Ich wähl dich, ich wähl dich nicht…

Oha, seit vorgestern ist der berühmt berüchtigte Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung offline. Eine Kleinstpartei hatte beklagt, dass man seine politischen Auffassungen nur mit dem Programm von bis zu acht Parteien abgleichen könne und dadurch größere Parteien systematisch bevorteilt werden. Das Verwaltungsgericht Köln gab dieser Auffassung Recht, die Wahlunschlüssigen sind vorerst um eine Beratungsoption ärmer. Doch Rettung naht! Wer seinen Wahlschein bisher noch nicht abgeschickt hat oder unsicher ist, bei welcher Partei am Sonntag im Wahllokal um die Ecke denn nun das Kreuz gesetzt werden soll, dem empfehlen wir unbedingt den WahlSwiper auszuprobieren. Das Prinzip ist ziemlich ähnlich und erinnert mit dem spielerischen Ansatz obendrein ein wenig an Online-Dating Apps. Und zwar können insgesamt 35 politische Fragen mit einem einfachen Wisch nach links zu „Nein“ und nach rechts zu „Ja“ beantwortet werden. Ein Schelm, wer Tinder dabei denkt. Wenn man mal nicht weiterweiß oder eine Frage zu kompliziert scheint, gibt es ein kurzes Video, das den Hintergrund zu jeder Fragestellung erläutert. Skippen ist auch erlaubt. Anschließend errechnet der WahlSwiper dann die Übereinstimmung mit den Antworten aller(!) Parteien und man bekommt sein Ergebnis angezeigt. Sämtliche (ja sämtliche!) Parteipositionen und detaillierte Antworten auf alle Fragen können optional gelesen und Argumente gecheckt werden. Erfunden und entwickelt wurde der WahlSwiper übrigens von der Berliner Digital-Agentur MOVACT. Nachdem die Anwendung zeitgleich in Deutschland und Österreich gestartet ist, haben die Macher ihr Angebot unter dem Namen „VoteSwiper“ auch in Schweden (voteswiper.se) und Finnland (voteswiper.fi) erweitert. Weitere EU-Länder sind in der Planung und sollen folgen. Der WahlSwiper kann als App für iPhones, iPads, Android-Smartphones und -Tablets sowie als Skill für Amazon Alexa und Google Home herunterladen oder die Web-App unter „wahlswiper.de“ nutzen.
_____
WahlSwiper / VoteSwiper | erhältlich für iPhone, iPad, Android-Smartphones und -Tablets | www.wahlswiper.de

Hallo Fans!

Bereits vor zwei Jahren haben Kate Dehn und Tilman Schlevogt mit ihrem Projekt „europescarf“ ein ziemlich fesches Zeichen für ein gemeinsames Europa gesetzt. Der Europescarf ist quasi ein Fanschal für Europa und aus dem Bewusstsein heraus entstanden, wie existenziell und wichtig die Europäische Idee für uns alle ist. Ursprünglich haben die beiden den Schal mit Blick auf die damalige Bundestagswahl kreiert – jedoch ist ihr Anliegen jetzt so kurz vor der Europawahl aktueller denn je. Denn es gilt Einiges klarzustellen: nämlich, dass ein Aufwachsen in Frieden, Freiheit und Wohlstand nicht immer selbstverständlich ist. Mit dem Schal soll also weit mehr als nur ein Zeichen Richtung EU-Politik gesetzt werden. Er symbolisiert ein klares Statement, eine Erwartungshaltung, dass die EU ihre ursprünglichen Werte wieder in den Vordergrund rücken soll. Wählen könnt ihr übrigens zwischen einer roten, schwarzen, blauen oder Serif Version. Das It-Accessoire für die Generation Europa gibt es für schmale 35 Euro inklusive Versands. Wir verlosen eine Serif-Version an die besonders überzeigten Europäer unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚WEU‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
europescarf | Fanschal 35€ inkl. Versand | europescarf.eu

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 21. Mai 2019 | Tags: , , , , , , Keine Kommentare

Rollt bei dir

Ja, Bikesharing fetzt. Aaaaber, müssen die Dinger eigentlich überall rumstehen, respektive rumliegen? Denn die minutenweise Nutzung scheint irgendwelche Aussetzer im Denkapparat mancher Nutzer hervorzurufen, was dazu führt, dass die Drahtesel im Anschluss an den Ritt wahlweise quer auf den Fußweg gelegt, im Landwehrkanal versenkt oder kopfüber im Hauseingang drapiert werden. Plus: die Zweiräder halten schon nach kurzer Zeit im Einsatz oft nicht mehr das, was die App verspricht und so wird die Fahrt nach Hause auch mal zur Tortour auf einem Klappergestell mit Rädern in Bambinigröße. Wir hätten gern ein richtiges Fahrrad! Eines das einwandfrei funktioniert, auf dem das Fahren wirklich Spaß macht. Aber nicht für teures Geld gekauft, sondern – sagen wir – abonniert! Ein paar Freunde aus den Niederlanden hatten da so eine Idee. Unsere lieben Nachbarn sind ja bekannt für ihre zahlreichen „Fietsen“ auf den Straßen. Warum also nicht einfach ein Fahrrad für einen gewissen Zeitraum mieten, anstatt sofort eins zu kaufen? Gesagt, getan. Für einen fixen Betrag im Monat kann man sogenannte „Swapfiets“ leihen und das Unternehmen sorgt im Gegenzug dafür, dass das Rad immer einwandfrei funktioniert. Das heißt also, wir bekommen ein Top Bike geliehen und können es auch mit nach Hause nehmen und solange behalten, wie wir wollen. Die Fahrrad-Flatrate boomt bereits in Holland, also war es auch nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Fahrräder mit den blauen Vorderreifen auch durch deutsche Städte rollen. In Berlin liegt der Preis für das Monats-Abo aktuell bei 17,50 Euro. Nach der Anmeldung wird das Swapfiets gratis dahin geliefert, wo man es gerne hätte. Falls mal etwas kaputt gehen sollte, wird das Bike innerhalb eines Tages repariert oder alternativ gegen ein funktionierendes ausgetauscht. Die Fahrrad-Flatrate ist monatlich kündbar und es wird keine Kaution berechnet. Wir verlosen 3 x 3 Monate gratis an die besonders Beweglichen unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚LASS ROLLEN‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Swapfiets | Monats-Abo Early Bird Berlin: 17,50 € / für Studenten 15 € | www.swapfiets.de

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 07. Mai 2019 | Tags: , , , Keine Kommentare

Vergnügter reisen

Berlin, Hamburg, München, Köln…was kommt als nächstes, ganz Europa? Japp, ganz genau. Unsere Freunde von Mit Vergnügen haben sich nämlich direkt einen ganzen Kontinent als neue Spielweise ausgesucht. Im Reisevergnügen zeigen sie die schönsten Orte Europas und geben die besten Tipps – von der Urlaubsplanung bis hin zu den besten Playlisten für die nächste Reise. Dabei erkunden sie kleine und große Städte, entdecken geheime Bergseen, Strände und verwunschene Wälder, leckere Restaurants, malerische Wanderrouten, nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten oder Drehorte von Games of Thrones in Malta. Übersichtliche Guides geben Auskunft darüber, was man beim Reisen in ein Land oder eine Stadt beachten sollte und welche Orte man unbedingt gesehen haben muss. Dazu gibt es jede Menge Tipps rund ums Reisen und Roadtrippen, z.B. dazu, wie man seinen Koffer oder Rucksack am besten packt, welche Reise-Apps die besten sind und wie man mit schmalem Taler am besten vorwärtskommt. Offizieller Partner für das erste Jahr ist übrigens VisitBritain. Passt ja, denn erstens sollte man den Verkehr zur und von der britischen Insel gerade in bewegten politischen Zeiten so intensiv wie möglich gestalten und zweitens hat nicht nur Mit Vergnügen ein neues Baby am Start, sondern auch das britische Königshaus… Das. kann. doch. kein. Zufall. sein.
_____
Reise Vergnügen | www.reisevergnuegen.com | Instagram | Facebook

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 07. Mai 2019 | Tags: , , , Keine Kommentare

Schnitzeljagd reloaded

Manchmal hat man einfach keinen Plan. Was daran liegen kann, dass man zu seinem Plan keinen Plan hat, also nicht weiß, wo es lang geht. Oder dass man schlicht keinen Plan hat wofür man einen Plan brauchen könnte ergo nicht weiß wo man hinwill. (Autor liest den eigenen Text bis hierher noch einmal durch und ist selbst verwirrt.) Klingt irgendwie eher nach einem Rätsel als nach einem fluffigen redaktionellen Beitrag. Vielleicht aber nur vielleicht könnte das auch an dem zu beschreibenden Thema liegen. Denn das Format ‚Planlos.in‘ der drei Gründer Jonas, Michael und Daniel bietet Rätseltouren an, mit denen sich fremde Städte (oder auch die eigene) ganz neu entdecken lassen. Mit dabei sind bisher Aachen, Berlin, Bonn, Brühl, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Neuss. Während zwei- bis dreistündiger Missionen bekommen Gruppen in frei wählbarer Teamgröße eine Startadresse und spannende Rätsel per SMS auf ihr Handy geschickt, die es möglichst schnell zu lösen gilt, um die nächste Aufgabe zu erhalten. Damit die Rätsel richtig gelöst werden können, muss man im Team zusammenarbeiten und sich vor Ort mit spannenden Details der Stadt beschäftigen. Während die Gruppe sich zu Fuß durch die Stadt rätselt wird die Zeit gemessen. Als Belohnung winken ein völlig neues Stadterlebnis und viel Spaß mit Freunden, Kollegen, Familie oder wen auch immer ihr in eurem Team haben wollt. Die Geschichten der Rätseltouren werden übrigens von lokalen Autoren entwickelt und haben einen starken regionalen Bezug. Wir verlosen eine Rätseltour für die Stadt eurer Wahl. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚?‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Planlos.in | Teampreis Rätseltour Berlin: 24€ | 3 – 5 Personen | www.planlos.in

On the Rugs

Wenn man sich einen hochwertigen Teppich anschaut, dann sieht man da vor allem erst einmal Farben, Muster und handwerklich verknüpfte Naturfasern. Doch Teppiche sind weit mehr als nur Wohnaccessoires. Sie markieren den Mittelpunkt des Wohnbereichs, bilden das stilvolle Entree zum Büro oder hängen als Ausdruck von Geschmack und Design an der Wand. In orientalischen Wohnzimmern sind sie Couch, Bett und Esstisch zugleich. Und wenn man noch genauer hinsieht, entdeckt man, dass jedes handgewebte Stück eine eigene Geschichte erzählt. Die von Nomaden in kargen Steppen Afghanistans zum Beispiel, von marokkanischen Teppichknüpferinnnen im Atlasgebirge, von Sultanen in prachtvollen persischen Palästen, vom Leben in der Türkei, Indien oder China. Aber auch Geschichten von hier, heute, jetzt und uns. Anna Wahdat ist Tochter eines alteingesessenen Hamburger Orientteppichhändlers und auf, neben und zwischen Teppichen groß geworden. 2015 gründete sie ihr eigenes Label ON THE RUGS, quasi ein Teppichhandel in modern und neu gedacht. ON THE RUGS versteht sich auch als Plattform für Gestaltung, Arrangements, Geschichten und Erlebnisse rund um den Teppich, mit einem besonderen Blick für Detail, Farbkompositionen, ungewöhnliche Kombinationen von Materialien, Mustern und Farben. Vor allem aber bekommt man „on the rugs“ herausragende Orientteppich-Unikate, die meisten davon Vintage, alle direkt aus den Herstellerländern bezogen und nach Hamburg importiert. Der Kontakt zu Produzenten und Händlern ist eng, die Arbeitsbedingungen transparent und fair. Die Teppiche können gekauft oder geliehen werden. Wir verlosen einen Gutschein im Wert von 200 Euro (in Worten zweihundert) an die besonders Verknüpften unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚UNTER DEN TEPPICH‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
ON THE RUGS | Showroom: Am Sandtorkai 26, 20457 Hamburg | www.ontherugs.de

