Spielplatzguide Berlin

Berlin ist ein Paradies für große und kleine Kinder. Überall gibt es Abenteuer und Wunderorte, die entdeckt und erobert werden wollen. Allein 1.850 öffentliche Spielplätze gibt es in der Stadt. Zu dumm, dass man am Ende immer auf denselben Dreien landet. Die Reisejournalistin und Autorin Cindy Ruch hat die schönsten und aufregendsten Hexenhäuschen, Pirateninseln, Riesenrutschen und Kleinode im neuen „Spielplatzguide Berlin“ zusammengetragen. Und der bringt nicht nur den Kleinsten Spaß. Mit der liebevollen Gestaltung, Abenteuergeschichten zu den einzelnen Plätzen und vor allem heißen Tipps zu den besten Eisdielen macht der Guide auch uns Großen echte Freude. Wir dürfen ein Exemplar verlosen: Schreibt eine Mail mit dem Betreff „GEH SPIELEN!“ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Spielplatzguide Berlin | reisedepeschen.de/spielplatzguide-berlin | FOTO: Reisedepeschen Verlag

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 20. Juli 2021 | Tags: , , Keine Kommentare

Esther Bauer

 

Esther Bauer

Das 2 Minuten Interview

Esther ist verheiratet mit Christoph, Mutter von Ella (11 Jahre) und Martha (8 Jahre), Herausgeberin und Mitinhaberin des HIMBEER Verlags. Das macht sie zu so etwas wie einer Insitution ins Sachen Familiemitkind-Aktivitäten in der Stadt. Gemeinsam mir ihren zwei Mitstreiterinnen versorgt sie mit dem monatlichen HIMBEER Magazin und dem dicken jährlich erscheinenden Familienguide BERLIN MIT KIND Groß und Klein mit nützlichen, spannenden, fröhlich machenden Tipps zur Freizeitgestaltung. Zumindest solange bis ihre Kinder selbst auf eigenen Beinen stehen. Dann nämlich wird sie nach Südfrankreich ziehen, den ganzen Tag reife Mangos und Himbeeren naschen, eine kleine Pension eröffnen und mit kleinen Einlagen aus ihrer Animateur-Karriere Feriengäste glücklich machen oder im Notfall als blöde Kakawurst beschimpfen. Auf ein Wort, Frau Bauer.

 

Name: Esther Bauer
Alter: 42
Wohnort: Berlin
Beruf: Herausgeberin und Mitinhaberin des HIMBEER Verlags
Schuhgröße: 41
Lieblingsobst: reife Mangos, Himbeeren
Kontakt: esther@himbeer-magazin.de

mmw_EstherBauer
Kannst du gut Nein sagen? Ja, das gelingt mir ziemlich gut.

 

Was hast du zuletzt gegessen? Heute mittag eine Stulle mit Ziegenkäse, dazu Gurkensalat.

 

Hat sich Berlin in deinen Augen verändert, seit du Kinder hast? Ich hatte keine Ahnung was für eine großartige Kinderstadt dieser Ort ist. Meine Kinder leben hier wie auf dem Dorf, ohne die Nachteile eines solchen. Sie kennen in unserem Kiez fast jeden und können sich völlig frei bewegen. Wenn wir Lust auf das Großstadtangebot haben nutzen wir es (recht oft), wenn die Sehnsucht nach Landluft groß wird fahren wir raus ins Grüne. Ist doch perfekt!

 

Popo, Schneewittchen, Napoleon und Matt-Eagle sind ja seit neuestem schwer angesagt und offiziell zugelassen, deine drei Lieblingskindernamen bitte: Popo ist unfassbar, das ist erlaubt? Meine drei Lieblingskindernamen sind Elsa, Romy und Titus.

 

Die schlimmste Frisur, die du je hattest?Mit einem Foto von Nena bin ich 1984 zum Friseur gegangen, ausgesehen habe ich danach wie die Oma die neben mir saß. Einfach grauenhaft, ich habe am nächsten Tag die Schule geschwänzt.

 

Dein Lieblingsschimpfwort? Du blöde Kakawurst (O-Ton Martha, 8 Jahre alt)

 

Bist du schadenfroh? Ja, durchaus. Aber nur wenn ich jemanden richtig blöd finde.

 

Ein garantiert nicht jugendfreier Witz? In einer Kontaktanzeige steht: Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal.

Wann hast du zuletzt etwas Verbotenes getan und vor allem was? In einem Restaurant eine Speisekarte mitgehen lassen, weil die Auswahl so großartig war. Und ich es gerne mal nachkochen möchte.

 

Was dürfen deine Kinder, obwohl du es ihnen eigentlich lieber verbieten würdest?Schwachsinnige Apps spielen, wenn ich mal in Ruhe ein wichtiges Telefonat führen muss.

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Süßkartoffel mit Fenchel und Thymian. Dazu eine cremige Joghurtsauce.

 

Mit wem würdest du gerne einmal einen drauf machen? Mit jedem, der mich zum Lachen bringt und mir einen wunderbaren Abend beschert.

 

Wovor hast du Angst? Vor Unfällen.

 

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das? Ich habe vor 2 Wochen das erste Mal gefastet, 5 Tage nur Säfte getrunken. Das war großartig, werde ich wieder tun.

 

Was sollte niemand von dir wissen? Dass ich als Animateurin in einem Ferienclub in peinlichem Outfit auf der Bühne stand und es richtig super fand.

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Wo siehst du dich in 15 Jahren?

 

Das letzte Wort: Frühling!

 

Foto: Sarah Winborn

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 06. Mai 2015 | Tags: , , , , Keine Kommentare