Was wird, wenn…

Vorausdenken statt Querdenken, Mindset Change anstelle von Stillstand: Um aus der Krise heraus alle schöpferischen Möglichkeiten und Potenziale zu nutzen, lohnt der Blick in die Zukunft eher als das Herumtrampeln auf dem Heute. Das Buch „Zukunftsrepublik“ sammelt Ideen und Visionen für das Jahr 2030 von 80 überwiegend jungen Vorausdenker*innen. Darunter Unternehmer*innen wie Daniel Krauss, Miriam Wohlfarth oder Patrick Adenauer und Florian Langenscheidt, Nachfolger*innen aus Familienunternehmen wie Raoul Roßmann, Investor*innen wie Christian Miele und Frank Thelen sowie Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft wie Anna Herrhausen oder Eckart von Hirschhausen. Sie alle springen gedanklich ins Jahr 2030 und liefern ihre Visionen, persönlichen Einschätzungen und Wegweiser in Bezug auf Bildung, Wirtschaft, Arbeit, Gesundheit, Politik und Gesellschaft. Wie verändern sich Unternehmen? Leben wir im Jahr 2030 tatsächlich noch bewusster als wir es jetzt tun? Wie muss sie aussehen, die echte Bildungsrevolution? Wie funktioniert unser Gesundheitssystem? Werden die großen Tech Companys zerschlagen? Wie gehen Mensch und Technologie zusammen? Das Buch ist extrem kurzweilig und liefert jede Menge gute Gedanken, spannende Impulse und ausgemachte Zukunftsvorstellungen. Lesen, machen.
_____
Zukunftsrepublik – 80 Vorausdenker*innen springen in das Jahr 2030 | campus.de/zukunftsrepublik | 24,95 € | FOTO: campus Verlag

Nachschlagewerk

Ich wollte heute einen bonfortionösen Ratzefummel kaufen, also fackelte ich nicht lange, aber der Laden war jwd und ich musste mir die Beine in den Bauch stehen, bis mich endlich jemand bediente. Na, alles verstanden? Umgangswörter, regionale Mundart und geschickte Redewendungen sind das i-Tüpfelchen jeder Sprache und trotzdem oder gerade deshalb nicht in jedem Wörterbuch zu finden. Sie beschreiben Sachverhalte, für die es sonst keine oder nur ungenaue Worte gibt und schaffen Verbindungen, die anders gesagt unentdeckt bleiben würden. Für ein quatschigeres Miteinander sammelte die Hamburger Art Direktorin Christine Coring die kleinen und großen Schätze der deutschen Sprache im kürzlich erschienenen „Levikon“. Benannt wurde das bunte Wörterbuch nach ihrem Agenturkollegen Levente, kurz Levi, der aus Ungarn kommend zwar gut Deutsch sprach, aber bei Wörtern wie Ratzefummel oder Kakofonie immer noch die Stirn runzelte. Aus erklärenden Post-its, die langsam den Bildschirm am Rechner mehr bedeckten als rahmten, wurde schließlich ein wunderbares Buch für alle, die Spaß an der Sprache haben. Gefüllt mit ausgefallenen und fast vergessen Ausdrücken, bei denen auch Muttersprachler*innen einiges nachzulesen haben. Viele dieser Wörter lernt man, egal ob aus weiter Ferne oder anderem Bundesland, eben nur im Umgang miteinander. Das Beste: Das Levikon ist quasi ein Open Source Büchlein und lädt mit jeder Menge freien Zeilen dazu ein, das Buch mit eigenen Begriffen zu füllen und daraus ein ganz persönliches Steffikon, Sabinikon, Olikon oder Tommikon zu machen.
_____
Das Levikon | kunstmann.de/levikon | 16 € | FOTO: Christine Coring

I am a passenger

Uns ist ein Fehler unterlaufen. Wir haben dieses kleine feine Email-Magazin gegründet, um euch regelmäßig von Dingen, Leuten, Erlebnissen und dergleichen mehr zu berichten, die uns begeistern, ans Herz gewachsen sind und die wir für unbedingt empfehlenswert halten. Wie konnte es also passieren, dass wir seit Jahren den allerbesten Kaffee wo gibt im Büro (und aktuell im Homeoffice) genießen, ihn schon tausendfach an unsere Besucher*innen empfohlen, aber noch nie hier öffentlich darüber berichtet haben? Die Story geht nämlich so: Eines Tages schlürften wir in einem Café in Berlin Neukölln einen besonders leckeren Kaffee. Wir fragten nach, was denn da in die Mühle kam. „Passenger“ lautete die Antwort. Aha! Anderer Tag, anderes Café, gleiches Erlebnis, gleiche Frage, selbe Antwort. Als uns das im Abstand weniger Wochen ein drittes Mal passierte, hörten wir auf an Zufall zu glauben. Seither kommt immer mittwochs ein lieber Mensch aus der Passenger Coffee Familie vorbei und versorgt uns mit neuen dunkel gerösteten, schokoladigen Kaffeebohnen. Die „Passenger Blend“ ist klassisch und kräftig, wenn ihr also auf fruchtig-säuerlich-leichte Third-Wave-Heißgetränke steht, ist diese eher nichts für euch. Checkt einfach mal die anderen Röstungen. Für uns ist es mehr als nur Kaffee. Für uns ist es das Elixier, das unsere kreativen Mühlen am Laufen hält. Und wer sich nicht wie wir erst zum Genuss durchfragen oder auf den Zufall bauen möchte, schaut am besten direkt in einer der beiden Passenger Cafés in der Oppelner- oder Elsenstraße oder auf dem Wochenmarkt am Boxi vorbei.
_____
passenger coffee | Café & Rösterei, Elsenstraße 38, 12435 Berlin, Mo-Fr 7:30-17:30 Uhr | Espresso Bar, Oppelner Straße 44, 10997 Berlin, Mo-Fr 8-18 Uhr | passenger-coffee.de | FOTO: Merve Terzi

Besser als neu

Ein bisschen wie Flohmarkt für Erwachsene: hochwertige Vintage-Blusen, seltene Spitzentops und preloved Designerteile fein aufgereiht im Onlineshop von StudioKôr. Von Acne Studios über Paloma Wool bis Escada Vintage finden sich hier genügend Schätze, die sich auf ein zweites oder drittes Zuhause freuen. Die wohlkuratierte Auswahl ist genau richtig, um unsere Aufmerksamkeitsspanne nicht zu sprengen und sich voll und ganz auf die zukünftigen Lieblingsteile einzulassen. Slow Shopping statt Fast Fashion. Obendrauf gibt es noch kleine Homestorys zu Style-Musen und Tipps für mehr verantwortungsbewussten Konsum. Befüllt wird der digitale Store von Laura Pausewang, die nicht nur Modemanagement in Paris und New York studierte, sondern auch ein großes Herz für zweitgeliebte Mode und das richtige Gespür für zeitlose Klassiker hat. Wer nicht findet, was sie oder er sucht, kann den Personal-Shopping-Dienst in Anspruch nehmen und die Berlinerin auf Vintage-Jagd schicken.
_____
StudioKôr | studiokor.de | FOTO: Laura Pausewang

Datenleckerei

Vom Datenleck zu Daten-Leckereien? Das Kochbuch „The Leaked Recipes“ veröffentlicht über 50 Rezepte aus den größten E-Mail Leaks der letzten 15 Jahre. Darunter vertrauliche Anleitungen für die weltbesten Kekse, unschuldige Overnight Oats und eine nicht mehr ganz so geheime Barbecue-Soße. Verschickt wurden diese Rezepte innerhalb von Familien, unter Freund*innen oder Arbeitskolleg*innen von einflussreichen Unternehmen wie Enron oder Sony. Demetria Glace, die am University College London Menschenrechte studierte, durchsuchte den „geklauten“ Datenwust von Wikileaks bis Hillary Clintons E-Mails nach verwertbaren Informationen für das Kochbuch der besonderen Art und setzte sich vorab mit allen unfreiwilligen Rezeptgeber*innen in Verbindung. So wird jedes Gericht mit dem bittersüßen Beigeschmack von Big Data und Datenschutz sowie Beilagen aus spannenden Hintergrundinfos serviert. Garniert werden die Texte mit Bildern von Fotografin Emilie Baltz, die Food und Technologie perfekt verschmelzen lässt. Bon Appétit! Wir verlosen ein Exemplar. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚123456789‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
The Leaked Recipes | viceversaartbooks.com/leaked-recipes | 35 € | FOTO: Mehdi Al-Hasani

