Essen und Trinken auf dem Mars entdeckt

Das „silent green“ ist ja inzwischen eine regelrechte Institution im Wedding und darüber hinaus. Rund 100 Kreative nutzen die einzigartige Infrastruktur des ehemaligen Krematoriums zum Forschen und Experimentieren und schaffen dort gleichzeitig einen wunderbaren Ort für immer neue Begegnungen. Das Herzstück für den informellen Austausch zwischen Mieterinnen und Mietern der Kulturgemeinschaft sowie den Gästen ist das MARS. Also das gleichnamige Restaurant. Als perfekte gastronomische Ergänzung wird dort ein köstlicher wöchentlicher Mittagstisch angeboten, häufig mit vegetarischen oder veganen Gerichten aus der internationalen Küche. Zum anschließenden Kaffeeklatsch versüßt einem dann noch die reich befüllte Kuchenvitrine den Nachmittag, den man bei gutem Wetter auch wunderbar draußen im Grünen zum Entschleunigen genießen kann. Am Wochenende öffnet der – sorry(!) – das MARS schon am Morgen seine Pforten und lädt zwischen 10 und 15 Uhr zum ausgiebigen Brunch ein. Da das Restaurant relativ überschaubar ist, empfiehlt es sich für größere Gruppen unbedingt vorher zu reservieren. Wer jetzt Lust hat auf einen „Brunch on MARS für 2“ (pro Person eine Speise und ein Heißgetränk), schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚LIVE ON MARS‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
MARS | Küche & Bar | Gerichtstraße 35, 13347 Berlin | mars-berlin.net | FOTO: Katha Mau

Kategorien: Orte | Autor: | Datum: 18. September 2019 | Tags: |  Keine Kommentare