Under Construction

„Die ganze Welt ist eine Bühne“ – hat schon William Shakespeare gesagt. Und so wird auch die größte Baustelle Europas zur Bühne: Das ‚Theater der Welt‘ erobert ab 25. Mai den Hamburger Hafen. Heißt: über 330 Veranstaltungen, von 45 Produktionen aus fünf Kontinenten, von 27 Ur- oder Erstaufführungen, die sich einzig und mehr um den Austragungsort drehen oder zumindest davon inspiriert sind. Was ein Hafen nicht für Bilder, für Sehnsüchte und Geschichten erzeugen kann, von herzzerreißenden Abschieden, vom Flüggewerden und Abenteuern, von Entdeckungsreisen und spelunkigen Zechen. Für dieses größte internationale Theaterfestival, das Hamburg je gesehen hat, öffnen sogar bis dato unbetretene Hafenspeicher ihre Tore. So bespielt der samoanische Star-Regisseur Lemi Ponifasio mit der Eröffnungsproduktion „Children of Gods“ beispielsweise die 9000 Quadratmeter Kakaospeicher. Oder es werden neue Orte geschaffen, wie von der brasilianischen Autorin und Regisseurin Christiane Jatahy, die am Ufer des Baakenhöfts einen Kran installiert, an dem ein Container hängt. Darin befinden sich jedoch keine Waren, sondern Menschen, „Moving People“, und deren Geschichten in einer multiperspektivischen Performance-Film-Installation. Und so fasst das Spektakel den Theaterbegriff weit, wenn nicht nur Schauspiel, sondern auch Performance, Tanz, Musik, Diskussionen und Kochkunst auf die Bühne kommen. Für das Eröffnungsstück „Ishvara“ des Querulanten der chinesischen Kunstszene, Tianzhuo Chen, am 25. Mai um 19.30 verlosen wir an die besonders Karnevalesken unter euch 2×2 Karten. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚WIE ES EUCH GEFÄLLT’ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
___
Theater der Welt | Hamburg, 25.05.-11.06.17 | www.theaterderwelt.de

MMW_TheaterDerWelt.911c9f2a3d2c0fcb11fb6504c6acfbe3

Kategorien: Hamburg | Autor: | Datum: 23. Mai 2017 | Tags: |  Keine Kommentare