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 09. März 2021 | Tags: , , Keine Kommentare

Porträt der Stille

Wabernde Bässe, tanzwütige Technojünger und dicht gedrängte Kloschlangen kennen wir mittlerweile nur noch aus Filmszenen und denken sofort: „Warum haben die keine Maske auf?“ oder „Warum stehen die so nah beisammen?“. Dass hinter den geschlossenen Clubs aber auch sehr persönliche Geschichten stecken, erzählt das Buch „Hush – Berliner Clubs in Zeiten der Stille“ von Fotografin Marie Staggat und Autor Timo Stein. Auf 368 Seiten halten sie außergewöhnliche Orte und Menschen fest, für die Clubkultur auch Heimat bedeutet. Statt Tanz, Schweiß und Kontrollverlust auf Zeit gibt es auf dieser Club-Quarantänetour klare Worte und einfühlsame Portraits. Ob Clubmanagerin, Barmann, Booker, DJane, Toilettenmann, Türsteherin oder Hausmeister: Sie alle kämpfen nicht nur um ihren Arbeitsplatz, sondern fürchten auch um den Verlust ihres einst so lauten und diversen Zuhauses. Durch ihre Augen und Geschichten sehen wir Berliner Elektro-Clubs, alte Brauereien, Kraftwerke, Kellergewölbe oder Remisen in anderem Licht. Die Erlöse des Buches kommen den beteiligten Clubs zugute, darunter das Golden Gate, OHM, SchwuZ, Sisyphos, Kater Blau, Kit Kat, Tresor und viele andere.
_____
Hush – Berliner Clubs in Zeiten der Stille | parthasverlag.de/hush | 30 € | FOTO: Marie Staggat/Parthas Verlag

Ministerium der Träume

Wer sich in letzter Zeit aufmerksam durch den Instagram-Feed scrollte, kam an Hengameh Yaghoobifarah kaum vorbei. Zurecht. Der Name taucht gerne lautstark in Diskussionen zum Thema Alltagsrassismus und strukturelle Diskriminierung in Deutschland auf. Dass Yaghoobifarah mehr als nur ein Insta-Hype ist, beweist nicht zuletzt der Debütroman „Ministerium der Träume“. Darin lernt die queere Türsteherin Nasrin Kapitel für Kapitel den Tod ihrer Schwester Nushin zu begreifen. Mithilfe von Rückblenden wird das Leben zweier Teenager erzählt, die erst in Teheran und dann Lübeck aufwachsen, aber deren Zugehörigkeit ihnen immer wieder von der Mehrheitsgesellschaft abgesprochen wird. Gezeigt wird dabei auch ein Deutschland der neunziger Jahre, das durch die Anschläge in Hoyerswerda, Rostock und Mölln für Schlagzeilen sorgte. Wie grelle Punkte haben sich die fremdenfeindlichen Ereignisse nicht nur in das Leben der Protagonistinnen im Buch eingebrannt. Yaghoobifarahs Worte sind gewohnt unbequem und sorgen dafür, dass Taten wie diese auch in Zukunft nicht in Vergessenheit geraten.
_____
Ministerium der Träume | aufbau-verlag.de/ministerium-der-traume | 22 € | FOTO: Aufbau Verlag

