Save the seas. Wear a net.

Auf Hawaii gibt es ein ganzes Team aus Spezialisten, das immer dann mit Boot und Schneidwerkzeug ausrücken muss, wenn sich ein Wal oder anderer Meeresbewohner in einer der tödlichsten Fallen der Weltmeere verfangen hat. Die Rede ist von sogenannten Geisternetzen, das sind Fischernetze, die sich losgerissen haben oder absichtlich versenkt wurden. Diese „geistern“ dann unkontrolliert durch die Meere, oft Jahrhunderte lang. Jedes Jahr verenden darin Millionen von Meerestieren auf qualvolle Art und Weise. Das Hamburger Startup Bracenet setzt noch einen Schritt früher an und will dafür sorgen, dass es gar nicht erst zur verhängnisvollen Begegnung von Tier und Netz kommt. Gemeinsam mit der bekannten Meeresschutz-Organisation Healthy Seas bergen sie die tödlichen Gefahren, reinigen sie und fertigen daraus in Handarbeit ein Armband. Jedes Bracenet mehr bedeutet dabei ein Geisternetz weniger. Darüber hinaus gehen zehn Prozent der Erlöse direkt an Healthy Seas. So kann man mit einem kleinen Accessoire einen großen Beitrag leisten und darüber hinaus ein ziemlich stylisches Zeichen für den Schutz der Meere setzen. Die Armbänder kommen in leuchtenden Farben und Magnetverschluss und sind benannt nach dem Ozean aus dem sie gefischt wurden. Jedes Bracenet ist zusätzlich nummeriert und ermöglicht es so nachzuvollziehen, welchen Teil des Netzes man gerade am Handgelenk trägt. Anlässlich des morgigen Weltwassertages verlosen wir 2×1 Bracenet in der Farbe eurer Wahl. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚SAVE THE SEAS. WEAR A NET‘ und eurer Wunschfarbe an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
BRACENET | 19 Euro | bracenet.net | Facebook | Foto: Burgold Photography

Du guckst so schön

MMWArchibaldOptics

Du guckst so schön

Nix da Nasenfahrrad und Kassengestell, eine Brille ist ein modisches Statement, ein zeitgeistiges Accessoire, ein charakterstarker Hingucker, Ausdruck von Fashion-Bewusstsein und Anspruch. Das britische Brillenlabel Archibald Optics ist eigentlich sonst nur online zuhause. Der Anspruch des Londoner Eyewear Labels ist hohe Qualität zum erschwinglichen Preis. Hergestellt werden die momentan 16 Modelle in Fukui, der Hochburg japanischer Optikermeisterkunst. In 200 Schritten fertigen absolute Profis aus den britischen Designs und regionalen Materialien hochwertige Acetat- oder Titanium-Gestelle und Gläser, die wahlweise extrem dünn geschliffen oder mit UV400 versehen sind. Das fertige Stück kostet dann zwischen 200 und 500 Euro, also mit allem und komplett und so. Archibald verzichtet konsequent auf Zwischenhändler und spart dadurch enorm an Kosten. Auch wenn die Brillen durch einen klassisch-zeitlosen Look Londons der sechziger Jahre bestechen, müssen sie ins Gesicht und zu unterschiedlichen Looks passen. Wem Probieren über Studieren geht, kann über den Onlineshop erst einmal ein »Home Try-on-Kit« bestellen. Drei Modelle können so ausprobiert und mit unterschiedlichen Garderoben kombiniert werden. Wenn man sich für eins der Modelle entschieden hat, kann man seine optischen Werte online eingeben und erhält die eigens gefertigte Qualitätsbrille in weniger als zwei Wochen. Am 4. April nun eröffnet Archibald seinen ersten Pop Up Store überhaupt mitten in Berlins Mitte und begeht die offenen Türen feierlich drei Tage später. Wer also einfach mal gucken möchte, wie optimal englisches Design und japanische Handwerkskunst zusammen passen, schaut im avantgardistischen Shop vorbei. Drinks, Musik und Inspiration gibt es zur Eröffnungsfete am 7. April. Hallo Archibald, schön dich zu sehen!
____
Archibald Optics Pop Up Store | Brunnenstraße 195, 10119 Berlin | Mo.-Sa., 11- 9 Uhr | Opening Party am 7. April ab 19 Uhr | archibaldoptics.com

 

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 06. April 2016 | Tags: , , , , Keine Kommentare

Reminder: BERLIN DESIGN MARKET Summer Edition

Reminder: BERLIN DESIGN MARKET Summer Edition

Am Sonntag geht der BERLIN DESIGN MARKET, unsere allerliebste Umschlagplatz für selektierte Design-Produkte, Fashion, Accessoires und Kunst in die letzte Sommerrunde für dieses Jahr. Am 23. August 2015 öffnen sich die Tore von 13 bis 22 Uhr für alle Design-Fans, Schmuckstückjäger, Fashion-Victims, Streedfood-Junkies, Kunstfreaks, Wohndesignliebhaber und Möbelfetischisten im SAGE Beach an der Köpenicker Straße. Stöbert, shoppt, futtert euch durch den Sommermarkt am Ufer und das extra geöffnete EXIL Wohndesign oder lauscht und betanzt die elektronischen Klänge von Sabine Hoffmann und Nina Mako. Der Eintritt ist frei, das Wetter wird BOMBE. Wir sind auch da! Sonntag ist unser Tag!
_____
BERLIN DESIGN MARKET – Summer Edition 2015 | So, 23.08., 13-22 Uhr | SAGE Beach, Köpenicker Str. 18-20, 10997 Berlin | Eintritt frei | berlindesignmarket.de | Facebook

MMW_BDM

Spacewallet

Spacewallet

Ob man im schönen Bayreuth grundsätzlich immer etwas mehr Kleingeld im Portemonnaie mit sich herumträgt ist uns nicht bekannt. Irgendetwas jedoch muss die beiden Studenten René Seppeur und Matthias Groo angetrieben haben, als sie vor zwei Jahren damit begannen, den kompaktesten Geldbeutel made in Germany zu entwickeln. Die Idee: das muss kleiner gehen! Geht es. Der gesamte Inhalt einer herkömmlichen Brieftasche, also Scheine, Münzen, Kreditkarten, Perso, Führerschein, Fresszettel und Kassenbons finden in der Spacewallet Platz. Sie besteht aus einem elastischen Gummizug und einem Fach aus Echtleder (für Veganer gibt es genauso schicke Kunstledervarianten) und ist um ein Zigfaches kleiner, als alles was man sonst so kennt. In die kleine Ausführung für schmale 19,90 Euro passen bis zu 15 Scheckkarten (auch eine hält bombenfest), über 20 Geldscheine und sechs Münzen. Die größere 2.0 Variante für 29,90 Euro fasst doppelt so viele und hat neben dem obligatorischen Einschub- noch ein Zusatzfach. Außerdem kann man zwischen einem Verschluss aus Gummizug oder Druckknopf wählen. Über 10.000 Stück haben die beiden sympathischen Tüftler bisher bereits verkauft, Tendenz Weltherrschaft und Spacewallet-Imperium. Da kommt uns ein Gedanke, vielleicht sind die beiden ja Außerirdische und haben die Idee aus einer weit entfernten Galaxie und Sternzeit auf die Erde gebracht…? Egal woher, Leute, das ist der perfekte Reise- und Festivalbegleiter. Wir verlosen 3 x 1 ein Spacewallet 2.0 Push an die besonders Unorganisierten unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚MESSAGE IN A POCKET‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Space Wallet | Preis 19,90 – 29,90 Euro | spacewallet.de | Online Shop

MMW_Spacewallet

 

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 12. August 2015 | Tags: , , , Keine Kommentare

Vater & Sohn

Vater & Sohn

 

Die Beziehung zwischen Vater und Sohn ist besonders. Im Spannungsfeld zwischen nacheifern und übertreffen wollen werden Werte definiert, Geschmäcker geprägt, Prinzipien vererbt und Prioritäten gesetzt. Vaters Rasierwasser, seine braune Aktentasche, sein Lieblingsverein, die schwere Uhr am kindlichen Handgelenk, Väter sind die ersten Stilikonen ihrer Söhne. Ihr Hab und Gut ist nicht einfach nur dekorativ, es definiert sie als Mann. Väter rasieren sich, fahren Auto, trinken. Dinge die sie benutzen haben einen Sinn, eine Funktion, sie sind Werkzeug, Schutzutensil, Verpackung oder Pflege gegen Strapazen des Alltags. Aus dieser Erkenntnis ergibt sich: je langlebiger und hochwertiger ein Produkt, desto größer ist sein funktionaler Nutzen. Wer darauf Wert legt, kauft auch anders ein. Im Vater & Sohn Store in Hamburg Eimsbüttel weiß man das. Abseits von Fashionhypes, Massenproduktion und Austauschbarkeit geht es hier um hochwertige, traditionell gefertigte Produkte und Accessoires, um Dinge die man mitunter nur einmal in seinem Leben kauft, Dinge, die es wert sind vom Vater an den Sohn vererbt zu werden. Aber auch Klamotten, Pflegeprodukte und Genießbares gibt es, viel Denim, derbe Boots, Schals, Handschuhe, Mützen, französische Hirtenmesser, Düfte und unsere Lieblingswasch- und Pflegeserie von der Brooklyn Soap Company. Alles was Mann eben braucht (okay einmal mussten wir den Gag machen), und zwar in gut und für lange. Der Laden selbst ist eine Augenweide aus Holz, Stein, Chopper und Wildschweinkopf. Die drei Jungs von der Theke empfangen einen mit nettem Lächeln und festem Händedruck. Ganz ehrlich, hier will man bleiben und wenn es nur zum klönen ist. Wobei, irgendwie hat man danach trotzdem immer eine Tüte in der Hand, die man stolz und gutbehütet nach Hause trägt. Kleiner Tipp, klickt mal hier. Hey Jungs, wie wäre es mit einem Ableger in Berlin?

_____

Vater & Sohn | Eppendorfer Weg 54, 20259 Hamburg | vaterundsohn-hamburg.de | info@vaterundsohn-hamburg.de | Foto: Ann-Kathrin Kampmeyer

mmw_Vater&Sohn_Store

Kategorien: Orte, Hamburg | Autor: | Datum: 22. Oktober 2014 | Tags: , , , , , Keine Kommentare

Reminder: Berlin Design Market

Reminder: Berlin Design Market

Oh ja, was im Summer begann geht im goldenen Herbst einfach weiter und das bei strahlendem Sonnenschein und mit mehr von allem, mehr Design, mehr Fashion, mehr Food, mehr Kunst, Musik und guter Laune. Zum mitschreiben: Der großartige Berlin Summer Market macht sich startklar für die Wintersaison. Das Spektakel heißt fortan schlicht BERLIN DESIGN MARKET und beglückt euch in der kalten Jahreshälfte immer am zweiten Samstag des Monats mit ausgesuchten Designhighlights und Leckereien in der Neuen Heimat auf dem RAW Gelände in Berlin Friedrichshain. Wer schonmal da war weiß wie liebevoll und aufwändig jede Ausgabe zu einem anderen Thema inszeniert wird. Bei ‚Ahoi Hipsterama‘ beispielweise gab es jede Menge Anker, Seemannsgarn und Live Tättowierer, zum Thema ‚Kikeriki‘ wurde es ländlich inmitten der Großstadt mit Karohemden, Tierprints, Strohballen und Streichelzoo. Diesen Samstag, am 11. Oktober ist es nun endlich wieder soweit, ab 16 Uhr und bis Mitternacht könnt ihr euch durch die Stände und Hallen shoppen und schlemmen um eine gute Grundlage für den Tanz in die Nacht zu legen. Das Motto dieser Ausgabe: ‚Red Dragon‘ – es wird fernöstlich köstlich, radikal reduziert und bunt überdreht, vom Manga bis zur winkenden Katze, von Streetkitchen bis zur Ente im Glück ist alles dabei. Taucht mit uns ein, wir freuen uns auf einen Kurzurlaub im Reich der Morgensonne, auf Kirschblüten und Lidstrich am Auge des Drachen.

_____

BERLIN DESIGN MARKET | 11.10., 16-24 Uhr | Neue Heimat, Revaler Str. 99, 10245 Berlin | berlindesignmarket.de

mmw_BDM