Mädels

Gerechnet über ein ganzes Leben gibt eine Frau in den Jahren ihrer Periode bis zu 16.000 Euro für Monatshygiene und unterstützende Maßnahmen aus. Uff, gar nicht mal so unviel. Zum Vergleich: dafür gibt’s schon nen Mini 3-Türer oder einen Audi A1. Über 2.500 Euro davon, also 19 Prozent, fallen durch die in Deutschland übliche Mehrwertsteuer an. Irgendwie auch viel. Zu viel, wie Ann-Sophie Claus und Sinja Stadelmaier von The Female Company finden. Denn während beispielsweise Luxusgüter wie Kaviar, Champagner oder Trüffel mit nur 7 Prozent besteuert werden, gilt für Tampons und Co. der reguläre Mehrwertsteuersatz. Um die „Tampon-Steuer“ zu umgehen, lancierte das Start-up in Kooperation mit Scholz & Friends das The Tampon Book. Auf 46 Seiten erläutert es auf humorvolle und erfrischend ehrliche Art und Weise das Thema Menstruation. Der Clou: mittendrin, also quasi in einem YPS-mäßigen Geheimfach, befinden sich 15 Bio-Tampons. Und weil Bücher in Deutschland ebenfalls nur mit 7% besteuert werden… Ziemlich smart das Ganze. Erklärtes Ziel der Aktion: die Tampon-Steuer ganz abschaffen, so wie es in Australien, Irland, Kanada oder Kenia bereits erreicht wurde. Denn nicht nur in Deutschland entfallen auf Hygieneprodukte hohe Steuern; das Problem ist global. Alle Produkte von The Female Company werden aus Bio-Baumwolle hergestellt, die unter hohen sozialen und ökologischen Standards und ohne Einsatz von Chemikalien und Pestiziden angebaut und verarbeitet wurde. Verschickt wird easy und günstig per Briefversand. Pro abgeschlossenem Abo versorgt The Female Company außerdem eine weitere Frau in Flüchtlingsheimen mit Hygienemitteln.
_____
The Tampon Book | 3,11 Euro | limitiert | thefemalecompany.com/tampon-book

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 23. April 2019 | Tags: , , , Keine Kommentare

Jungs

Papa hatte die Hosen an. Also diese bequemen, unkaputtbaren, irgendwie immer passenden Papa-Hosen, aus deren Taschen er während unserer gesamten Kindheit je nach Not- oder Abenteuerlage Taschentücher, Taschenmesser, Bonbons oder Fahrradschlüssel zauberte und dabei immer irgendwie papacool aussah. Selbst dann noch als die Drahtigkeit im Laufe der Jahre etwas nachließ. Bei Papa, nicht bei der Hose wohlgemerkt. Keine Frage: Papas Shorts waren die ultimativen Shorts. Sowas wird doch heute gar nicht mehr hergestellt. Tom und Robert aus Berlin teilen nicht nur viele gemeinsame Erinnerungen und jede Menge Erfahrung aus verschiedenen Startups, sondern auch ihre Vorliebe für Bein- und Bewegungsfreiheit, Komfort, Qualität und simples, funktionales Design. Sie taten sich zusammen, um bequeme Freizeitmode für Männer herzustellen und dabei nichts weniger als die bequemsten Shorts der Welt zu kreieren. Was die ausmacht? Siehe oben! Und weil das so ist, trägt das von ihnen gegründete Label auch den sensationellen Namen Papas Shorts. Selbige bieten sie in verschiedenen Farben und Varianten an. Allen gemein: ein flexibler Bund mit etwas mehr Platz an der Hüfte, Taschen aus denen nichts herausfallen kann und ein erhöhter Stretchanteil für maximalen Bewegungskomfort. Das gilt auch für die ultraleichten Sporthosen. Außerdem im wachsenden Sortiment, antibakterielle und hydrophobe Basic Shirts (Papas Shirts!). Bestellt wird online auf papasshorts.de. Wir verlosen einmal das Modell Wellenbrecher und eine(n) Bergsteiger an die besonders Aktiven unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚BRATWURST PRO MINUTE‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Papas Shorts | Sommer Shorts 49,99 Euro, Sport Shorts 39,99 Euro | www.papasshorts.de