Motherhood elevated

Es folgt ein Elevatorpitch der etwas anderen Art: „Ich will, dass Mamas sich genauso gut um sich selbst kümmern wie um ihr Baby. Denn wenn die Mama glücklich ist, ist ihr Baby glücklich, ist die Familie glücklich, ist die Welt eine bessere.“ Dem ist quasi nichts hinzuzufügen außer einer kleinen Erklärung. Stefanie Raffelsieper ist vor rund zweieinhalb Jahren Mutter geworden. Irgendwann verspürte sie umgeben von Stilleinlagen und Spucktüchern das dringende Bedürfnis, sich selbst auch wieder stärker als Frau wahrzunehmen. Sie suchte nach einem Still-BH, der nicht nur funktional war, sondern in dem sie sich auch wohl und schön fühlte. Was sie fand, waren vor allem Modelle der Fast-Fashion-Industrie, orthopädische Designs und ein zentrales Problem: Stilleinlagen im BH, die die Kleidung zwar vor auslaufender Muttermilch schützen, aber auch jede Menge Abfall produzieren. Allein 120 Millionen davon landen in Deutschland jährlich im Müll. Muss anders, geht anders. Anderthalb Jahre tüftelte sie mit ihrem Team an einem fair produzierten Still-BH, der lose Stilleinlagen überflüssig macht und schön genug ist, dass Frau ihn auch dann noch gerne trägt, wenn sie schon längst abgestillt hat. Das Design entwickelte sie mit Lydia Maurer, die für Haute-Couture-Marken wie Givenchy and Yves Saint Laurent arbeitete und heute zwei eigene Labels betreibt. Herzstück ist ein antibakterielles und besonders schnell trocknendes Zwei-Lagen-System, das Feuchtigkeit absorbiert und vom Körper wegleitet. Alle Materialien werden direkt bei den Hersteller*innen eingekauft. Neben gewaltfreier Seide werden recycelte Produktionsreste verwendet. Das vapeurisierende Material hält zudem das Blue-Sign-Nachhaltigkeitszertifikat. Genäht wird in Europa. Seit Montag läuft die Kickstarter Kampagne zur Finanzierung der ersten Produktionsreihe. Neben dem branayama Still-BH zum Early Bird-Preis gibt es jede Menge exklusive limitierte Dankeschöns von Brands wie Les Marimères, OZN Vegan, Vote Coffee Berlin, dem Berliner Deli & Bistro Hinterland, Interior-Designerin Doreen Schumacher, Künstlerin Sofia Salazar und dem Design-Label We Are Studio Studio.
_____
branayama nursing bra Crowdfunding-Kampagne | kickstarter.com/branayama | FOTO: Victoria Kämpfe

Große Kunst von kleinen Leuten

Kritzeleien für die Ewigkeit: Der Berliner Künstler und Papa Claudius Hausl fertigt mit viel Hingabe und noch mehr Geschick großformatige Holzkollagen auf Grundlage von Kinderzeichnungen an. Damit verewigt er nicht nur persönliche Erinnerungen und Familienschätze, sondern bannt auch die unwiederbringliche Magie der Kindheit, in der sich Subjektivität und Objektivität vermischen für die Ewigkeit. Mit seinem Langzeitprojekt „Die Kritzelei“ schafft er einen Fundus an Objekten zwischen freier Lust an der graphischen Bewegung und dem Antrieb, die Welt absichtsvoll darzustellen. Um die Sammlung weiter wachsen zu lassen, können Eltern und Kinder ihre Zeichnungen mit einer kleinen Geschichte dazu teilen oder auch Auftragsarbeiten einreichen. Wer sich gleich selbst das Lieblingsbild aus dem Kinderzimmer als Kunstwerk an die Wand hängen möchte, kann sich über einen 50% Gutschein freuen. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „KLEINMALEREI“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Die Kritzelei | diekritzelei.de | ab 540 € | FOTO: Claudius Hausl

Den Finger in der Wunde

Ein Buch, das nicht nur zum internationalen Bestseller wurde, sondern auch Massenproteste in Korea auslöste: „Kim Jiyoung, geboren 1982″. Der feministische Roman stammt von Cho Nam-Jo, die bereits während der #metoo-Debatte eine wichtige Rolle im ostasiatischen Raum einnahm. Das Buch erzählt aus dem Leben von Kim Jiyoung, die am Rande von Seoul lebt und ihren Job aufgibt, um sich um ihr Baby zu kümmern. So, wie man es von koreanischen Frauen erwartet. Doch bald entwickelt sie eine Psychose und vertraut sich einem Psychiater an. Sie spricht offen über Frustration, Unterwerfung und wie sehr ihr Leben immer wieder von männlichen Figuren bestimmt und überwacht wird. Die intensiven Gespräche werfen nicht nur stellvertretend einen Blick in die Gefühlswelt vieler Koreanerinnen, sondern erzählen auch von der Alltagsmisogynie, mit der sich Frauen weltweit konfrontiert sehen. Zur Vorbereitung und Recherche für ihr drittes Buch befragte die südkoreanische Autorin unzählige Frauen aus unterschiedlichen Altersgruppen, um Struktur und Symptome der patriarchalen Gesellschaft sichtbar zu machen. Wir verlosen zwei Exemplare dieses großartigen Romans. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „YOU TOO“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Kim Jiyoung, geboren 1982 | 18 € | kiwi-verlag.de/kim-jiyoung-geboren-1982 | FOTO: Verlag Kiepenheuer & Witsch

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 09. Februar 2021 | Tags: , , , Keine Kommentare

Woman Walking in an Exotic Forest

Nachdem das Puzzeln wieder salonfähig gemacht wurde, kommt hier das nächste Drinnie-Hobby aus der Kategorie „Dinge, die wir als Kind gerne gemacht haben und die erstaunlich gut im Lockdown funktionieren“: Malen nach Zahlen für Erwachsene! Tascha und Kevin verschaffen mit imitart dem beliebten Malkit ein Revival, fernab von Delfinen, Südseepalmen und Hundewelpen. Stattdessen gibt es bekannte Motive aus der Kunst Historie von Henri Rousseau, Gustav Klimt und Edvard Munch zum Selbstausmalen nach Anleitung. Man muss schon eine kleine Portion Geduld mehr mitbringen, um die komplexen Kunstwerke zum Leuchten zu bringen, dafür kann man aber auch zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen wählen. In den Sets finden sich neben der Malvorlage hochwertige Acrylfarben in wiederverschließbaren Töpfchen, verschiedene Pinsel sowie eine Malunterlage. Alle DIY-Kits werden in Berlin handgefertigt und schlagen natürlich jede gekaufte Kunstkopie aus dem Möbel-Discounter. Was wohl passiert, wenn man so gut malt, dass man dem Original zu nahe kommt…? Findet es heraus: Wir verlosen drei große Bilder von „Woman Walking in an Exotic Forest“ (Henri Rousseau – 1905) im Wert von je 36,50 EUR. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚MALZEIT‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
imitart | ab 26,50 € | malennachzahlenshop.de | FOTO: Ulrich Hartmann

Liebes Tagebuch…

Zwischen Homeschooling und veränderten Lebensrealitäten möchte das HappySelf Journal Heranwachsenden einen Moment der Ruhe und Selbstreflexion schenken. Tag für Tag. Inspiriert von ihren eigenen Kindern, entwickelte Francesca Geens zusammen mit Expert*innen aus dem Bereich Psychologie und Erziehung ein Tagebuch in zwei Varianten. Das erste richtet sich speziell an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, das zweite an Teenager und junge Erwachsene. Mit altersgerechten Übungen und Fragen soll der eigene Gefühlszustand spielerisch eingeordnet und Begriffe wie Glück, Achtsamkeit und Dankbarkeit verinnerlicht werden. Dazu gibt es kurze Absätze mit Tipps und Tricks, wie man positive Gewohnheiten entwickelt und den eigenen Alltag am besten meistert. Gleichzeitig soll mit dem täglichen Journaling auch die Konzentrationsfähigkeit gesteigert und bewusste Offline-Pausen eingeschoben werden. Wir verlosen je ein Tagebuch für Kinder und eines für Jugendliche. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „SLEAP, EAT, WRITE, REPEAT“ und eurer favorisierten Variante an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
HappySelf Journal | 24,90 € | happyselfjournal.com | FOTO: HappySelf Journal

Next level Gassi

Allen, die ihren Bewegungsradius vergrößern, das eigene Spazierverhalten upgraden und einen bellenden Vierbeiner zuhause haben, sei das wunderbare Buch „Walking Wild – Berlin mit Hund“ von Livia Ritthaler ans Herz gelegt. Auf 216 Seiten verrät die Autorin ihre Lieblingsplätze für ausgedehnte Spaziergänge und Ausflüge mit hundefreundlichen Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin und Brandenburg. Das Buch enthält jede Menge tolle Bilder und ein eigenes Kapitel zum Thema Leinenpflicht, Hundeführerschein und Zeckenschutz. Wir verlosen zwei Exemplare für den nächsten Ausflug. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „WAU!“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Walking Wild – Berlin mit Hund | 24 € | thegentletemper.com/walking-wild | FOTO: The Gentle Temper/Livia Ritthaler

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 02. Februar 2021 | Tags: , , , Keine Kommentare

In your face

Weniger ist mehr! Wer sich von überfüllten Drogerieregalen genauso überfordert fühlt wie von endlosen Listen an Inhaltsstoffen, sollte mal in das vorbildlich aufgeräumte Badeschränkchen von STOP THE WATER WHILE USING ME! reinschnuppern. Die Hamburger Naturkosmetikmarke lancierte kürzlich ihre erste Gesichtspflegeserie, die ganz minimalistisch mit nur vier Produkten die komplette Pflegeroutine aufmischt – von der Reinigung und Maske bis hin zur Creme für verschiedene Hauttypen. Alle Produkte sind nachfüllbar, CO2-neutral und basieren auf 100% natürlichen und veganen Inhaltsstoffen wie Petersilie oder Grünkohl. Für eine gute Performance reihen sich dazu hochwertige Wirkstoffe wie Hyaluronsäure oder reichhaltige Bio-Öle aus Borretsch, Aprikose und Mohn. Wichtiger Gedanke dahinter: Mit wirkungsvollen Multi-Benefit-Produkten viele Fläschchen und Tiegel ersetzen, um langfristig weniger Abfall zu produzieren. Die neue Linie vertritt die für das Label typische klare Haltung und erinnert bei der täglichen Pflege mit unmissverständlicher Message an den Schutz unserer kostbaren Ressource Wasser. Zusätzlich spendet jeder Kauf automatisch an die weltweite Wasserinitiative GOOD WATER PROJECTS. Wir verlosen einmal die Maske plus Refill und einmal die Rich Face Cream plus Refill. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚IN YOUR FACE!“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
STOP THE WATER WHILE USING ME! Skincare | ab 4 € | stop-the-water-while-using-me.com/face | FOTO: Stop the water while using me!

Smartes Wachstum

Überfüllt, trocken, überwässert, tot – Basilikumtöpfchen aus dem Supermarkt haben es nicht leicht. Im Netz finden sich neben unzähligen Überlebenstipps auch die eine oder andere Verschwörungstheorie zu ihrer Haltbarkeit. Oder besser gesagt zu ihrer Nicht-Haltbarkeit. Damit die Kräuter nicht zum ewigen Wegwerfprodukt mutieren, hat BerlinGreen einen smarten Indoor-Garten entwickelt. Die sogenannte GreenBox hilft dabei, frische Kräuter und Salate in der eigenen Wohnung anzubauen – unabhängig von Pflanzenskills, Lichtverhältnissen oder Jahreszeit. Der kompakte und pestizidfreie Garten wird mit einer App verbunden, kann bis zu acht Pflanzen gleichzeitig beherbergen und versorgt diese nahezu automatisch mit allem, was sie zum Wachsen benötigen. Ein integrierter Wassersenor meldet aufs Handy, wann es Zeit ist die Tanks zu befüllen oder sich an die Ernte zu machen. Durch die LED-Technologie bekommen Basilikum, Rucola, Chilis und Konsorten ausreichend Licht – auch an dunklen Stellplätzen. Wir verlosen eine GreenBox der limitierten Vitality Edition. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „AUF GEDEIH UND ERWERB“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
BerlinGreen | 179 € | berlingreen.com | FOTO: BerlinGreen

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 26. Januar 2021 | Tags: , , , Keine Kommentare

Body Politics

Homeoffice, Bewegungseinschränkung, Couchpotatoeism – als im letzten Jahr immer mehr Memes und „lustige“ Sprüche rund um den After Corona Body die sozialen Netzwerke fluteten, wurde es Melodie Michelberger zu bunt. Die stilsichere Hamburger Body-Positivity-Aktivistin mit dem wetterfesten Pony hatte die vermeintlichen Witze und Bodyshaming-behafteten Tipps zur makellosen Lockdown-Figur einfach satt. Mal wieder. Seit Jahren beschäftigt sie sich mit der Idee vom perfekten Körper und damit, welche Auswirkungen gesellschaftlich tolerierte Schubladen und zweifelhafte Schönheitsideale auf Millionen Frauen und Mädchen haben. In „Body Politics“, ihrem ersten Buch, äußert sie sich nun auch außerhalb von Instagram und Podcasts zu dem Thema. Und wie! Es geht um geplatzte (Selbst-)Vorstellungen, den wachsenden Druck zur Selbstliebe und schließlich ganz viel um Akzeptanz. Es geht darum, wie Frau am besten gegen gängige Schönheitsideale rebelliert und sich dabei in ihrer Haut wohlfühlt. Ohne Zeigefinger und Ratgeberphrasen. Höchste Zeit? Höchste Zeit. Wir verlosen zwei druckfrische Exemplare von „Body Politics“. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „BRAINFOOD“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Body Politics | 18 € | rowohlt.de | FOTO: Rowohlt Polaris

