Peter Aurisch

Peter Aurisch

Das 2 Minuten Interview

Peter Aurisch ist einer DER Tätowierer, Künstler und seit neustem Gastronom. Was er mit Zeichenstift, Pinsel und vor allem Nadel veranstaltet, geht nicht nur unter die Haut, sondern ist auch stilprägend für eine ganze Generation junger Tätowierer. Zusammen mit seiner nicht weniger großartigen Partnerin Jessica Mach betreibt er das Studio Nevada Johnny und inzwischen auch das Laauma Bistro in Berlin Friedrichshain. Da gehts mal weniger um Kunst, sondern um einen entspannten und ganz und gar ungekünstelten Umgang mit Lebensmitteln und gutem Essen. Wir haben Peter kennengelernt, als er einige seiner Bilder für eine Ausstellung im Rahmen unseres Golden Dinner zur Verfügung stellte.

 

Name: Peter Aurisch

 

Alter: 31

 

Wohnort: Berlin

 

Beruf: Künstler, Tätowierer, Gastronom ;)

 

Schuhgröße: 43

 

Lieblingsgemüse: Sellerie

 

Kontakt: peteraurisch.com

mmw_Aurisch.02cb4596ddaed5722510d5de702dfff4

Hemmt Routine Kreativität? Das kommt ganz auf die Leidenschaft an mit der man seinen “Beruf“ ausübt. In gewisser Hinsicht schafft Routine Zeit, um nachzudenken und Neues zu planen.

 

Wann war das letzte Mal, dass du etwas zum ersten Mal gemacht hast? Ich versuche gerade täglich von Neuem Chef zu sein… nicht ganz einfach…

 

Du bist im Fahrstuhl mit Angela Merkel eingeschlossen, worüber redet ihr? Ich würde ihr ein Küsschen geben. Die Arme hats nicht leicht. Sie brauch bestimmt mal ein bisschen Aufmunterung.

 

Was ist in deinen Augen eine nützliche Investition? Ein Gepäckträger für mein Fahrrad!

 

Start in den Tag: Kaffee oder Wildkräuter Smoothie? KAFFEE… sonst müsste ich lügen.

 

Bist du nicht du selbst, wenn du hungrig bist? oh ja…. zum Ärger meiner Mitmenschen. Aber da ich jetzt ein eigenes Bistro habe, kommt das zum Glück nicht mehr so oft vor. ;D

 

Wenn wir mit unserer Lunchbox ins Laauma kommen würden, was würdest du uns einpacken? Ein Stück Erdbeertorte, ne Stulle und nen Apfel. Ich glaube ihr würdet euch da schon etwas Schönes heraussuchen. Unser Angebot wechselt täglich und es gibt von allem etwas! Lecker, gesund, heiß, kalt, herzhaft, süß und roh!

 

Deine drei perfekten imaginären Dinnergäste? Reiner Calmund, Graf Dracula und Gandhi… lustig.

 

Warst du jemals unzufrieden mit einer Tättowierung? Natürlich, regelmäßig! Dieser Ansporn sollte niemals enden, sonst verliert man den Ehrgeiz.

 

Farbe oder schwarz-weiß? Je nach Gemütszustand. Jeder Mensch ist so unterschiedlich wie der Tag an dem er Entscheidungen trifft.

 

Wer fühlt mehr Schmerz, Männer oder Frauen? Ich denke das hält sich die Waage, aber Frauen können es besser verbergen!

 

Mehr oder weniger? Weniger. Das ist manchmal sehr schwer…

 

Womit kann man dich beeindrucken? Da braucht es manchmal nicht viel. Zeit und Ort spielen da eine wichtige Rolle. Hauptsache unerwartet.

Welche Eigenschaft schätzt du an einem Menschen? Ich schätze Menschen, die immer das tun wonach ihnen gerade der Sinn steht! Damit ist man am erfolgreichsten und am glücklichsten. Leider handeln viel zu viele Menschen nach einem Schema, das ihnen vorgelebt wird, und sind unglücklich mit ihrem Leben, ohne zu wissen, dass sie es selber ändern könnten.

 

Mit welcher Persönlichkeit würdest gern mal einen Kaffee trinken? Mit meinem Opa. Der war leider noch nicht bei mir im Laden.

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Ich kann leider nicht gut planen. Ich würde dann einfach los gehen und kaufen was mir gerade ins Auge springt und was draus machen.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Hifsbereitschaft von lieben Freunden. Ohne die das, was ich gerade mache, nicht möglich wäre.

 

Welche Superheldenkraft hättest du gern? Ich hätte gern die Kraft, einmal alle elektronischen Geräte dieser Welt auszuschalten. Was dann passiert kann man sich wahrscheinlich nicht vorstellen ;D

 

Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest? Meinen Hund in der Stadt ohne Leine laufen lassen.

 

Was sollte niemand von Dir wissen? Was isn das für ne Frage… das kann man doch nicht schreiben, dann wüsste es jeder!

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Welcher Teufel hat euch dazu getrieben in die Gastronomie zu gehen, obwohl ihr einen Job habt, der euch so ausfüllt und in dem ihr mit dem was ihr gerne macht euer Geld verdienen könnt!? Wir wollten einfach etwas machen, mit dem wir anderen zeigen, dass diese Art der Ernährung alles andere als öko-hippie oder gerade supercool im Trend ist und dass jeder ganz einfach mit den herkömmlichsten Lebensmitteln ein gesundes und abwechslungsreiches Leben führen kann. Ohne Schnickschack, ohne nachgemachte Pseudo-Schnitzel und Chickenburger!

 

Das letzte Wort: Friede den Hütten, Krieg den Palästen!

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 04. Juni 2014 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen