Fairytale gone good

mmw_fairytale

Fairytale gone good

Ja ja, der Märchenbrunnen, irgendwie kennt ihn jeder, irgendwie mag ihn jeder, auch wenn keiner so recht weiß warum. Selbst gestandene Kerle bekommen diesen seeligen Blick und verfallen auf dem kleinen daher plätschernden und von Märchenfiguren besetzten Eckchen am muxmäuschenwilden Ende des Volksparks Friedrichshain in handzahmen Gestus. Machen wir uns nichts vor, es hat mit den Figuren zu tun, oder besser mit den Erinnerungen, die sie wach rufen. Froschkönig, Hänsel und Gretel, der Gestiefelte Kater, Hans im Glück, Aschenbrödel, Rotkäppchen, Schneewittchen mit den 7 Zwergen und Dornröschen vesetzen einen augenblicklich zurück in eine Zeit, in der Fantasie noch zur Realität gehörte, in der das Leben aus Wundern bestand und Alltag daher aus Prinzip nicht existierte. Wir wollen träumen, wir wollen glauben. Denn wie heißt es so schön: egal wie groß, stark und böse du bist, wenn dir ein Zweijähriger ein Spielzeugtelefon reicht, dann gehst du ran. Nun, der Märchenbrunnen ist nicht mehr allein. Er hat Verstärkung bekommen und zwar gleich gegenüber. Fairytale heißt eine neue Bar, die uns mitnimmt ins Reich von Gut und Böse, Glück und Grusel und bevor wir es vergessen, der verdammt guten Drinks. Denn bei allem Zauber, den das Interieur, die Namen auf der Karte oder schaurig schönen Illustrationen hervorrufen, geht es im Fairytale vor allem um den Genuss hochwertiger, außerordentlicher und präzise komponierter Cocktails und Longdrinks. Von Mittwoch bis Sonntag, jeweils ab 18.30 Uhr könnt ihr euch niveauvoll dem Zaubertrank widmen und beim Nippen am Glas die Gedanken kreisen und die Fantasie fliegen lassen. Wenn das Telefon klingelt und kein Kind vor euch steht, einfach klingeln lassen. Das habt ihr euch verdient.
_____
Fairytales | Am Friedrichshain 24, 10407 Berlin | Facebook

Kategorien: Orte | Autor: | Datum: 25. März 2015 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen