Berliner Kneipenchor

Das 2 Minuten-Interview

Laut einer aktuellen Erhebung des Deutschen Musikinformationszentrums (MIZ) waren zuletzt rund 2,9 Millionen Menschen instrumental oder vokal amateurmusizierend aktiv. Wie viele davon in Kneipen singen, geht aus der Statistik leider nicht hervor. Warum eigentlich nicht? Fakt ist: 30 von ihnen haben mit dem Berliner Kneipenchor eine echte Institution in Sachen Spelunken-Kultur geschaffen. Wobei das natürlich nur die halbe Wahrheit ist. Nino und Mathias (ehemals Mitglieder der Band Virginia Jetzt!) waren anno 2011 nämlich alle Chöre, denen sie potentiell beitreten konnten, entweder zu alt oder zu ähm ähm ähm…steif. Oder beides. Also gründeten sie ihren eigenen und dafür fanden sie sehr schnell Mitsingerinnen und Mitsinger. Zu ihrem sehr variablen Repertoire gehören zum Beispiel Songs wie „Never gonna give you up“, „Ohne Dich“ oder „Empire State of Mind“, die sie sehr regelmäßig in zahlreichen Bars Berlins leidenschaftlich vortragen. Welchen Song sie am liebsten singen und was das mit der Geburtstagsfeier von Klaus Wowereit zu tun hat, erzählen stellvertretend und abwechselnd Lilli, Victor und Nino im 2 Minuten-Interview.

Name: Nino Skrotzki (Chorleiter) / Lilli Born (musikalische Leiterin) / Victor
Alter: 41 / k.A. / 45
Wohnort: Berlin
Beruf: Musikmanager / Musikerin / Musiker
Schuhgröße: 42 / 38 / 42
Lieblingsdrink: Wopfel (Wodka-Apfel) / Dark and Stormy / Watermelon Man
Kontakt: nino@berliner-kneipenchor.de / www.lilliborn.de / @vokalmatador1

Welches Lied singt ihr am (Achtung!) besten? Lilli: Teenage Dirtbag

Welchen Drink sollte man vor dem Singen nicht zu sich nehmen? Lilli: mehr als 3 x 40 % Luft

Was war euer schlimmster Auftritt? Nino: Auf Klaus Wowereits Geburtstagsfest 2014 im Roten Rathaus, das Publikum hat uns überhaupt nicht verstanden.

Und welches euer bester? Lilli: Feel Festival 2018 auf der Mainstage im Sonnenuntergang.

Was ist dein aktueller Ohrwurm? Victor: Die Säcke – „Wer?“

Mit welchem Musiker wollt ihr mal gemeinsam in einer Bar singen? Nino: Freddie!

Würdest Du lieber gegen eine Ente kämpfen, die so groß ist, wie ein Pferd? Oder gegen hundert Pferde, die so groß sind wie Enten? Lilli: Die Ente – die holt uns nie ein!

Hast du ein verborgenes Talent? Lilli: Schielen, wenn der Chor schief singt.

Was ist gerade das Hintergrundbild auf deinem Telefon? Nino: Schampus

Im Zweifel taub oder stumm? Nino: Stumm, da kann man immer noch Musik hören!

Was ist das Schönste, das dir heute passiert ist? Victor: Wieder nach Hause kommen.

Wenn wir dich zu Hause besuchen, was würdest du für uns kochen? Nino: Karibisches Chili.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Victor: Armut bekämpfen und Bildung für alle.

Was sollte niemand von dir wissen? Victor: Wie aufgeregt ich manchmal bin.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Victor: Wann erscheint endlich neues Material von Vokalmatador & Co?

Das letzte Wort: Nino: Besucht den Berliner Kneipenchor, wo Ihr nur könnt!

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 19. März 2019 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen