Bei meiner Seele

MMW_ATMAN

Ein dunkler Raum, am Ende das überlebensgroße Porträt eines Menschen. Das Bild leuchtet aus sich selbst, der Blick durchdringt die Hülle unserer Menschlichkeit und bahnt sich den Weg in unser Innerstes. Die Begegnung ist wahrhaftig und bewegend, ganz so, als wären wir dem Gegenüber leibhaftig nahe gekommen. ATMAN ist ein Wort aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet „Seele“. Es bezeichnet das unvergängliche, wahre, individuelle Selbst des Menschen. In den mehr als 3000 Jahre alten vedischen Schriften ist ATMAN der göttliche Funke in uns, das, was übrig bleibt, wenn wir ganz bei uns sind, frei von allem Schein und Streben. Das also, wonach wir bei Yoga, Meditation, Selfnessübungen und Ernährungsprogrammen suchen. Bernd Kolb, Visionär, Vordenker und Ex-Vorstand für Innovation der Deutschen Telekom beschäftigt sich mit den großen Herausforderungen unserer globalen Konsumgesellschaft und Ansätzen für eine positive und nachhaltige Zukunftsgestaltung. Er ging der Frage nach, warum wir uns wider besseres Wissen so schwer damit tun, nachhaltig zu denken und zu handeln und fand Antworten in den Begegnungen mit inspirierenden Menschen, die ihm die Weisheitslehren alter asiatischer Kulturen näher brachten. Diese Momente der Erkenntnis und Verbundenheit hielt er mit der Kamera fest. Seine außergewöhnliche Fotografie lässt uns den inneren Reichtum des Menschen aufs Neue entdecken, sie ist visuelles und emotionales Erlebnis zugleich. Nach dem großen Erfolg seines Buches feiert die ATMAN-Ausstellung heute Abend Weltpremiere in der Malzfabrik Berlin. Zur Vernissage ist Bernd Kolb persönlich anwesend, Kulturstaatssenator Tim Renner hält die Laudatio. Die Ausstellung wird grunsätzlich nur geführt und in kleinen Gruppen zu betreten sein und so zur meditativen und sensorischen Erfahrung, die den Besucher zwangsläufig zur Hauptperson macht. Wir empfehlen rechtzeitiges Erscheinen! Wer heute Abend keinen der Slots erhaschen kann, hat noch bis zum 30. September Gelegenheit dazu die Ausstellung und eines der zahlreichen Sideevents und Talks zu besuchen. Als besonderes Highlight verlängern wir das Erlebnis vom 15.-30. September sinnlich und kulinarisch mit einem ‚GOLDEN DINNER meets ATMAN‘ Special. Im Anschluss an die Ausstellung entzünden wir dann allabendlich ein Meer aus Kerzen, inszenieren Sinnliches, Wunderbares, Delikates und servieren ein thematisch abgestimmtes Drei-Gänge-Menü der Extraklasse, gewürzt mit musikalischen Leckerbissen, in den und um die Ausstellungsräume im Fightclub der Malzfabrik. Tickets für Ausstellung und Dinner gibt es für 89 Euro unter dinner@muxmaeuschenwild.de zu bestellen.
_____
ATMAN Ausstellung | Vernissage: Mi., 01.06.16 ab 16 Uhr, Begrüßungsrede 19 Uhr | Ausstellung: 01.06. – 30.09.2016, Mi-Fr 15-21 Uhr, Sa-So 11-21 Uhr | Malzfabrik Berlin, Bessemerstr. 2-14, 12103 Berlin | Eintritt inkl. Führung: 12 Euro | atman.de | Facebook | Foto: Bernd Kolb

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 01. Juni 2016 | Tags: |  Keine Kommentare