Lary

Das 2 Minuten-Interview

Hat in Deutschland eigentlich irgendjemand mehr Star-Appeal als Larissa Sarah Herden aka Lary? Vermutlich nicht. Und dennoch oder gerade deshalb bleibt sich das „Ruhrpottmädchen“ (hat sie selber gesagt) treu, macht ihr Ding, musikalisch und auch sonst und turnt ab und zu lieber auf Bäumen als auf Bühnen herum. Ruhrpott – Musikhochschule – Biker Clubs – Kulturwissenschafts-Studium – Modeljobs – New York – Berlin – Lary ist schon da und passt überall hin aber so richtig in keine Schublade. Im Sommer erschien ihre zweite Platte ‚Hart fragil‘. Damit geht sie im November auf Deutschland-Tour. Für alle, die nicht so lange warten mögen (oder können), hätten wir etwas. Wir verlosen 1×2 Tickets für ein intimes Akustik-Konzert, das morgen im Rahmen der Entdeckungen auf Airbnb in einem Boxclub stattfindet. In Worten: Boxclub! Genaue Infos bekommen die Gewinner per Mail. Alle Erlöse des Gigs kommen der gemeinnützigen Organisation #BIKEYGEES zugute. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚DER ABGRUND MACHT DICH STARK‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.

Name: Lary
Alter: 32
Wohnort: Berlin
Beruf: Singer / Songwriter
Schuhgröße: 40
Lieblingsmelodie: Im Moment die Gitarrenlinie am Anfang von ‚das neue Schwarz‘
Kontakt: @larypoppins

Was hat dich zuletzt emotional berührt?
Oha, bin ständig irgendwie emotional berührt – sehr mitgenommen in den letzten Tagen hat mich der 3-Teiler ‚Unsere Mütter unsere Väter‘ und ein Gespräch mit einer guten Freundin.

Bist du hartfragil?
Ich denke alles und jeder ist hartfragil.

Verrate uns einen magischen Ort – ganz egal wo im Universum!
Wenn ich es bewusst schaffe mal bei mir zu bleiben, dann ist das mein liebster Ort.

Was ist deine früheste Kindheitserinnerung?
Das Klicken der Jukebox meines Onkels beim Wechseln der Platte.

Welches Buch, welchen Film und welche Platte sollte jeder gelesen, gesehen und gehört haben?
‚The Phantom Tollbooth‘ von Norton Juster und ‚Narziss und Goldmund‘ lese ich immer wieder gern, aber generell kommt es eher darauf an in welcher Phase seines Lebens man sich befindet. Kunst ist so subjektiv – Hauptsache man liest, schaut und hört überhaupt.

Im Zweifel taub oder stumm?
Das möchte ich mir nicht vorstellen.

Was würdest du gern besser können?
Schwäche zeigen.

Hast du ein verborgenes Talent?
Hm, ich glaube das ist mir noch selbst verborgen :)

Was nimmst du dir schon länger vor, schaffst es aber irgendwie nicht?
Mir mehr Zeit für mich zu nehmen.

Wovor hast du Angst?
Mücken machen mich sehr nervös. Zählt das?

Mit welchem Musiker (tot oder lebendig) würdest du gern mal gemeinsam auf der Bühne stehen?
Schwierig. Louis Armstrong vielleicht, aber zu seiner Zeit auf einer kleinen Bühne voller Musiker in einem verrauchten Club.

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Irgendetwas Vegetarisches, das wahrscheinlich nicht schmeckt, aber wegen des guten Weins werdet ihr das am nächsten Tag vergessen haben.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest?
Ich würde versuchen eine Alternative für den Kapitalismus zu finden.

Was sollte niemand von dir wissen?
Na das soll doch niemand wissen! :)

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Was ist mit Schalke los?!

Das letzte Wort:
Ich hätte nie von Scotch auf Vodka Soda umsteigen sollen.

Foto: Lary

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 23. Oktober 2018 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen