Das Weibliche Prinzip

Wer bin ich? Und wer will ich sein? Keine seltenen Fragen in der heutigen Zeit. Spannend wird es, wenn man sie vor dem Hintergrund der aktuellen #metoo-Debatte um latenten Sexismus, echten Feminismus und Geschlechtergleichheit stellt. Die preisgekrönte und durch und durch großartige amerikanische Autorin Meg Wolitzer spürt einer möglichen Antwort in ihrem neuen Roman ‚Das Weibliche Prinzip‘ auf ihre unnachahmliche subtile und zugleich mitreißende Art und Weise nach. Mit funkelndem Witz erzählt sie uns die Geschichte der schüchternen Studentin Greer Kadetzky und ihrer Begegnung mit der 63-Jährigen Ikone des Female Empowerment Faith Frank. Als Gründerin einer feministischen Zeitschrift und erfolgreiche Autorin zählt die nämlich zu den Schlüsselfiguren der Frauenbewegung im gegenwärtigen Amerika des Romans. Durch die Begegnung bricht etwas in der jungen Frau auf und sie stellt sich die entscheidenden, eingangs erwähnten Fragen. Jahre später kommt es zu einem Augenblick, von dem Greer nie zu träumen gewagt hätte. Faith lädt sie zum Vorstellungsgespräch nach New York ein. Dies führt Greer auf den abenteuerlichsten Weg ihres Lebens: einen verschlungenen, mitunter steinigen Weg, der letztlich zu ihr selbst führt. Das weibliche Prinzip schafft etwas, was in aufgeheizten politischen und gesellschaftlichen, zumeist medial geführten Debatten selten gelingt. Es erzählt klug, leicht und zugleich fesselnd von Emanzipation, weiblichem Selbstverständnis, von Idealen, Enttäuschungen und Generationskonflikten ohne zu beklagen, anzuklagen oder Schuldige zu suchen. Es liefert vielmehr eine messerscharfe Bestandsaufnahme. Wir verlosen zwei druckfrische Exemplare dieses wundervollen Romans. Schreibt uns dazu eine Mail mit dem Betreff ‚DOPPEL-X‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
___
Das Weibliche Prinzip | www.dumont-buchverlag.de | Preis: 24 €

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 24. Juli 2018 | Tags: |  Keine Kommentare