Save the seas. Wear a net.

Auf Hawaii gibt es ein ganzes Team aus Spezialisten, das immer dann mit Boot und Schneidwerkzeug ausrücken muss, wenn sich ein Wal oder anderer Meeresbewohner in einer der tödlichsten Fallen der Weltmeere verfangen hat. Die Rede ist von sogenannten Geisternetzen, das sind Fischernetze, die sich losgerissen haben oder absichtlich versenkt wurden. Diese „geistern“ dann unkontrolliert durch die Meere, oft Jahrhunderte lang. Jedes Jahr verenden darin Millionen von Meerestieren auf qualvolle Art und Weise. Das Hamburger Startup Bracenet setzt noch einen Schritt früher an und will dafür sorgen, dass es gar nicht erst zur verhängnisvollen Begegnung von Tier und Netz kommt. Gemeinsam mit der bekannten Meeresschutz-Organisation Healthy Seas bergen sie die tödlichen Gefahren, reinigen sie und fertigen daraus in Handarbeit ein Armband. Jedes Bracenet mehr bedeutet dabei ein Geisternetz weniger. Darüber hinaus gehen zehn Prozent der Erlöse direkt an Healthy Seas. So kann man mit einem kleinen Accessoire einen großen Beitrag leisten und darüber hinaus ein ziemlich stylisches Zeichen für den Schutz der Meere setzen. Die Armbänder kommen in leuchtenden Farben und Magnetverschluss und sind benannt nach dem Ozean aus dem sie gefischt wurden. Jedes Bracenet ist zusätzlich nummeriert und ermöglicht es so nachzuvollziehen, welchen Teil des Netzes man gerade am Handgelenk trägt. Anlässlich des morgigen Weltwassertages verlosen wir 2×1 Bracenet in der Farbe eurer Wahl. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚SAVE THE SEAS. WEAR A NET‘ und eurer Wunschfarbe an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
BRACENET | 19 Euro | bracenet.net | Facebook | Foto: Burgold Photography

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 21. März 2018 | Tags: |  Keine Kommentare