Kaya-Line Knust

 

Kaya Line Knust | Stop The Water

Kaya-Line Knust

Das 2 Minuten-Interview

Kaya-Line Knust hat eine unglaubliche Energie. Man fühlt sich selbst zehn Bizepsgrößen stärker, schlauer und schöner sobald sie einen Raum betritt. Wir wissen das, denn vor etwa einem halben Jahr kam sie hier zu uns muxmäuschenwild STUDIO, um mit uns über die PR für ihre von Herzen großartige Naturkosmetikmarke STOP THE WATER WHILE USING ME! zu sprechen. Wir.hatten.keine.Chance. Zum Glück, denn einerseits haben wir jetzt ziemlich oft mit ihr zu tun und andererseits waren wir wohl noch nie so vollständig wohlriechend und nachhaltig Schummelmittelfrei gepflegt wie seither. Höchste Zeit der lieben Kaya mal ein paar persönliche Fragen zu stellen. Aber sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt. Dürfen wir vorstellen: Kaya.

Name: Kaya-Line Knust
Alter: 32
Wohnort: Hamburg
Beruf: Geschäftsführung der nachhaltigen Naturkosmetikmarke STOP THE WATER WHILE USING ME!
Schuhgröße: 40
Lieblingsduft: James Heeley ‚Sel Marin’ und Maison Loius Marie ‚Bois de Balincourt’
Kontakt: World Wide Web (oder kaya@stop-the-water.com)

 

Was tust du morgens nach dem Aufstehen als erstes?
Espresso-Kanne auf den Herd. Musik anmachen. Espresso trinken.

 

Was ist dein persönlicher Beitrag zur Verbesserung der Welt?
Ich versuche mich maximal nachhaltig zu verhalten und positive Energie, Freude und Liebe auszustrahlen – in der Hoffnung auf eine schöne Kettenreaktion.

 

Eine gute Tat, die jeder noch tun kann bevor das Jahr vorbei ist:
Wieso nur eine? Das Jahr hat noch 6 Wochen! Erich Kästner sagte bereits: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Also los!

 

Was kommt als nächstes?
Leben im Jetzt.

 

Die wichtigste Erfindung der Menschheit?
Ich kann mich an dieser Stelle nur schwer zwischen Wein und dem Bett entscheiden!

 

Verrate uns einen magischen Ort, egal wo auf der Welt:
Afrika hat für mich eine absolut magische Energie. Gefolgt von der Ofenbank meiner Eltern.

 

Wie bist du aufgewachsen?
Die ersten Jahre in der Nähe von Eckernförde, dann in Freiburg im Breisgau und meine Jugend habe ich in Hannover verbracht. Danach hat es mir gereicht und ich bin auf nach New York City.

 

Womit kann man dich um den Finger wickeln?
Mit selbstgemachtem (glücklichem) Essen. Und mit Musik: ein tolles Lied (einfach so tun als sei es für mich geschrieben) und ich bin um alle 10 Finger gewickelt!

 

Worauf bist du stolz?
Auf meine Familie und meine Freunde. Ich bin wirklich umgeben und gesegnet mit einzigartigen und großartigen Menschen.

 

Mit welcher berühmten Persönlichkeit würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?
Paulo Coelho!

 

Wie kommt das ‚Betreten-Verboten-Schild‘ auf den Rasen?
Chuck Norris?

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Immer etwas Warmes, gerne mit Süßkartoffeln, dazu selbstgebackenes Brot und einen köstlichen Wein. Zum Abschluss einen nicht selbstgebrannten Schnaps.

 

Wovor hast du Angst?
Davor, dass wir es doch nicht schaffen die Welt zu retten. Und vor gebrochenen Herzen.

 

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?
Ich probiere ständig, oft und viel Neues aus. Das Leben ist dazu da Neues auszuprobieren.

 

Was sollte niemand von dir wissen?
Das darf ich nicht verraten. Wegen der Superkräfte…

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Wie ich die Welt retten wollte!

 

Das letzte Wort: das habe ich tatsächlich gerne und immer.

 

Photo: Mali Lazell

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 25. November 2015 | Tags: , , Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen