Christina Wille

Warum wir Christina so gern interviewt haben, wird euch beim Lesen selbst klar. Doch hier ein kurzes Intro, so wie es sich gehört: Christina Wille hat vor acht Jahren mit ihrem Geschäftspartner Moritz die Firma Loveco gegründet. Heute gibt es vier Läden in Berlin und einen Onlineshop. Wenn ihr auf der Suche nach Fair Fashion und nachhaltiger Mode seid, ist das euer Go To-Tipp! Was sie zuletzt bewegt hat und wie das mit Olli Schulz zusammenhängt lest ihr jetzt:

Name: Christina Wille
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Beruf: Selbstständig
Schuhgröße: 41
Lieblingskleidungsstück: Mom Fit Jeans
Kontakt: hello@loveco-shop.de

Beschreibe deinen Job in einem Satz: Die wunderbare Verschmelzung von Mode, fairem und ökologischem Handel und nachhaltigem Business.

Wer gab dir den besten beruflichen Rat und welcher war es? Hole dir Support bei Dingen, die du selbst nicht kannst.

Bist du besser darin, Dinge anzufangen oder zu beenden? Anzufangen…

Was ist dein verstecktes Talent? Handwerk- und Holzarbeiten

Sammelst du etwas? Und wenn ja: was? Oh, so einiges… Also eigentlich alles… Aber am liebsten Kleidung und Keramik… ;-)

Dein absoluter kulinarischer Geheimtipp in Berlin? Gibt es noch richtige Geheimtipps in Berlin? Ich liebe das Maria in der Falckensteinstraße, aber gehe auch gern ins The FIUTU in der Kastanienallee oder ins Mon am Oranienplatz. Für das perfekte Frühstück: Das Greenfinch im Prenzlauer Berg.

Ein Buch, das alle gelesen haben sollten: Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells

Zu welcher Musik tanzt du am liebsten? Elektro oder Indie

Was wirst du in Zukunft weniger machen? Mich von Nachrichten auf Slack stressen lassen.

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Als Olli Schulz über seine Social Media-Kanäle dazu aufgerufen hat, an Weihnachten einem wohnungslosen Mann ein paar Gaskartuschen vorbeizubringen. Und dass die Menschen am Ende ein Schwätzchen mit dem Mann gehalten haben und die Gespräche, neben den Gaskartuschen, das eigentliche Geschenk für ihn waren.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Ich würde Geld gerechter verteilen. Wie? Ich würde eine hohe Erbschafts-, Schenkungs- und Reichensteuer einführen. Das sollte für den Anfang reichen…

Wenn wir dich zu Hause besuchen, was würdest du für uns kochen? Vermutlich vegane Lasagne. Geht immer.

Was sollte niemand von dir wissen? Wie gern ich Schnulzen gucke…

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Was mich am meisten auf der Welt bewegt und antreibt: Ungerechtigkeit

Das letzte Wort: Seid alle friedlich miteinander.

FOTO: Sarah Fitzbauer

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 24. Januar 2023 | Tags: , , , Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen