Kathrin M. Limburg

Das 2 Minuten-Interview

Wenn es um Interior und große Altbauwohnungen geht, ist Kathrin Limburg die Expertin schlechthin. Als Gründerin der Eventlocation Gebrüder Fritz hat sie sich auf Events aus dem Lifestyle-Bereich fokussiert. Im Jahr 2000 kam das echte Nordlicht nach Berlin und wagte nach einigen Stationen den Schritt in die Selbständigkeit als freie Eventdienstleisterin. 2015 eröffnete sie dann gemeinsam mit Verena Nobis-Wicherding ihre erste eigene Location. Und was für eine: das Gebrüder Fritz ist nicht nur einer der schnuckeligsten Orte für Veranstaltungen in der ganzen Stadt, es ist ein echter Wohlfühlraum – sorry, Wohlfühlräume! Aktuell ist Kathrin sogar in der Planung einer weiterer Location – quasi der neuen großen Schwester der Gebrüder Fritz. Übrigens, sollet ihr Kathrin mal dabei beobachten, wie sie beim Shoppen mit sich selber redet: das muss so, macht sie nämlich immer. Warum weiß sie auch nicht. Aber sie hat eine Lösung parat: Und die lautet Freisprechkopfhörer. So denken (hoffentlich) alle, man würde telefonieren. Kompetente Beratung hat man garantiert.

Name: Kathrin Margarethe Limburg
Alter: 36
Wohnort: Prenzlauer Berg
Beruf: Vermieterin schöner Räume
Schuhgröße: solide 39
Lieblingstagezeit: Alles nach 10h morgens
Kontakt: kathrin@gebruederfritz.com

Wer oder was hat dich zum Gründen inspiriert? Ich denke, das war meine Mutter. Sie hat immer schon eine Liebe zu großen Altbauwohnungen, schönen Dingen und Interior gehabt und war auch selbstständig.

Beschreibe deinen Job in drei Worten: TürAuf – AllesNeu – Repeat

Warum Berlin? Was sonst? Ich glaube einfach in jeder anderen Stadt würde ich negativ auffallen. Ich wurde damals mit 18 Jahren aus dem beschaulichen Travemünde mit dem Satz “In Berlin kannst du auch im Pyjama S-Bahn fahren, das stört keinen!“ nach Berlin gelockt und diese Tatsache fasziniert mich nach wie vor.

Welche drei Verhaltensweisen würdest du gern verändern?
Ich wäre wirklich gern geduldiger.
Ich wäre wirklich gern weniger perfektionistisch.
Ich wäre wirklich gern pünktlicher.

Dein wichtigster Charakterzug? Witz und Ungeduld.

Wenn du umziehen müsstest, wo würdest du gerne leben? Darüber habe ich gerade in letzter Zeit wirklich oft nachgedacht, aber Berlin ist und bleibt für mich die richtige Stadt. Ich lebe in Prenzlauer Berg und könnte mir vorstellen einmal den Stadtteil zu wechseln; das ist ja auch schon quasi wie umziehen, oder? Hier bräuchte ich aber unbedingt eine Dachterrasse oder noch besser einen großen Garten. Ich bin unheimlich gern zuhause und liebe es einfach im Sommer lange draußen zu sitzen und trotzdem die Möglichkeit zu haben, schnell bei meinen Freunden zu sein.

Was fasziniert dich? Intelligenz, Stil, Herzlichkeit

Gibt es eine Redewendung, die du ständig benutzt? Ich bin bekannt für meine, ich möchte mal sagen, Passion für Redewendungen! Hier lediglich ein Auszug aktueller Lieblinge:

Kurze Arme, keine Kekse.
Von nüscht, kommt nüscht.
Wer so sagt, hat noch nicht angefangen.

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Wo soll ich aufhören, wo soll ich anfangen heutzutage? Was in Syrien vor sich geht berührt mich Tag für Tag und auch eine der zahlreichen großartigen Entscheidungen Trumps, mexikanische Flüchtlingskinder von ihren Eltern zu trennen, hat mich sehr beschäftigt. Für mich ist aber grob gesagt seither Ungerechtigkeit etwas, was mich sehr betroffen macht. Warum gilt für manche Menschen etwas anderes als für andere? Das macht mich gleichermaßen wütend und betroffen!

Ich bin der größte Fan von… Pippi Langstrumpf.

Was ist dein geheimes Talent? Ich habe es bisher so gehalten aus meinen entdeckten Talenten ein Geschäft zu machen. Momentan habe ich das Gefühl sie sind bestens ausgeschöpft.

In welchem Film hättest du gern mitgespielt? In dem Film Francis Ha von Noah Baumbach.
Er spielt in Brooklyn und ich liebe New York und ich liebe die so wahre Geschichten der engen Freundinnen, die wie Schwestern sind und mit dem Erwachsenwerden konfrontiert sind, das erinnert mich alles sehr an mich!

Wie wäre dein perfekter freier Tag? Zu einem perfekten Tag gehören bei mir ganz viele Freunde, gutes Essen, Wein und famose Stimmung! Wenn er wirklich perfekt ist, haben wir dazu noch Sonnenschein und bestenfalls Strand!

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Ich glaube das Essen selbst wäre hierbei nicht das Entscheidende. Es wäre ein schön gedeckter Tisch mit frischen Blumen, viel Leinen und tollem Geschirr und es würde etwas zu Essen geben, was mich viel bei meinen Gästen sein lässt und lange dauert! Wahrscheinlich ein Mix aus arabischer Mezze und typischem Berliner Abendbrot mit selbstgemachtem Eiersalat.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Das Streben nach Macht abschaffen.

Was sollte niemand von dir wissen? Ich weiß nicht immer alles so genau, wie man denkt, dass ich es weiß. Aber meistens!

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Welches Beauty Geheimnis möchtest du teilen oder wie schaffst du es so fit zu bleiben? Oder noch besser: Warum hast du eigentlich keinen Blog?

Das letzte Wort: Mein Lebensmotto für alle an den Bildschirmen da draußen:
Klare Botschaften, klare Antworten!

Kategorien: Leute, XXXXX | Autor: | Datum: 18. Juli 2018 | Tags: |  Keine Kommentare