Das Runde muss ins Eckige

Um etwas wirklich Schönes zu schaffen, braucht es handwerkliches Geschick und echte Hingabe. Johanna Schoemaker und Jonas Buck kombinieren in ihrer Ringkollektion „Frames“ weißes, rundes Keramik mit eckigen Formen und polierten Kanten aus 18k Gold. Unter den Namen „Quite Quiet“ entwerfen die beiden Produktdesigner einzigartigen, handgemachten Schmuck und kombinieren dabei traditionelles Handwerk mit modernen Herstellungstechniken. Für Johanna – die zusätzlich Goldschmiedin gelernt hat – und Jonas kann Schönheit und echter Luxus jedoch nur dann entstehen, wenn alle Aspekte des Produkts bedacht werden und ihrer Wertephilosophie entsprechen. So stehen für das Berliner Schmucklabel fair gehandelte Materialien und eine nachhaltige Produktion, neben klaren Gestaltungsprinzipien, absolut im Fokus. Alle Goldprodukte sind nach Fairtrade-Standards zertifiziert und so für Designer und Käufer rückverfolgbar. Außerdem wird für die Ringe ausschließlich biokompatible, korrosionsfreie, kratzfeste und extrem langlebige Hochleistungskeramik verwendet, die sonst in der Zahntechnik zum Einsatz kommt. Sie ist daher auch für Allergiker gut geeignet. Die Auswahl kommt nicht von ungefähr: Als Design-Berater arbeiten die beiden in den Bereichen Consumer Electronics, Wearable Tech und Medizintechnik. Lautes Understatement ganz nach unserem Geschmack! Wir verlosen den wunderschönen Ring „Hexagon“ aus der Quite Quiet „FRAMES“ Kollektion (Wert: 710,- Euro). Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚I DO‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
QUITE QUIET | quite-quiet.com | FOTO: Quite Quiet

Die Artikel könnten euch auch gefallen