Männlichkeit in Flaschen

Die Diskussion um Geschlechterrollen und überholte Männlichkeitsbilder tobt in Foren, Kommentarspalten und Feuilletons und das natürlich völlig zurecht. Doch während sich Konsens darüber breit macht, dass Holzfällerhemden, fehlendes Einfühlungsvermögen oder Wortkargheit keine ausreichenden Indikatoren für die moderne Männlichkeit darstellen, herrscht vielerorts Ratlosigkeit bei der Frage, was ihn denn nun ausmacht den Mann von heute. Was macht den Mann zum Mann, zum Gentleman oder gar zum Übermann? Dabei ist die Antwort auf diese Fragen doch ganz einfach. Also zumindest, wenn es nach der 1906 gegründeten Berliner Traditionsmarke SCHERK und Star-Parfümeur Mark Buxton (Comme des Garçons, The Woods) geht. Man(n) lege das Selbstverständnis einer Heritage Brand zugrunde, belebe es mit einem zeitgemäßen Auftritt, füge Esprit, Sinnlichkeit und ganz wichtig Maiglöckchenakzente(!) hinzu und fertig ist der Signature Scent einer neuen Generation von Männern, die das Leben deutlich ernster nehmen als sich selbst. Oder auch beides nicht so ganz. Doch ganz im Ernst: mit den drei Düften ÜBER MANN, HERR MANN und GENTLE MANN hat TARS erfrischend moderne Interpretationen des klassischen Eau de Cologne Intense geschaffen und zwar Made in Berlin und unter freundlicher Mitwirkung der Firmengründer-Enkelin Irene Scherk. Und so augenzwinkernd die Namensgebung, so hochwertig sind die Retro Colognes selbst: ausgesuchte Ingredienzien und Essenzen, meisterhaft komponiert, u.a. von Mark Buxton und David Chieze und abgefüllt in minimalistische 90 ml Flacons. Kostet dann nur 12.000 Euro aber man gönnt sich ja sonst nichts. Pustekuchen, beim Thema Preisgestaltung räumt TARS dann auch gleich mit einem weiteren Klischee auf. Die Düfte sind für retromäßige 29,99 Euro u.a. bei Rossmann oder Müller erhältlich. Wir fassen zusammen: „Marc Buxton Superstar“ macht einen Duft für eine Berliner Traditionsmarke, den man für 30 Euro umme Ecke erwerben kann. Ziemlich gut.
_____
TARS | 29,99 € | www.tars-mann.de

NOMA für die Ewigkeit

Einmachen, Einlegen, Fermentieren, haltbar machen. Was zu (Ur-)Omas Küchenzeiten noch Gang und Gäbe bzw. notwendig war, um die Versorgung übers Jahr zu sichern, ist in Zeiten von überbordenden Supermarktregalen zur Neben- und Unsache verschwunden. Gott sei Dank erleben wir in den letzten Jahren einen regelrechten Rückbesinnungstrend in Bezug auf kulinarisches Handwerk und Rohstoffverarbeitung. Das gilt nicht nur für Restaurants auf der ganzen Welt. Und auch wenn die Freunde zu Hause zum Essen vorbeikommen, gibt es immer häufiger selbst konservierte Lebensmittel. Schließlich wird erst dadurch das Fundament für ein außergewöhnliches Aromenspektrum gelegt. Das weiß kaum jemand besser als Noma-Chef René Redzepi, der mit seinem Restaurant in Kopenhagen schon seit Jahren neue Maßstäbe in der Spitzengastronomie setzt. Im Noma enthält jedes einzelne Gericht etwas Fermentiertes. Auslöser dieser Entwicklung ist die stilprägende Schule der New Nordic Cuisine. Das heißt schlicht und einfach kochen mit dem, was da ist. Gemeinsam mit David Zilber, dem Leiter des Noma Fermentation Lab, hat Redzepi nun das Noma-Handbuch Fermentation entwickelt und damit ein einzigartiges Grundlagenwerk zur Fermentation geschaffen. Die Autoren erklären darin Schritt für Schritt, wie man Kombucha, Koji, Shoyu, Miso, Garum, milchsauer eingelegte Früchte und Gemüse herstellt, damit kocht und die eigene Küche bereichert. Das Buch zeigt insgesamt über 100 Rezepte mit 500 Fotografien, sorgfältig getestet und verständlich beschrieben. Mit köstlichen Aromen, überraschenden Geschmacksnuancen und Zutaten, deren Bedeutung für die Gesundheit gar nicht hoch genug einzuschätzen ist. Wir verlosen ein frisch konserviertes Exemplar an die besonders Haltbaren unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚NOMNOMNOMA‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Noma-Handbuch Fermentation | René Redzepi, David Zilber, Evan Sung | 456 Seiten, 40 Euro | www.kunstmann.de

