein Butterbrot fällt immer auf die Butterseite, während eine Katze immer auf den Pfoten landet. Was passiert wenn man einer Katze Butter auf den Rücken schmiert?

…der Hund ist verwirrt!

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?
Mein Bruder

 

Was hast du zuletzt Neues ausprobiert?

Seitwärts die Treppe hoch laufen

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?

Sie anderen nehmen

 

Was sollte niemand von Dir wissen?

xxx xxx xxxxx xx xxxxxxx xxxx.

 

Das letzte Wort:

…ist noch nicht gesprochen!

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 09. Oktober 2013 | Tags: Keine Kommentare