Everybody’s free to wear sunscreen

„If I could offer you only one tip for the future, Sunscreen would be it!“ Vor einem ausgiebigen Sonnenbad gilt es einige goldene Regeln zu beachten. Die wichtigste lautet: unbedingt eincremen! Die Haut verzeiht nämlich nichts und ein Übermaß an UV-Strahlung ist nun mal verdammt gesundheitsschädlich. Außerdem, wer will schon krebsrot verbrannt durch die Gegend kühlen. Am besten verwendet man gleich einen wasserfesten Sonnenschutz. Schließlich hüpft man bei heißen aktuellen Temperaturen nur zu gern mal ins kühle Nass. Doch wonach wählt man eine gute Sonnencreme eigentlich aus? Klar, nach der Höhe des Lichtschutzfaktors und der Wasserbeständigkeit. Aber was ist mit den ganzen chemischen Inhaltsstoffen, die in den konventionellen Cremes vorkommen und extrem umweltschädlich sind? So schädlich, dass Korallenriffe und dessen Ökosysteme geschädigt und sogar zerstört werden. Denn jedes Jahr gelangen 14.000 Tonnen Sonnenschutzmittel ins Meer, dessen Chemikalien zur tödlichen Korallen-Bleiche beitragen und Meereslebewesen schädigen. Einige Hersteller wirken dem nun endlich mit alternativen Produkten entgegen. So wie die neue Sonnenschutz-Linie von Caudalie, die komplett auf umweltschädliche Nanopartikel und Octocrylene verzichtet. Die Formeln der Cremes sind wasser-resistent und ohne wasserlösliche Filter, was für den Erhalt der Meeresumwelt unverzichtbar ist. Außerdem enthält der Caudalie Sonnenschutz weder Alkohol noch Silikone und ist so für alle Hauttypen geeignet und in höchstem Maße biologisch abbaubar. Zurzeit wirkt die Naturkosmetikmarke an einem großen Programm zum Schutz und zur Wiederherstellung von Korallenriffen mit, wodurch dieses Jahr in Indonesien (Pulau Hatamin) mehr als 3.000 Korallen aus Zuchten umgesiedelt, wiederhergestellt und geschützt werden können. Ein Hoch auf den Sonnenschutzschutz!
_____
Caudalie Sonnenschutz | Produkte ab 19,10 Euro | caudalie.de

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 02. Juli 2019 | Tags: |  Keine Kommentare