Rwandan Daughters

Fast eine Million Menschen fielen dem Völkermord in Ruanda 1994 zum Opfer, etwa 250.000 Frauen wurden vergewaltigt. Heute leben Täter und Opfer oft Tür an Tür. Die Opfer der Vergewaltigungen und ihre aus den Vergewaltigungen entstandenen Kinder leben bis heute oft ausgegrenzt mit dem Stigma der Witwen und Waisen. Viele der Kinder sind heute älter als es ihre Mütter zum Zeitpunkt des Verbrechens waren. Mit beispiellosem Mut und grenzenloser Zuversicht in einer von schweren Traumata geprägten und autoritär regierten Gesellschaft, sind es heute vor allem die Töchter der Vergewaltigungsopfer, die ihre traumatisierten Mütter auffangen und gegen das eigene Stigma ankämpfen. Rwandan Daughters, das neueste Projekt des wunderbaren Berliner Fotografen Olaf Heine erzählt ihre Geschichten aus einer völlig neuen Perspektive. Aus ihrer. In ausdrucksstarken Bildern porträtierte er Mütter und Töchter – Seite an Seite am Ort des Geschehens. Neben den Bildern enthält der Fotoband, der auf Einladung der ora Kinderhilfe und der Agentur spring brand ideas realisiert wurde, verschiedene Essays und kurze Wortmeldungen der portraitierten Frauen, in denen sie ihren Umgang mit den eigenen Erlebnissen schildern. Das Ergebnis ist irritierend und berührend zugleich. Das Buch bewegt und erinnert, feiert die Stärke der Frauen Ruandas und lässt in seiner Intensität, Bildsprache und gar persönlichen Verbindung zur Kindheit Heines auf keiner Seite seine Wirkung vermissen. Wir verlosen ein druckfrisches Exemplar von Rwandan Daughters. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚LOVE IS BIGGER‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Rwandan Daughters | Photographs by Olaf Heine | 208 Seiten, 54 € | Hatje Cantz Verlag

Vergnügt in jeder Lebenslage

Nun zu den wirklich wichtigen Fragen des Großstadtlebens: Was tun, wenn die Eltern kommen? Wohin, wenn du Liebeskummer hast? Wo shoppen, wenn du schon wieder am Dispolimit bist? Wie entdeckt man versteckte Hinterhofcafés in Mitte oder geheime Orte zum Alleinsein in Brandenburg? Wo findet sich ein romantisches Haus am See für den Zwei-Tage-Liebeskurzurlaub? Die Antwort auf alle Fragen ist gelb, riecht nach bedrucktem Papier, erscheint morgen im Handel und kommt von unseren Freunden von Mit Vergnügen. Nach Jahren der vergnügten Empfehlerei haben die Redakteurinnen und Redakteure ihre Lieblingsspots zusammengetragen und in einem etwas anderen Stadtführer verewigt. Blog goes Buch sozusagen. Die Tipps sind nicht wie üblich nach Stadtteilen oder Bezirken sortiert, sondern nach 21 Lebenslagen. Das Buch mit insgesamt 300 Seiten umfasst neben den Mit Vergnügen-Lieblingsplätzen fünf außergewöhnliche Kieztouren und jede Menge Ausflugstipps für das Umland. Es ist also nicht nur ein Buch für Neu-Berlinerinnen und Neu-Berliner, sondern ebenso für alteingesessene Studenten-WGs und den geneigten Wohnzimmertisch. Für Berliner Originale und diejenigen, die erst einmal zu Besuch sind. „Berlin für alle Lebenslagen“ ist eine Mischung aus Schatztruhe und Erste-Hilfe-Koffer, um die Stadt immer wieder auf eine neue Art und Weise entdecken zu können. Ach ja, am 30. März steigt die offizielle Buch-Release-Party in der Paloma Bar. Vorher geht es auf vergnügte Tour durch den Kiez. Tickets dafür gibt es hier. Das Beste: jeder der mittourt kann sein Ticket im Anschluss gegen ein Buch tauschen. Und wer weiß, vielleicht schlagt ihr ja eines ergrauten Tages in weiter Zukunft einmal das dicke gelbe Buch auf und zeigt euren Enkeln, was damals so ging, 2019 in Berlin.
_____
Berlin für alle Lebenslagen von Mit Vergnügen | 22€ | www.thegentletemper.com | Book Release Party

