Ein Fahrrad ist ein Schloss ist ein Fahrrad ist ein Schloss

Fahrrad fahren fetzt. Fahrrad nicht mehr fahren, weil das Fahrrad gerade geklaut wurde, fetzt nicht. Hand aufs Herz, wer in einer Großstadt wohnt (und noch mehr Hand aufs Herz, auch alle anderen) hat genau diese zermürbende, hilflos machende und ganz und gar sinnlose Situation schon einmal erlebt oder kennt zumindest wen im nahen Umfeld, der oder dem es so erging. Kein Schloss ist sicher, kein Ort hell oder belebt genug, kein „NurmalkurzindenSpäti“-Pitstop zu kurz für fiese flinke Langfinger. Eine leidvolle Erfahrung, die auch Andrés Roiaus Chile gemacht hat. Gott sei Dank, möchte man nun fast sagen, denn das brachte ihn auf eine Idee: Was wäre, wenn man anstatt eines bruchsicheren Schlosses einfach ein diebstahlsicheres Bike erfinden würde? Klingt schräg? Ist total großartig. YERKA Bikes produziert die weltweit ersten diebstahlsicheren Fahrräder, die ohne ein Schloss auskommen, weil sie selbst zum Schloss werden. Rahmen und Sattelstütze können innerhalb weniger Sekunden zu einem Schloss umfunktioniert werden. Flext man es, dann flext man auch das Bike, sodass eine Weiterfahrt unmöglich ist. Das YERKA ist in vier verschiedenen Größen, drei Farben und mit zwei unterschiedlichen Gangschaltungen erhältlich. Das Beste: es wurde bisher noch kein einziger offizieller Diebstahl gemeldet! Die YERKAS könnt ihr in Hamburg und Madrid jeweils im Store live begucken und erstehen oder im Online Shop ordern. Mit unserem Rabattcode „50YKOFF“ bekommt ihr dabei auch noch 50 € gut geschrieben. Lass rollen!
_____
YERKA Bikes | ab 549 € | yerkabikes.com

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 12. Juni 2018 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen