Peter Kowalsky

Peter Kowalsky hat die BIONADE erfunden. Das passt, denn am liebsten macht er Dinge, die vor ihm noch keiner gemacht hat. Wenn man dann auch noch Braumeister und Lebensmitteltechnologe… Was er nicht so gern mag, ist angestellt zu sein, weshalb die Zeit nach BIONADE auch direkt zur Zeit vor INJU wurde, so heißt nämlich sein neues Unternehmen, mit dem er Erfrischungsgetränke entwickelt, die natürlich von innen stärken. FLASH zum Beispiel ist seine Kampfansage an alle künstlichen Energydrinks. Fun Fact am Rande: Weil die Familienbrauerei nicht lief und keiner in der Familie ahnen konnte, wann sie mit BIONADE Geld verdienen würden, eröffnete die Kowalsky-Gang eine Disco als Finanzierungsmodell. „Die Disko war in Ostheim vor der Rhön, hieß „08/15 – Der helle Wahnsinn“ und hatte Platz für 1.500 Leute, was in einem Ort mit 1.500 Einwohnern echt der Wahnsinn war“ sagt er. „Und wir hatten als zweite Diskothek in Deutschland einen Laser!“

Name: Peter Kowalsky
Alter: 51 Jahre
Wohnort: Berlin
Beruf: Braumeister und Unternehmer
Schuhgröße: 45
Lieblingsgeschmack: scharf
Kontakt: inju.com, immer Do., 17 Uhr im UG der Linienstraße 139 zur Führung durch das INJU-Produktionslabor

Was war die bisher größte Herausforderung in deinem Leben? Immer so zu bleiben, dass ich mich gut finden kann.

Wer gab dir den besten beruflichen Rat und welcher war es? Ein Ex-Konzernvorstand: „Peter, wenn Du in eine harte Auseinandersetzung gehst, musst Du Dir vorher vorstellen können, auch alles zu verlieren.“

Was machst du an einem freien Tag? Feuer

Welche geniale Idee hättest du gern selbst gehabt? Fassbier

Du begegnest deinem 18-jährigen Ich. Welchen Rat gibst du dir? Fürchte Dich nicht!

Die ganze Welt hört dir zu: Was sagst du? Hört lieber auf Euch selbst als auf andere.

Was ist gerade das Hintergrundbild auf deinem Telefon? Eine Skulptur von Helga Schmidhuber, einer tollen Künstlerin und Freundin.

Was ist dein wertvollster Besitz? Meine Freiheit

In welcher Beziehung bist du ein Spießer? Sauberkeit und Ordnung

Was ist dein verstecktes Talent? Spüren, wie es anderen geht.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Hungersnöte auf der Welt beenden

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Tafelspitz oder Rhöner Bratwürste (die würde ich aber grillen)

Was sollte niemand von dir wissen? Dass ich mal Minigolf-Champion war. Die aufregenderen Sachen kann ich natürlich nicht erzählen.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Wollen wir was zusammen machen?

Das letzte Wort: Es kommt immer anders, als man denkt. Und das ist gut so.

FOTO: INJU

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 18. Februar 2020 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen