Yasmine Orth

MMW_Yasmine.921d54b6e2cc0d2bbd2c58fcfa1cd527

Das 2 Minuten-Interview

Yasmine Orth ist eine Powerfrau: Beraterin, Kreativfilou, Yogi, alleinerziehende Mutter, aber vor allem Netzwerkerin. Sie betreibt einen Coworking-Space, lädt regelmäßig tolle Frauen zu spannenden Themen zum Salon Mondaine ins SOHO House ein. Ihr legendäres anno 2004 gegründetes Frauennetzwerk Goerlzclub heißt inzwischen THE LOVERS und hat sich hiermit auch für Männer geöffnet. Eine aktive Community für bewusstes Leben wenn man so will – oder der Goerlzclub in erwachsen. Vom 1. bis zum 3. Juli veranstaltet sie in der Nähe von Berlin ihr erstes ‚URBAN LIBERTINES – Conscious Living Yoga Retreat‚. Drei Tage lang bringt sie Lehrer, Coaches und Speaker zusammen um uns gestresste Großstädter mit Yoga, Meditation, Live Musik, Vorträgen, veganem Essen, Performances und vielem mehr dabei zu unterstützen, die eigene Balance zu finden. Wir sind als Partner dabei und freuen uns riesig. Vorher befragen wir Yasmine aber noch zu ihren persönlichen Energiequellen, stellen uns gemeinsam vor, wie es wäre, ein Mann zu sein und tanzen barfuß zu wiederentdeckten elektronischen Klängen.

Name: Yasmine Orth
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Beruf: Beraterin, Creative Director & Connector
Schuhgröße: 40
Lieblingsasana: Paschimottanasana (Vorwärtsbeuge für Hingabe und Geduld)
Kontakt: facebook.com/yasmine.orththe-lovers.net

Beschreibe dich selbst in drei Worten:
Aktiv, neugierig, freiheitsliebend

Woraus schöpfst du Energie?
Aus der Liebe meiner Tochter. Wenn Wünsche, Projekte oder Events aufgehen. Wenn ich besondere Begegnungen habe, vor allem spontaner Art. Aus der kostbaren Zeit in meinem Garten und am Wasser. Wenn ich tanze. Und am allermeisten sicher, wenn ich meditiere, in der Gruppe Yoga praktiziere und mir viel Zeit für mich alleine schenke.

Wärst du gern mal für einen Tag ein Mann – und warum?
Auf jeden Fall. Ich würde gerne einmal spüren wie ein reifer Mann liebt, wie ein schwacher Mann leidet, wie ein mutiger Mann fühlt, wie ein schlauer Mann denkt und wie ein schöner Mann sich spürt.

Wann fühlst du dich in Balance?
Wenn ich mich angebunden, also verbunden fühle. Voll in meinem Körper, in meinem Herzen, offen und im Vertrauen. Ich liebe diese Mischung aus viel In- und Output während der Woche und totaler Entschleunigung und Natur am Wochenende. Und, wenn die Mischung stimmt, zwischen totalem Alleinsein und mit Anderen zusammen sein.

Was ist die größte Herausforderung als alleinerziehende Mutter?
Da gibt’s einige: In zu wenig Zeit viel zu schaffen, mehr zu erwirtschaften und dabei sich selbst nicht aus den Augen zu lassen, immer stark und vor allem der eigenen Tochter eine gute Mutter zu sein.

Die ganze Welt hört dir zu, was sagst du?
Hört mehr auf euer Herz. Schaut mehr in die Herzen und Augen der Anderen. Lasst die Liebe rein. Muss ich mir selbst auch oft sagen ;)

Womit hast du gerade zu kämpfen?
Immer mit der Zeit. Oft mit der Komplexität meines Denkens und dann Ruhe zu finden. Die Themenvielfalt, die ich mir ausgesucht habe, unter einen Hut zu bringen. Und eigentlich zu wenig Womanpower zu haben, um all die wichtigen Dinge umzusetzen, die ich gerne machen möchte. Vor allem mit unserem Verein. Es fällt mir oft schwer nach Unterstützung zu fragen.

Schließ die Augen und denk an etwas Schönes. Woran denkst du?
Ich liege auf dem Rücken und schaue in Baumspitzen und den weiten Himmel.

Du wirst wiedergeboren, als was?
Als die Seele, die ich bin. Nur noch freier und leichter.

Warum können nur Frauen den Planeten vor dem Untergang retten?
Haha. Wer sagt denn das? Es ist auf jeden Fall jetzt an der Zeit, dass Männer und auch Frauen dem weiblichen Aspekt in jedem von uns – auch in den Männern – mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung schenken. Das hatte in den letzten 3000 Jahren leider viel zu wenig Raum. Ohne dieses erhaltende Prinzip, welches Leben schenkt und in tiefer Liebe nährt, sieht es echt düster aus. Dabei wäre es am Sinnvollsten, wenn alle Menschen erkennen würden, dass Nachhaltigkeit bei unseren persönlichen Ressourcen anfängt. Wenn wir uns ständig aufbrauchen, ist es kein Wunder. Mehr Innenschau, mehr Selbstliebe, mehr Nächstenliebe, mehr Glück, mehr Gesundheit. Eigentlich recht einfach.

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Ich lass mich lieber bekochen.

Wovor hast du Angst?
Ich denke jede Angst zeigt sich ab und zu (Unsicherheit/Verlust/Existenz/Krankheit). Angst, dass meiner Tochter und meinen Lieben etwas passiert. Aktuell sicher vor den weltweiten Krisen und vor allem vor der politischen Unsicherheit und Meinungsmache vieler Menschen, die von Angst bestimmt werden. Aber es ist mehr eine Sorge. Und Angst ist manchmal ja auch gut. Sie macht einen aufmerksam. Ich versuche dann ganz schnell wieder ins Vertrauen zu kommen und bin dankbar, dass sie sich gezeigt hat.

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was war das?
Ich geh seit ner Weile wieder ganz viel tanzen. Das Alte daran: elektronische Musik. Das Neue daran: nüchtern, barfuß und auch schon mal mitten am Tag. Im ersten Moment sehr befremdlich, dann macht es nur noch Spaß.

Was sollte niemand von dir wissen?
Wo ich das tue. Haha.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Das waren super Fragen.

Das letzte Wort:
LIEBE. THE LOVERS. DO WHAT YOU LOVE.

Photo: Claudia Casagrande

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 01. Juni 2016 | Tags: , , , , 5 Kommentare

5 Kommentare

  1. 1.-3.7.2016 - Urban Libertines "Conscious Living Yoga Retreat #1" - präsentiert von The Lovers - The Lovers
    13. Juni 2016

    […] Presse: Yoga Aktuell | Muxmäusschenwild | Karma […]

  2. 18.-20.11.2016 - Urban Libertines "Conscious Living Yoga Retreat #2" - Fall Edition - The Lovers
    6. Oktober 2016

    […] Libertines “Conscious Living Yoga Retreat #1, Juli 2016 >> > Presse: Yoga Aktuell | Muxmäusschenwild | Karma […]

  3. 31.03.-02.04.2017 THE LOVERS ACADEMY: Yoga Retreat & Workshop #3: “Female Empowerment & Leadership” - The Lovers
    27. Februar 2017

    […] Engagement in der Gesellschaft). > Presse: Emotion Slow | Hauptstadtmutti | Yoga Aktuell | Muxmäusschenwild | Karma […]

  4. 09.06.-11.06.2017 THE LOVERS ACADEMY: Yoga Retreat & Workshop #4: Female Empowerment & Leadership "Lead with Love" – The Lovers
    22. April 2017

    […] Emotion Slow, Hauptstadtmutti, Yoga Aktuell, Muxmäusschenwild, Karma […]

  5. 29.09.-01.10.2017 THE LOVERS ACADEMY: Yoga Retreat & Workshop #5: Female Empowerment & Leadership "Lead with Love" – The Lovers
    22. April 2017

    […] Emotion Slow, Hauptstadtmutti, Yoga Aktuell, Muxmäusschenwild, Karma […]

Die Artikel könnten euch auch gefallen