Null Prozent

Man kann nicht immer Alkohol trinken. Punkt. Doch während Bier-Liebhaberinnen und -Liebhaber inzwischen auf ein stattliches Portfolio leckerer alkoholfreier Varianten zurückgreifen können, sorgt der boozefreie Griff ins Weinregal bisher doch eher für Ernüchterung. Klebrig süß und eher saftig kommen die gängigen Supermarktalternativen daher, die Sektvariante prickelt wenigstens. Mundgefühl und so. Für alle, die es ein wenig süffiger mögen, gibt es jetzt „Kolonne Null“, eine Marke für entalkoholisierte Weine im Premium Segment. Das findige Team kauft Spitzenweine aus bekannten Regionen ein und entzieht diesen durch ein (Scrabble-Spieler aufgepasst!) Vakuumdestillationsverfahren den Alkohol. Bedeutet, der Wein wird im eigenem Labor testweise auf eine Temperatur von 28 Grad erhitzt, um dadurch den Alkohol schonend verdampfen zu lassen. Nur die besten Ergebnisse schaffen es in die Endauswahl und werden dann im größeren Maßstab hergestellt. Dabei achten die beiden Gründer Philipp Rößle und Moritz Zyrewitz als bio-zertifizierte Hersteller natürlich schon in der Vorauswahl der Basisweine auf die Herkunft der Reben. So entstehen markante Jahrgangsweine, die eher wenig mit ordinärem Traubensaft zu tun haben und deswegen auch den hohen Ansprüchen von Weinliebhabern entsprechen dürften. Und weil man auch ohne Promille gut über Wein reden kann, haben die beiden gerade einen Podcast genau zu dem Thema gestartet. Wer nach all dem Fusel-Gefasel nun selbst mal schmecken möchte: Wir verlosen ein Probierpaket von Kolonne Null. Schreibt dafür eine Mail mit dem Betreff ‚CIN CIN‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Kolonne Null | kolonnenull.com | FOTO: Kolonne Null

Die Artikel könnten euch auch gefallen