#WorstVenueEver forever!

Den inoffiziellen Titel #worstvenueever hat sich unser geliebter Heimathafen dereinst bei einem Tokyo Hotel-Gig verdient, verliehen von den Teen Boys höchstpersönlich. Na, wenn das nichts ist! Und überhaupt hat das Etablissement an der Karl-Marx-Straße in den zehn Jahren seines Bestehens so manches Highlight (üb)erlebt. Das muss gefeiert werden. Und zwar mit einem amtlichen Spektakel am kommen Freitag samt plätscherndem Schnäpperken-Brunnen, Requisiten-Tombola, Originalbar der „Rixdorfer Perlen“ aus dem „Feuchten Eck“, einer Zeitschleuse, Boxring, allerlei kulinarische Spezialitäten aus dem Kiez, musikalischen Glanzlichtern von der Swingband ‚Chloé et Les Enfants Terribles‘ und dem DJ-Team ‚True Colors‘ – und jeder Menge kleine und große Überraschungen. Das Motto: 10 Jahre sind 1 Nacht! Dresscode: Das Beste aus den vergangenen 143 Jahren Neukölln: ob Jahrhundertwende, gezwirbelter Schnurrbart, Turnvater Jahn, Vokuhila, 4Blocks-Look oder Sophisticated-Hipster-Fit. Denn abseits der großen Häuser der Stadt spiegelt der Heimathafen die ihn umgebende Realität – als Reaktion auf die sich ständig verändernde Vielfalt aus Farben, Stilen, Genres, Milieus und Kulturen. Bevor aus Rixdorf Neukölln wurde, galt die Stadt vor den Toren Berlins als das Vergnügungsviertel der einfachen Leute. Der Festsaal wurde 1876 gebaut und schnell zur Institution mit Unterhaltungswert. Zur Jahrhundertwende wurde hier aufgeführt, was gefiel: Ob Varieté-Theater, Boxkampf oder Modeschau. Im Heimathafen Neukölln lebt ein Stück Rixdorfer Lebensgefühl weiter. Seit der Gründung 2009 bietet er eine Bühne für viele und vieles in den Bereichen Amüsemang, Musik, Tacheles und Theater.
_____
10 Jahre sind 1 Nacht – das Heimathafen Jubel Jubiläum | Fr. 26.04.2019, 19.30 Uhr | Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin | Facebook Eventlink | eventbrite.de

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 23. April 2019 | Tags: |  Keine Kommentare