Busy Bee

Sie sind die Liebesboten der Pflanzen. Einmal bestäuben, bitte! Und weiter geht’s zur nächsten Blüte. Wie kein anderes Insekt halten die Bienen das Sexleben der Natur am Laufen und somit die Maschinerie der Nahrungsmittelindustrie. Ein Großteil des Obstes und Gemüses würde es ohne Summis fleißiges Zutun gar nicht geben. Doch zunehmend verstummt das Wuseln des Wundertiers. Das Bienensterben ist eine echte Bedrohung. Wie gut, dass immer mehr Startups und Projekte das unheimliche Phänomen aufzuhalten versuchen. Vor ein paar Tagen kam uns ein Film in den Sinn, der bereits 2012 in den Kinos lief, seitdem jedoch nichts an Aktualität und Brillanz verloren hat. „More than Honey“ lässt uns nicht mehr los. Der preisgekrönte Dokumentarfilm von Markus Imhoof sucht nach Ursachen des mysteriösen Sterbens und zeichnet dabei ein melancholisches Portrait. Spektakuläre Makroaufnahmen nehmen uns mit in das Innerste des Bienenstocks und lassen uns den Hochzeitsflug einer Biene in der Luft miterleben. Der Film zeigt die Schönheit der hochintelligenten Tiere und erzählt von ihrem beeindruckenden sozialen Zusammenleben. Er führt uns die Folgen der globalisierten und industrialisierten Landwirtschaft vor Augen, das, was die Menschen den Bienen antun, um noch mehr Erträge erwirtschaften zu können. „That’s the sound of money“ kommentiert ein kalifornischer Großimker das eindringliche Summen seiner Bienenvölker. Mit den Wanderarbeiterinnen reist er quer durch die Staaten für die Bestäubung von Mandel-, Apfel- oder Kirschbäumen. Je nach Bedarf. Vollgepumpt mit Antibiotika, um den Strapazen Stand zu halten. Aber auch Pestizide, Milbenbefall und Stress gefährden das Überleben der wolligen Tierchen. Schlussendlich sei es die Summe der Faktoren, die den Völkerkollaps verursache, so Imhoof: „Die Bienen sterben am Menschen, der aus Wildbienen gefügige Haustiere gemacht hat, aus Wölfen unfähige Pudel.“ Wer die Doku noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst beim Streaming-Dienst seines Vertrauens nachholen. „More than Honey“ ist eine bildgewaltige Bienenfabel, die uns mit einem beklemmenden Gefühl entlässt. Gewiss kein Honigschlecken.
____
More than Honey | morethanhoney.ch | Trailer 

MTH_PLAKAT_RZ.indd

Merken

Merken

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 27. Juli 2016 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen