Birddogs

Dorffeste, Joe Cocker Imitationen, „Who the F… is Alice“-Mitmachpassagen und Abbas Dancing Queen – die Assoziationen, die einem bei dem Wort Coverband in den Sinn kommen, sind so mannigfaltig wie, ähh, unangenehm. Als wir für ein Kundenevent eine eben solche Band suchten, waren wir daher zunächst auch eher skeptisch. Und dann kamen Felix und Peter mit ihren Birddogs um die Ecke und alles war anders. Und zwar so anders, dass wir sie direkt auch zu unserem Muxmäuschenwild Festival #6 eingeladen haben. Die fünf Bandmitglieder liefern auf der Bühne nämlich so dermaßen ab, dass die vorgetragenen Songs quasi zu ihren eigenen werden. Kein Wunder, schließlich kennen sich Felix und Peter schon seit der 1. Klasse und sind auch abseits der Bühnen ein perfekt eingespieltes Team. Neben den Birddogs haben sie über die Jahre auch viele andere gemeinsame Projekte wie z.B. die Künstleragentur Band New Booking und die Deutschpop Band Lichtfeld ins Leben gerufen. Logisch, dass wir sie dann auch direkt gemeinsam ins Interview gebeten haben.

Name: Felix Franke | Peter Hemsing
Alter: 37 | 36
Wohnort: Friedrichshain | Wilmersdorf
Beruf: Musiker, gelernter Veranstaltungskaufmann | Mediengestalter für Bild und Ton
Schuhgröße: 47 und 41
Lieblingsohrwurm: Peter: Das Dschungelbuch – Colonel Hathi’s Marsch
Kontakt: birddogs-music.de

Was schätzt ihr am meisten an euren Bandkollegen?
Peter: Ihre Bereitschaft auch nach 15 Jahren und mehr als 400 gemeinsamen Auftritten immer noch Mrs. Robinson mit uns zu spielen ;-)

Wer oder was inspiriert euch?
Beide: Die Beatles mit ihrer Musik, ihren revolutionären Ideen und dem wahnsinnigen Charisma jedes Einzelnen begeistern und inspirieren uns bis heute.

Welche tolle Textzeile hättet ihr gern selbst geschrieben?
Beide: Imagine there’s no heaven, It’s easy if you try, No hell below us, Above us only sky.

Welcher Moment hat alles verändert?
Beide: Die Geburt unserer Töchter, je eine.

Im Zweifel lieber taub oder stumm?
Felix: Stumm.

Du kannst einen Tag jemand anderes sein. Wer bist du und warum?
Peter: Eliud Kipchoge, Weltrekordhalter Marathon. Einmal im Leben Marathon laufen und dann auch noch gewinnen.

Woran merkst du, dass du erwachsen geworden bist?
Felix: Man macht sich häufiger als früher bewusst, dass das Leben und die verbleibende Zeit, die man mit den wichtigsten Menschen in seinem Leben verbringen kann, nicht unendlich ist.

Worüber habt ihr euch heute gefreut?
Felix: Das im Gefrierschrank noch Aufbackbrötchen waren.

Würdest du lieber gegen eine Ente kämpfen, die so groß ist wie ein Pferd oder gegen hundert Pferde, die so klein sind wie Enten?
Peter: Gegen die Ente, aber nur wenn es nicht Donald Duck ist.

Wessen BRAVO Poster hattest du an der Wand?
Felix: Cindy Crawford, aber die war glaube ich nicht in der BRAVO drin :-)

Wenn wir dich zu Hause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Felix: Knoblauch-Spaghetti

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest?
Felix: Ein besseres und nachhaltigeres Wirtschaftssystem als den Kapitalismus finden und einführen.

Was sollte niemand von dir wissen?
Peter: Ich kann Geheimnisse ganz schlecht für mich behalten ;-)

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Peter: Dürfen wir dir ab sofort monatlich 5.000 EUR Sofortrente überweisen?

Das letzte Wort:
Felix: Wenn sie nicht gestorben sind, dann musizieren sie noch heute.

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 04. September 2019 | Tags: |  Keine Kommentare