09 |14

Blick.Macht.Bild – Eröffnung mit Lesung

Am 27. Februar lädt Benita Suchodrev um 19 Uhr zur Eröffnung ihres Ateliers BLICK.MACHT.BILD in die Motzstraße 52 am Viktoria-Luise-Platz ein. Es wird unter anderem aus dem Buch „Nachtleben Berlin 1974 bis heute“ gelesen, zu dem sie selbst einige Fotografien beigesteuert hat.Mehr Infos >>

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 26. Februar 2014 | Tags: , , Keine Kommentare

09 |14

SEO & SEM FÜCHSE GESUCHT

OnPage, OffPage, Linkpyramide – sind für uns alles böhmische Dörfer. Wie wir trotzdem den Traffic auf unseren Seiten www.muxmaeuschenwild.de und www.muxmaeuschenwild-magazin.de erhöhen können, würden wir gern von dir wissen. Du kennst dich aus mit Suchmaschinenoptimierung, Klickraten und Adwords? Dann melde dich bei uns am besten per Mail mit dem Betreff ‚SEM‘ an robert.felgentreu@muxmaeuschenwild.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 26. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

Hamburg, meine Perle

HAMBURG, MEINE PERLE

 

So Digga, jetzt mal Butter bei die Fische und ganz offiziell: muxmäuschenwild gibt es seit Kurzem auch in Hamburg! Oberhafenkantine, Viva con Agua… muxmäuschenwilde Magazinthemen von der Elbe haben wir ja eh schon regelmäßig im Programm. Zukünftig gibts für den besseren Überblick auch gleich noch die passende Rubrik dazu. Unter der Kategorie HAMBURG stellen wir euch Erlebnisse, Leute, Orte und Projekte Made in Hamburg City vor! Ab März veranstalten wir obendrein jeden Monat mindestens ein muxmäuschenwildes Event an der Elbe. Geplant und befeuert von unserer wilden Käthe im muxmäuschenwild HH-Hauptquartier. Ach ja, und hatten wir das mit dem GOLDEN DINNER in der Hafenstadt schon erwähnt…? Berlin & Hamburg = muxmäuschenwild ² ! Also sagt euren Hamburger Freunden Bescheid, hier gehts zum Anmeldeformular. Wir freuen uns wie Bolle und packen noch n Aal mit bei!

mmw_HH2.7e4f5ffdeb9c3b4d16211e1f72a4909d
Kategorien: Hamburg, In eigener Sache | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: |  Keine Kommentare

Sven Meyer

mmw_Leute_SM.00f6d0afb1afc6672a90ca243230f782

Sven Meyer

Das 2 Minuten Interview 

Sven Meyer ist Musiker, freundlicher Beherrscher diverser Instrumente, Initiator und Mitglied diverser Musikprojekte (KYMAT, DJ Kekse, Junopilot, alle sind eins). Er kreiert Soundproduktionen für Werbung, Veranstaltungen, Filmmusik und ist Gründer des Plattenlabels und Labors „Elfenmaschine“. Nebenbei organisiert er das „Yoga.Wasser.Klang Festival“ und machte zusammen mit Kim Pörksen die Wasser-Klang-Bild Installation „Sonic Water“ im Photography Playground in Berlin. Das daraus entstandene Projekt „KYMAT“ wird es im März in Hamburg als feste Kunst Installation geben und die visualisierte Klangtherapie CD & DVD erscheint in Frühsommer 2014. Wir sind definitiv auf einer Wellenlänge.

 

Name: Sven Meyer

 

Alter: 42

 

Wohnort: Hamburg

 

Beruf: Musiker

 

Schuhgröße: 43

 

Lieblingsband: Beck, aber ist ja keine Band, also Little Dragon oder Fat Freddys Drop

 

Kontakt: meyer@elfenmaschine.de

 
Was war das Schönste, das du je gehört hast? Indische Sitar auf magischen Pilzen.
 

Woran arbeitest du gerade? An einer kleinen Filmmusik und an der Produktion KYMAT, bei der auf den Menschen wirksamer Sound und Frequenzen in Wasser sichtbar werden. Ich habe das Gefühl, dass mein ganzes Leben in diesem Projekt zusammenkommt. Nebenbei schreibe ich noch Texte und neue Musik für DJ Kekse. Und das Yoga.Wasser.Klang Festival 2014 will auch so langsam meine Aufmerksamkeit.

 

Gibt es so etwas wie den perfekten Klang? Ich stehe recht kitschig einfach auf Geräuschkulissen, Wind in den Bäumen, Wellen, Vogelgezwitscher, alles was aus der Natur kommt finde ich meistens ziemlich gut. Es kann aber auch die Stimme eines geliebten Menschen sein, die dir was schönes sagt. Das Ganze hat aber mit der eigenen Achtsamkeit zu tun, ob man es auch in dem Moment erkennt oder erhört. Dann, ja, gibt es den perfekten Klang.

 

Wer ist der Held deiner Kindheit? Capitain Future und Michel aus Lönneberga.

 

Womit kann man dich beeindrucken? Mit vielem: gutem Essen, gut Küssen, guter Sex, guter Musikalität, Tanz, Rhythmus, Kunst…

 

Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen? Das Bernsteinzimmer

 

Bitte beschreibe dein Zuhause! Ich wohne im Karoviertel in Hamburg und hab da eine schöne Altbauwohnung und ein Studio. Überall gibt es viele Instrumente und technische Geräte. Es ist leider sehr vollgestellt und ich bin fast ein kleiner Musik-Messi.

 

Beschreibe den perfekten Tag? Ich liege im warmen Wasser, Drink in der Hand, hübsche, nette Elfen tanzen zu meinem gerade komponierten Song, von meinen Musikerfreunden live gespielt. Alle sind gut drauf und natürlich scheint die Sonne. Und Abends gibt es Glühwürmchen.

 
Wie würde muxmäuschenwild klingen, wenn man es in Töne übersetzt?Müsste mich damit richtig beschäftigen, gibt es ein Budget?

 

Was ist deine Schokoladenseite? Das ist mir zu intim.

 

Du wirst wieder geboren, als was? Wahrscheinlich als Mensch. Dem Igel an meinem Komposthaufen am Ostseehaus (eine Ruine die ich nebenbei aufbaue) geht es aber auch ziemlich gut, der wäre ich manchmal gern.

 

Welche Superheldenfähigkeit hättest du gern? Natürlich Fliegen können.

 

Was wäre das Erste, was du tun würdest, wenn du unsichtbar wärest? Hui das ist schwer, wahrscheinlich erstmal überall rumspannern und dann versuchen durch gewonnene Informationen eine neue Weltordnung zu erschaffen.

 

Welche historische Person wärst du gerne für einen Tag? Nikola Tesla

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Wie viele seid ihr denn? Kartoffeln, Brokkoli, Möhren, Kürbis, Maiskolben, Schalotten im eigenen Sud gedünstet mit diversen Dips.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Persönliche Dinge und es bewegt mich die ganze Zeit, dass große Konzerne, ganz normal, immer wieder über Leichen gehen.

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest? Hmmm, das ist noch schwerer. Mehr nackend sein.

 

Was sollte niemand von dir wissen? Ihr Witzbolde.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Wann ich mal wieder zu euch nach Berlin komme.

 

Das letzte Wort:

Hug

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

Aktion Lesefreunde

mmw_PROJEKT_by_Katharina_Scherer_pixelio.de.c8d3157290d17311ba774d7bba1ec3c3

WER LESEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL

Liebe Freunde, dieses Buch müsst ihr lesen! Und zwar gedruckt, auf Papier und zum umblättern und Ecken umknicken. Mit Büchern ist das ja so eine Sache. Man kauft sie, liest sie, liebt sie, empfiehlt sie allen Freunden und verstaut sie dekorativ im Regal. Verliehen wird selten, verschenkt, so gut wie nie! Schließlich hat man ja über die letzten 300 oder so ähnlich vielen Seiten eine emotionale Bindung aufgebaut. Und bevor Freundschaften daran zerbrechen, dass…na ja ihr wisst schon. Am 23.04. ist Welttag des Buches. Passend zum Anlass veranstaltet die Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein, der Deutschen Post und zahlreichen Verlagsgruppen wieder die Aktion „Lesefreunde“. Die Idee: Leseratten können sich bis zum 28.02. hier als Buch-Schenker registrieren und aus elf Titeln das Buch wählen, mit dem sie gerne bei Familie und Freunden Lesefieber auslösen möchten. Mit dabei sind u.a. Die Korrekturen von Jonathan Franzen, Hector’s Reise von Francois Lelord oder Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel. Alle Auserwählten bekommen zwischen dem 16. und 23. April zehn Exemplare des ausgesuchten Buches zur Abholung in eine Bibliothek oder Buchhandlung ihrer Wahl geliefert um es an glückliche Ahnungslose weiter zu verschenken. Die Bücher werden kostenlos von den beteiligten Verlagen zur Verfügung gestellt. Empfehlungsmarketing heißt das wohl zu Neudeutsch. Also dann: wir empfehlen das! Denn wie hat der ägyptische Schriftsteller und Freigeist Abbas Al-Akkad so schön festgestellt: „Ich lese nicht, weil ich kein Leben habe, ich lese, weil mir ein Leben einfach nicht genug ist.“

_____

Welttag des Buches | Registrierung noch bis zum 28.02.2014 unter welttag-des-buches.de | facebook| Foto: Katharina Scherer / Pixelio

Kategorien: Projekte | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

08 | 14

Muxmäuschenwilde PR Berater gesucht

Du bist kreativ, absolut textsicher und optimal vernetzt. Du hast Erfahrungen im Tagesgeschäft einer PR-Agentur gesammelt, und kannst nicht nur punktgenaue Pressetexte verfassen, dich mit Journalisten und Multiplikatoren vernetzen und Kontakte pflegen, sondern auch strategische Kommunikationspläne erstellen, Social Media Kanäle betreuen und PR-Projekte eigenverantwortlich und strukturiert umsetzen. Neben hoher Leistungsbereitschaft und kommunikativer Kompetenz zählt auch Neugier und das gewisse ‚Feuer‘ zu deinen Eigenschaften. Kurz gesagt: du bist muxmäuschenwild? Und hättest ab dem 15.02. oder 01.03. Zeit um fulltime bei uns einzusteigen? Dann freuen wir uns auf deine aussagekräftige Bewerbung an hallo@muxmaeuschenwild.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

08 | 14

Tickets fürs Filmpremiere zu gewinnen!

„Und morgen bin ich tot“ heißt der neue Kinofilm von Frederik Steiner, in dem Shootingstar Liv Lisa Fries die Hauptrolle spielt. Für ihre Darbietung wurde sie bereits mit dem „Max Ophüls Preis“ und mit dem „Nachwuchspreis als beste Darstellerin“ beim Bayrischen Filmpreis ausgezeichnet. Für die Kino Premiere heute Abend im Kino Babylon mit Hauptdarstellerin und Regisseur verlosen wir 2×2 Premierenkarten. Schickt einfach eine Mail mit dem Betreff „SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD“ an hurra@muxmaeuschenwild.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

08 | 14

Nachmieter gesucht für großes Büro in Mitte

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Nachmieter für ein sehr freundliches Büro in der Invalidenstraße in Berlin-Mitte. Es befindet sich in einem denkmalgeschützten, repräsentativen Altbau im 2. OG und hat eine Fläche von 121,43 m². Diese ist aufgeteilt in drei große helle Räume, die miteinander verbunden werden können, einen kleinen Besprechungsraum, eine Küche sowie je ein Damen- und Herren-WC. Das Büro hat Stuckverzierungen an den Decken, Parkettboden und neue Isolationsfenster. Es ist in einem sehr gepflegten Zustand. Derzeit beträgt die Gesamtmiete (inkl. BK/HK/MwSt.) 2.487,10 Euro. Für Exposé und/oder Besichtigungstermin einfach eine E-Mail an info@whitestudios.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 19. Februar 2014 | Tags: , Keine Kommentare

mmw Magazin goes Blog

muxmäuschenwild MAGAZIN goes Blog

Unser Goldstück, das muxmäuschenwild MAGAZIN, bekommt jetzt seine eigene Seite. Auf www.muxmaeuschenwild-magazin.de erscheinen regelmäßig die Artikel aus unserem Mailing und bleiben dort dauerhaft für euch im Netz – hübsch sortiert nach Rubriken, Autoren und mit Schlagworten versehen. Teilen, liken, wiederfinden wird so viel einfacher. Bilder und Überschriften beispielsweise sind jetzt direkt mit dem Beitrag im Email-Magazin auf dem Blog verlinkt. Damit nicht genug, auf der Seite findet ihr auch Beiträge, die wir in der Mail-Ausgabe aus Platzgründen nicht unterbringen können – also mehr Produkte, mehr Projekte, mehr Leute, mehr Erlebnisse, mehr Orte… für euch, von euch. Denn wir rufen euch mit dem größten Vergnügen und jetzt erst recht dazu auf, eure Ideen, Themen und Beiträge einzureichen und das muxmäuschenwild MAGAZIN als „Redakteure“ aktiv mit zu gestalten. Also spitzt die Tastatur, ladet eure Freunde ein, werdet muxmäuschenwild. Von Herzen!

_____

www.muxmaeuschenwild-magazin.de

mmw_Site
Kategorien: In eigener Sache | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: |  Keine Kommentare

Silke Rieth

Silke Rieth

Das 2 Minuten Interview

Silke Rieth ist Eventmanagerin bei media.net berlinbrandenburg. Sie organisiert Netzwerkveranstaltungen, mischt mit bei den Initiativen games.net, startup.net, media.connect und production.net, und vernetzt, unterstützt und repräsentiert die ca. 400 Mitgliedsunternehmen aus der Medienwirtschaft aus Berlin und Brandenburg. And the freshest member of the media.net is… muxmäuschenwild!

 

Name: Silke Rieth

 

Alter: 31

 

Wohnort: Berlin

 

Beruf: Eventmanagerin

 

Schuhgröße: 39

 

Lieblingsnote: Alt+Tab

 

Kontakt: rieth@medianet-bb.de

 

mmw_LEUTE_Silke2.2c8f60db6fb1cce56867edfc737be21a

 
Was liest du gerade? Wohnungsanzeigen – ständig und andauernd. Mit besonderem Augenmerk auf 3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon in Kreuzberg/Schöneberg.

 

Was macht dir in deinem Job am meisten Spaß? Mit Mitgliedern und Partnern zusammen zu arbeiten, die ich jedes Mal gerne wieder sehe und bei denen ich selbst im dicksten Trubel weiß – alles wird gut!

 

Online oder Offline Netzwerkerin, also lieber Chat oder Drink? Privat immer lieber Offline. Beruflich beides: Online ist manchmal zielführender und ohne Umschweife; beim Drink ist der große Vorteil, dass die Verknüpfung der Kontakte einfacher und entspannter funktioniert. Da reicht ja dann manchmal schon lächeln und zuprosten und der Grundstein für ein gemeinsames Projekt ist gelegt.

 

Facebook, Twitter, Instagram… was ist das nächste große Social Media Ding? Persönlich hab ich grade erst Instagram für mich entdeckt. Seitdem ich ein Smartphone mit anständiger Kamera habe, macht mir das echt Spaß!

 

Welches Unternehmen, Produkt oder welche Idee hast du zuletzt für dich entdeckt? Über Weihnachten und Silvester war ich in Portland, Oregon. Food Carts sind da seit Jahren ein riesen Ding. Ich freu mich, dass es bei der Berlinale welche gibt und hab mir vorgenommen bei nächsten Events auch eins zu organisieren – also wenn das hier ein Food Cart Besitzer liest, nur melden! Und auch in Amerika entdeckt: „MammaChia“, Fruchtdrinks mit Chia Samen, die Energie spenden und super gesund und stark machen sollen.

 

Großstadt hin oder her, wie lange würdest du im echten Dschungel überleben?  Mit Chia Samen Drinks und Moskitoschutz mindestens ein halbes Jahr.

 

Wo trifft man dich am Wochenende? In Cafés mit gutem Kaffee, im Kochhaus, beim Sport, oder in der Gruppe von 20 Wohnungsinteressenten vor irgendeiner Altbau-Haustür.

 

Womit kann man dich beeindrucken? Mit Selbstironie und Ruhe.

 

 
In welchem Film hättest du gern mitgespielt? Am liebsten „X-Men: Erste Entscheidung“, Superkräfte in Kombination mit 60er Jahre Optik – wunderbar!

Hast du ein Hobby? Nein. Ich finde es schön wenn sich Teile des normalen Alltags anfühlen wie ein Hobby und nicht wie Pflicht. Bei mir sind das Momente mit Kollegen, Freunden, zum Sport gehen oder Kuchen essen.

 

Glaubst du an Schicksal? Ich glaube an Bauchgefühl und das sagt mir oft, dass Dinge ohne verkrampftes Zutun so werden, wie sie sein sollen.

 

Was ist das Verrückteste, das du je gemacht hast? Der Kleinstadt-Klassiker: Nachts ins Schwimmbad eingebrochen…

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest gern mal einen Kaffee trinken? Mit meinem früh verstorbenen Großvater, in der Hoffnung, dass er zum Gespräch seinen großartigen Geflügelsalat machen würde.

 

Was wäre die erste Sache, die du tätest, wenn du unsichtbar wärest? Checken, ob ich auch durch Menschen und Wände hindurch gehen kann.

 

Wie geht der Satz weiter? 1000 Flöhe krabbeln auf einen Elefanten. Der wacht auf und schüttelt sich. 999 fallen runter, einer bleibt sitzen. Die 999 rufen ihm zu: Hip Hop, runter vom Dach!

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Frisch gemahlenen, handgefilterten Kaffee.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Wiedersehensfreude.

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest? Mir die Augen lasern lassen.

 

Was sollte niemand von dir wissen? Woran ich gerade denke.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Wohin ich dieses Jahr in Urlaub fahre.

 

Das letzte Wort:

Helau!

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: , Keine Kommentare

07|14

Karma sucht Köpfe

Wir sind ein Team voller Leidenschaft mit Sonne im Herzen, Flexibilität im Kopf und Kribbeln in den Händen. Für unser Herzensprojekt rund um Yoga und ethischen Konsum suchen wir kreative freie Grafiker|innen, eine|n Praktikant|in in Teilzeit und eine Lagerfläche oder noch besser Werkstatt zum Möbel aufbereiten – am Liebsten in Kreuzberg oder Mitte. Bewerbung und/oder Vorschläge bitte per Mail an nadine@karmacabinet.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: , , Keine Kommentare

07|14

Karma sucht Produkte

Für unser Projekt ‚Travelling Karma Cabinet‘ freuen wir uns über eure Tipps zu den schönsten ethischen, sozialen, ökologischen Produkten weltweit. Ihr stellt etwas in Bioqualität her, kennt ein soziales Strickprojekt, habt in London ein Fairtrade Accessoire der Extraklasse entdeckt? Her mit den Tipps bis zum 1. März 2014, wir belohnen euch mit einem Überraschungsgoodie. Mails an meintipp@karmacabinet.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: , , , Keine Kommentare

07|14

WunderCar Pre-Launch-Event

WunderCar kommt nach Berlin, und will für den sinnvolleren Umgang mit Autos und ein menschlicheres Miteinander im Straßenverkehr sorgen. An muxmäuschenwilde Autofahrer verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze für den Pre-Launch-Event im Haus am See am 20. Februar. Es gibt Wunder, Drinks und selbstverständlich Konfetti. Sende eine Mail mit dem Betreff ‚WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de. Viel Glück, ääh Wunder.

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: , , Keine Kommentare

07|14

WANTED: Designer, Künstler und Aussteller für Young Designer’s Market

Der FASHION CIRCUS BERLIN ist ein zweitägiges Fashion- und Design-Festival, das sich aus zahlreichen Fashion Shows, Ausstellungen, Party, leckerem Essen und einem großen Design Markt zusammensetzt. Es ist die 3. Ausgabe des Live Networking Fashion & Art (LNFA) und ein Zusammenschluss der Veranstalter des LNFA und des MONTAGSMARKTES, einer Plattform für junge Designer, Kreative, Jäger und Sammler. Der Fashion Circus wird vom 21. – 22. März 2014 im Kaufhaus Jandorf in Berlin Mitte stattfinden. Während der Freitag den Shows vorbehalten bleibt, bietet der Samstag eine offenere Plattform für Ausstellung, Verkauf, Markt und Musik. Lust? Dann melde dich gern! www.montagsmarkt.ch/berlin oder direkt per Mail an berlin@montagsmarkt.ch

