Schleck, dance, repeat.

Wer sagt eigentlich, dass man Alkohol trinken muss? Na gut, einige Studien behaupten immer noch felsenfest, das kleine „Gläschen in Ehren“ könne der Gesundheit sogar zuträglich sein – wobei Gegenstudien wieder behaupten, diese Erkenntnis basiere auf lapidaren statistischen Fehlern. Wie dem auch sei: In die Diskussion darüber schalten wir uns hier nicht ein, denn das meinen wir gar nicht. Die Frage ist nicht, warum man ALKOHOL trinken muss, sondern warum man Alkohol TRINKEN muss. Genau. Und plötzlich ist man um eine Antwort verlegen. Es geht nämlich ganz gut auch anders. Im nahenden Sommer ganz besonders, weil zu lauen Abenden und heißen Nächten gehört ein Mojito am Stiel. Oder ein Gin Tonic zum Schlecken. Oder – denn schließlich ist die Gurke der Rucola der 2000er Jahre – der Moscow Mule aus der Kühltruhe. Kurz: Die Frozen Drinks von SchleckDruff, eine Schnapsidee der Gründer Felix Riederer und Alexander Katz, made in Berlin. Die Longdrinks und Cocktails zum Schlecken mit 11,5 Volumenprozent Alkohol sind der Renner auf den Festivals, machen sich aber auch ganz formidabel beim Party-Heimspiel und beim schweißtreibenden Abtanzen im Club oder als sti(e)lechtes Supplément zum Barbeque im nahenden EM-Sommer. Über die Schleimhäute aufgenommen, wirken die Drinks direkter – der Rausch ist weniger nachhaltig, der Kick kommt aber etwas zackiger. Wir wünschen frohes Schlecken mit Schuss mit lecker Eis für Erwachsene.
_____
SchleckDruff | Mojito, Gin Tonic und Moscow Mule | ab 25 Stück, bestellbar über schleckdruff.de

MMW_schleckdruff.818732e4db094021f493890394a061b8

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 01. Juni 2016 | Tags: |  Keine Kommentare