Grand Bilderbuch Hotel

Geht mit wenig Gepäck und vor allem immer und überall hin: Die Reise in Gedanken! Wer seine Tagträume (und Post Corona Bucketlist) aufpimpen möchte, schnappt sich am besten die Fotosammlung „Accidentally Wes Anderson“, die nun auch auf Deutsch erscheint. Der gleichnamige Instagram-Account zählt bereits über eine Million Follower, die sich tagtäglich über neue filmreife Aussichten á la „Moonrise Kingdom“, „Grand Budapest Hotel“ und „Darjeeling Limited“ freuen. Die Bildästhetik des legendären Filmemachers ist ohne Frage einmalig und nicht nur an besonders ungewöhnlichen Orten, sondern mit geschultem Auge zuweilen auch vor der eigenen Haustür entdeckbar. Um auch offline auf Touren zu kommen, hat Wally Koval, der Mann hinter der Community, rund 200 Fotografien zum Anschmachten in ein Buch gepackt. Darunter beispielsweise das mit Art-déco-Elementen geschmückte Wiener Amalienbad, die rosafarbene Fassade der Central Fire Station im texanischen Marfa und der einsame Cape-Bruny-Leuchtturm vor der Küste Tasmaniens. Dazu liefert das Buch spannende Hintergrundgeschichten zu den jeweiligen Orten und (TADAAA!) ein Vorwort von Wes Anderson höchstpersönlich. Wir verlosen zwei druckfrische Exemplare. Schreibt eine Mail mit dem Betreff „WHAT HAPPENED TO YOUR HAND?“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Accidentally Wes Anderson | 28 € | dumont-buchverlag.de | FOTO: DuMont Buchverlag

Von drinnen with love

Für alle Zuhausegebliebenen, Sich-daheim-am-wohlsten-Fühlenden und jene, die das Drinnen-Sein auch ohne Lockdown zelebrieren, gibt es seit Kurzem den formidabelsten Podcast der Welt und aller Zeiten. An jedem Drinnie-Dienstag erwarten wir schweißgebadet vor Vorfreude die neue Folge „Drinnies“ von Giulia Becker und Chris Sommer. In dem Format berichten die beiden live und in stereo aus der Komfortzone aka vom Dachboden. Gemeinsam kommentieren sie das aktuelle Zeitgeschehen aus Drinnie-Sicht und berichten von den Alltagstücken (und Tricks) einer*eines jede*n Introvertierten. Das führt zu Episoden wie „Das Raclette Horoskop“, „Heulen am Pissoir“, „Die Angelo Kelly-Verschwörung“ oder „Nudelsalat ist Selfcare“. Mehr muss man dazu eigentlich nicht mehr sagen. Außer „danke“ für dieses erheiternde Hoch auf das Drinnen-Sein, diese Ode an „Nööö, heute nicht“, diesen Tempel der Muggeligkeit. Bitte hört nie damit auf!
_____
Drinnies | drinnies.de | FOTO: Karolin Nusa

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 05. Januar 2021 | Tags: , , , , Keine Kommentare

Kinderleicht

Kinder großziehen ohne wahnsinnig zu werden? Geht. Geht sogar noch besser, wenn man sich die digitalen Inhalte, Audiokurse und Coachings von FamiliyPunk zu Gemüte führt. Die versorgen Eltern nämlich mit jeder Menge Wissen, Strategien und positiver Einstellung, um die tägliche Chaoskoordination zu bewältigen. Das macht vieles leichter. Auch für die Kids. Weniger Streit und Chaos im Alltag, mehr Lösungskompetenz und Handlungsfähigkeit bedeuten mehr Freude, Energie und Gelassenheit im Familienleben. Die beiden Gründerinnen Janet und Jutta stehen in knackigen Audiosessions als digitale Coachinnen mit Rat und Tat zur Seite. Ganz ohne Zeigefinger und überholte Floskeln. Zusammen mit einem Team aus Elterncoach*innen, Psycholog*innen, Didaktiker*innen und Lernexpert*innen werden zudem Inhalte aufbereitet, die in weniger als zehn Minuten konsumiert werden können und daher auch in vollgepackte Tagesabläufe passen. Wer tiefer in die bedürfnisorientierte Erziehung eintauchen und mehr zum Thema Family Empowerment erfahren möchte, kann sich den Audiokurs Weniger Streit mit den Kids mit einem Klick kostenlos anhören. Im FamilyPunk Magazin findet ihr darüber hinaus jede Menge wertvoller Beiträge und der kostenlose FamilyPunk Letter versorgt euch einmal pro Woche mit einem guten Tipp.
_____
FamilyPunk | familypunk.com | FOTO: FamilyPunk

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 05. Januar 2021 | Tags: , , , , Keine Kommentare

Geschenke-Special 3/3

Nu aber hurtig! Morgen kommt der Weihnachtsmann und wenn er auch mit seinen Gaben daherstapfen soll, legen wir euch noch fix unsere Last Minute-Geschenketipps ans Herz. Los geht’s mit Büchern, denn die Buchläden haben einigerorts noch geöffnet und geliefert wird mit etwas Glück bis morgen auch noch. Der weltbeste und ultraberühmteste Kriminalbiologe und Vorsitzende der Transsilvanischen Dracula-Gesellschaft Dr. Mark Benecke hat sich mit der ebenso weltwundervollen Illustratorin Kat Menschik zusammengetan (hier könnte der Artikel schon vorbei sein). Ihr neues Buch „Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben“ erzählt von feenhaften Glühwürmchen, schuldigen Hunden, betrunkenen Rentieren und verspielten Oktopussen. Am liebsten aber von Insekten, die dem Meister gerne mal als stille Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem undurchsichtigen Todesfall zur Seite stehen. +++ „Du bist du. So jemanden wie dich hat es noch nie gegeben und wird es auch nie mehr geben. In dir steckt so viel.“ Vielleicht ist „Vielleicht“ das schönste Kinderbuch weit und breit. Denn vielleicht geht es dabei gar nicht um die inspirierenden kleinen Texte und die wunderschönen Illustrationen, sondern darum, was du in deiner Fantasie daraus entstehen lässt. Vierundvierzig Seiten für Kinder und Erwachsene zum Weiterwachsen und Besonders-Fühlen. Wir verlosen zwei Exemplare. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚VIELLEICHT‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de. +++ Welcome to the Jungle: Mit „Äpfel & Konsorten“ könnt ihr eine Baumpatenschaft verschenken und dabei helfen, die Brandenburger Streuobstwiesen zu retten. Die sind schließlich sowas wie die kleinen Regenwälder vor den Toren der Großstadt und zählen zu den artenreichsten und gleichzeitig bedrohtesten Lebensräumen Mitteleuropas. Dieses Geschenk lässt Kinder- und Erwachsenenaugen strahlen, spätestens dann, wenn es zur Obsternte an „deinen Baum“ geht. Wer nicht nur Pate sein, sondern direkt spenden möchte, kann das über die aktuelle Kampagne auf betterplace.org tun. +++ Nächstenliebe für die Nachbarschaft: Wer auch im kommenden Jahr beim Laden um die Ecke schnabulieren möchte, verschenkt zum Feste am besten ein paar Gutscheine für das Lieblingslokal im Kiez. Klappt natürlich auch grenzüberschreitend mit der B Card der Plattform „Helfen.Berlin“. Ähnliche Konzepte gibt es bereits in anderen deutschen Städten. Save your locals!
_____
Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben | 20,00€ | kiwi-verlag.de | Vielleicht | 12,95€ | adrian-verlag.de | Äpfel & Konsorten | ab 60,00€ | aepfelundkonsorten.org | B Card | ab 10,00€ | das-b-card.de | FOTOS: Kiwi Verlag, Kobi Yamada & Gabriella Barouch/Adrian Verlag, Äpfel und Konsorten – Streuobstwiesen und -äcker e.V., Regional Hero GmbH