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: , Keine Kommentare

07|14

Flexible und kompetente PR-Berater|in gesucht

Du bist kreativ, absolut textsicher und optimal vernetzt. Du hast Erfahrungen im Tagesgeschäft einer PR-Agentur gesammelt, und kannst nicht nur punktgenaue Pressetexte verfassen, dich mit Journalisten und Multiplikatoren vernetzen und Kontakte pflegen, sondern auch strategische Kommunikationspläne erstellen, Social Media Kanäle betreuen und PR-Projekte eigenverantwortlich und strukturiert umsetzen. Neben hoher Leistungsbereitschaft und kommunikativer Kompetenz zählt auch Neugier und das gewisse ‚Feuer‘ zu deinen Eigenschaften. Kurz gesagt: du bist muxmäuschenwild? Und hättest ab dem 15.02. oder 01.03. Zeit um fulltime bei uns einzusteigen? Dann schau mal genauer hin, die detaillierte Stellenausschreibung findest du hier >> . Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen an hallo@muxmaeuschenwild.de

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 12. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

Sedat Aktas

Sedat Aktas

Das 2 Minuten Interview

Sedat Aktas lebt in Mainz und ist einer der sympathischen Gründer von GEILE WEINE – dem Start-Up in Sachen Wein. Momentan läuft eine Crowdfunding-Aktion, um dem jungen Online-Weinhandel neuen Schub zu geben. Beim Golden Dinner waren sie bereits exklusiver Weinpartner, nun haben wir für GEILE WEINE die PR Betreuung übernommen und setzen für sie monatlich Weinproben der besonderen Art in Berlin und Hamburg um. Wir freuen uns auf diese und viele weitere spannende Geile Weinprojekte!

 

Name: Sedat Aktas

 

Alter: 36

 

Wohnort: Mainz

 

Beruf: Unternehmer

 

Schuhgröße: 43

 

Lieblings-Wein: zur Zeit so ziemlich alles von den Andres Brüdern

 

Kontakt: sa@geileweine.de

 mmw_LEUTE_Sedat.73dc5d8271bfe16acebc8df1b25df304

Okay, es muss ein: rot oder weiß?

Kommt ganz auf den Anlass an – aber eigentlich lieber weiß.

 

Welcher ist der schlimmste Fehler, den man in Bezug auf Wein begehen kann?

Puuuhh – ich glaube es kann ganz viele Fehler geben. Die meisten habe ich wohl auch schon selbst gemacht – ich bin ja kein Weinexperte. Aber einen Wein zu haben, der nicht zum Anlass passt, ist glaub ich der Häufigste. Deswegen bin ich froh, dass es für mich unseren Wein-Spezialisten Michael gibt – seitdem bin ich viel ruhiger beim Öffnen der Flaschen ;)

 

Was nimmst du mit auf die einsame Insel?

Kein Internet, gute Musik, eine Hängematte

 

Womit kann man dich beeindrucken?

Menschen, die zu sich selbst stehen und ihren eigenen Weg gehen, finde ich beeindruckend.

 

Ich bin ein Fan von:

Guten Handwerkern.

 

Wann und wo hattest du das letzte Mal einen Tag kein Internet?

Einen ganzen Tag? Puhhh – ich glaube bei meinem Urlaub in Asien. Das ist aber schon wieder drei oder vier Jahre her ;)

 

Beschreibe den perfekten Tag?

Ungestresst aufstehen, in Ruhe frühstücken, den Tag mit Freunden verbringen, gut essen und ungestresst wieder ins Bett gehen.

 

Butter bei die Fische: Work-Life-Balance – wie geht das als Start-Up Gründer?

Das Geheimnis ist, alles mit einem hohen Maß an Bewusstsein anzugehen und auch in stressigen Situationen die Ruhe zu bewahren. Manchmal ist es einfacher einen Schritt zurück zu gehen, um die Situation oder die Aufgabe mit etwas Abstand zu betrachten. Und mit dem entsprechenden Team, das unterschiedliche Fähigkeiten besitzt und gerne zusammen Zeit verbringt, ist das Ganze natürlich wesentlich einfacher und fühlt sich dann auch nicht wie Arbeit an. Da kommt die Balance dann von alleine.

Mit welcher Persönlichkeit würdest du gern mal anstoßen?

Sean Connery, Paul Auster und Helmut Schmidt

 

Welchen Wein würdest du für diesen Moment aus dem Keller holen?

Hahahahaha – da würd’ ich den Michael fragen!

 

Mit welchem Talent hättest du dich bei der Millionärswahl beworben?

Ich glaube für jeden Menschen, der ein vorzeigbares Talent besitzt, gibt es mindestens 10, die kein vorzeigbares Talent besitzen. So gesehen ist meins vielleicht im Hintergrund zu bleiben und dementsprechend bei der Millionärswahl lieber den anderen den Vortritt zu lassen.

 

Was ist deine Schokoladenseite?

Hahaha – da hab ich absolut keine Ahnung.

 

Was wäre die erste Sache, die du tätest, wenn du unsichtbar wärst?

Bei der N.S.A vorbei schauen.

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Kommt ganz drauf an, worauf ihr Lust hättet. Ich mag besonders gern asiatische Küche (thai oder vietnamesisch) und ganz klassisch ein Steak braten.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?

Die Deutsche Bahn. Nein. Spaß beiseite!

 

Wonach bist du süchtig?

Ich bin leider ein richtiger Serien-Junkie. Dr. House, Breaking Bad, House of Cards, Game of Thrones – wenn ich Zeit habe, ziehe ich mir gerne direkt ein paar Folgen hintereinander rein. Vielleicht sollte ich meine Antwort bezüglich der drei Dinge für die Insel nochmal überdenken ;)

 

Was sollte niemand von dir wissen?

Wenn ich das wüsste – würde ich es verraten. Ohne Geheimnisse lebt es sich nämlich einfacher.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Woran man einen guten Wein erkennt – da wäre ich nämlich ziemlich aufgeschmissen gewesen.

 

Das letzte Wort:

Zum Wohl!

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 05. Februar 2014 | Tags: , , Keine Kommentare

06/14

Dogwalker in Mitte gesucht

Du bist Hundenarr, flexibel, wohnst in Mitte oder zumindest in der Nähe und kannst prima auch mit ängstlichen Hunden? Wow, dann brauchen wir genau dich, damit unser Lieblingsbürohund Lesra auch in stressigen Zeiten ihren nötigen Auslauf bekommt. Wer also Lust hat ab und zu mit unserer Schönheit durch die Frühlingssonne zu spazieren, meldet sich einfach direkt bei uns unter hallo@muxmaeuschenwild.de.

1382935_10201276887417298_1840292751_n.97ca5e32637a3fcbbfb997f813872d43
Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 05. Februar 2014 | Tags: Keine Kommentare

06/14

Berlin Fashion Film Festival: Call for Entries!

Die erste Ausgabe des Berlin Fashion Film Festivals war noch so etwas wie ein Geheimtipp während der Fashion Week 2012. Im letzten Jahr platzte die Arena samt Badeschiff dann aus allen Nähten, als über 1500 Besucher herbeiströmten, um die Gewinner-Filme aus über 500 Einsendungen samt Preisverleihung und Fashion Show von Lady Gagas crazy Hairstylist Charlie Le Mindu zu begutachten. Im Juli 2014 geht das Event in die nächste, schönere, größere Runde. Noch bis zum 30. April sind Designer, Filmemacher, Fotografen, Produktionsfimen und Werbeagenturen aufgerufen ihre Beiträge einzureichen, um sie von einer hochkarätigen Jury prämieren zu lassen. Infos gibt es auf berlinfashionfilmfestival.net. Die Teilnahme am Wettbewerb funktioniert unkompliziert online unter berlinfashionfilmfestival.net/submission.

 

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 05. Februar 2014 | Tags: , , Keine Kommentare

06/14

Nachmieter für 135qm Büro in Neukölln gesucht!

Büro Borü vergrößert sich und muss daher leider die schönen Räume in der alten kaiserlichen Bank im Herzen Neuköllns aufgeben. Das Büro liegt in der Ganghoferstraße zwischen dem Stadtbad und der Karl-Marx-Straße in der ersten Etage. Hier die Fakten: 135 qm groß, 3 Räume mit Fischgräte und 4m hohen Stuckdecken, Balkon, Küche und Flur mit Holzdielen. Der Mietpreis soll bei 9€/qm liegen. Fotos und Infos gibts hier >>>. Bei Interesse meldet euch bei info@bueroborue.de oder unter 0177-2783379.

Kategorien: Netzwerk | Autor: | Datum: 05. Februar 2014 | Tags: , Keine Kommentare

Maren Knolle

Maren Knolle

Das 2 Minuten Interview

Maren Knolle ist Geschäftsführerin der Sustainability Agents. Sie entwickelt für global agierende Unternehmen Nachhaltigkeitskonzepte, besucht Produktionsstätten in Bangladesch oder China um bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu schaffen und Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Als Coach bildet sie vor Ort Trainer aus, damit diese die Verbesserung von Umwelt- und Sozialstandards eigenständig weiterführen können. Was für ein Job, was für eine Frau! Ach ja, ob Mann es glaubt oder nicht, Maren ist Single. Von ihr kam auch der Vorschlag, mal eine muxmäuschenwilde Single-Party zu schmeißen. Prima Idee, wie wir finden. Ein paar Ideen hätten wir da schon…

 

Name: Maren Knolle

 

Alter: 32

 

Wohnort: Berlin

 

Beruf: Beraterin und Coach

 

Schuhgröße: 40

 

Lieblings-Ort: demnächst hoffentlich meine renovierte und neu eingerichtete Wohnung

 

Kontakt: knolle@sus-a.com

 mmw_LEUTE_Maren
 
Welches war dein bisher spannendstes Projekt?
Als wir unseren Dialogansatz zum ersten Mal in China mit Managern und Arbeitern von Textilfabriken angewendet haben.

 
Was ist der schönste Teil deiner Arbeit?

Das Leuchten in den Augen von Menschen zu sehen, die für sich neue Möglichkeiten und Perspektiven entdecken.

 

Wie oft bist du im letzten Jahr beruflich geflogen?

Zweimal nach Bangladesch.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Ein Leitbild, an dem man sich orientieren kann. Das aber, wenn es konkreter wird, oft leider viel zu schnell verwischt wird.

 

Womit kann man dich beeindrucken?

Mit Ehrlichkeit und Liebe.

 

Welchen Tag wirst du nie vergessen?

Das ist schwer, da gibt es viele… aber auf jeden Fall den ersten Tag in Indien, den ich auf einem Baumwollfeld verbracht habe.

 

Was ist das Aufregendste, was du je erlebt hast?

Die Geburten meiner drei Nichten, bei denen ich dabei sein durfte.

 

In welchem Film hättest du gern mitgespielt?

Mulholland Drive

 

Verrate uns einen magischen Ort:

Baumhäuser jeglicher Art

 

Welche Eigenschaften an einem Menschen bringen dich zur Weißglut?

Unverbindlichkeit, Narzissmus, Engstirnigkeit, Intoleranz

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest gern mal einen Kaffee trinken?

Mit meinem Opa, den ich nicht mehr kennen gelernt habe.

 

Wie lange würdest du im Dschungel überleben?
Zu zweit würde ich es wahrscheinlich ziemlich lange aushalten, alleine nach ein paar Jahren oder auch schon Monaten an Wahnsinn sterben.

 
Mit welchem Talent hättest du dich bei der Millionärswahl beworben?

Mit meinem Talent zum Wahrsagen

 

In welchem Alter würdest du gern unsterblich werden?

Ich möchte in keinem Alter unsterblich werden, dafür würde ich aber gerne noch meinen 95. Geburtstag fit und munter erleben.

 

Welche Superhelden-Kraft hättest du gern?

Fliegen können

 

Wer oder was wärst du gern in deinem 2. Leben?

Ein erleuchteter Yogi

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?

Pfannkuchen in rauen Mengen

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt?

Als ich meinen Arm fünf Monate nach einer Schulterverletzung zum ersten Mal wieder über meinen Kopf heben durfte.

 

Was hast du zuletzt Neues ausprobiert?

Ich hab mich im Fitnessstudio angemeldet und bin wie ein Alien um diese Geräte geschlichen.

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?

Mich bemühen wieder Angst zu spüren. Sonst würde ich wohl nicht mehr lange leben…

 

Was würdest du verändern, wenn du die Macht dazu hättest?

Dass die Menschen es sich weniger schnell in ihrer Komfortzone bequem machen und mehr ausprobieren.

 

Was sollte niemand von Dir wissen?

Dass ich nach der Sauna heiß dusche.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?

Wie sieht die Zukunft aus?

 

Das letzte Wort:

Alles macht weiter.

Foto: Iconoclash Photography

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 29. Januar 2014 | Tags: Keine Kommentare