Forward Pack

Yoar okay, noch ein urbaner Rucksack made in Berlin. Kickstarter gefunded – logisch. Modular und nachhaltig – Ehrensache. End of Story? Mitnichten. Denn die Rucksäcke von WAYKS halten tatsächlich, was viele andere Marken und Modelle versprechen. Der WAYKS ONE Backpack ist nicht nur seeehr schick, sondern auch individuell anpassbar. Der obere Teil kann durch eine Schnalle nach hinten fixiert, nach vorne gerollt oder geklappt oder ganz nach oben befüllt werden. Der Rucksack wird wie ein Koffer gepackt und erspart so lästiges Wühlen. Das Beste: der WAYKS ONE lässt sich von jetzt auf gleich von einem großen Reiserucksack in einen kleinen Day Pack mit extra Laptopfach und eine zweite Tasche für Kamera und Equipment mit eingebauter Kühlfunktion transformieren. Aus einmal groß wird zweimal schlau also. Jedes Teil allein ist sinnvoll, alle zusammen bieten Platz für so ziemlich alles und verstauen es wasserdicht und praktisch in Handgepäckgröße. Jeder Rucksack ist aus 31 alten Plastikflaschen gefertigt. Der Recyclingprozess spart zusätzlich CO2-, Wasser- und Ölverbrauch. Auch das Material der vielen zusätzlich erhältlichen Reiseaccessoires wurde zum Großteil aus PET Flaschen hergestellt. Außerdem verzichtet WAYKS komplett auf PFC zur Imprägnierung. Gefertigt wird von einem von bluesign und der Fair Wear Foundation anerkannten deutschen Hersteller in Vietnam. Bluesign hilft Unternehmen entlang der gesamten Lieferkette der Modebranche dabei, ihre Umweltbelastung zu reduzieren. Die Fair Wear Foundation evaluiert und verbessert in Zusammenarbeit mit den Produzenten der Textilbranche die Arbeitsbedingungen an den Herstellungsorten. Wir verlosen stolz und auch ein bisschen wehmütig einen dieser grandiosen 3 in 1 Backpacks an die besonders Praktischen unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚DER LETZTE RUCKSACK, DEN DU JE KAUFST‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
WAYKS | 289,00 Euro | www.wayks.com

Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen

Alles beginnt mit einer Tasse Tee mit dem wichtigsten Menschen deines Lebens. DIR. Tee wohlgemerkt, nicht Kaffee, erst recht kein Espresso. Frank Berzbachs Buch „Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen – Anregung zur Achtsamkeit“ ist inzwischen schon ein kleiner Klassiker und trotzdem für viele immer noch ein absoluter Geheimtipp. Schon auf den ersten Seiten ertappt man sich ungefähr sechsundreißigeinhalb Mal dabei, zustimmend mit dem Kopf zu nicken, um dann ein ums andere weitere Mal ein zunächst stummes, später lautes „Ja, ganz genau!“ hervorzustoßen. „Endlich versteht mich mal jemand. Dem Himmel sei Dank, ich bin nicht allein. Nicht nur mein Leben wird von Deadlines, To Do’s und fremd- oder selbstauferlegtem Performancedruck bestimmt.“ Always on, immer da, immer bereit. Beim Zähneputzen denken wir schon an die nächste Deadline, in der Mittagspause sind wir gedanklich schon im nächsten Meeting. Dabei kommen andere Dinge schnell zu kurz. Das Mittagessen beispielsweise. Und man selbst. „Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen“ knüpft genau hier an und hilft, die Gestaltung des eigenen Lebens vor lauter Meetings nicht aus den Augen zu verlieren. Der Autor Frank Berzbach versteht es wie kein Zweiter, komplexe Zusammenhänge so zu entwirren, dass die Lektüre ein reines Vergnügen wird. Er schafft es, eine tiefe Empathie zu seinen Leserinnen und Lesern aufzubauen und regt zu mehr Achtsamkeit im Leben und im Beruf an. Und erklärt nebenbei, warum gerade diese emotionale, gedankliche und oft dahingesagte Trennung zwischen Work und Life erheblich zu Achtlosigkeit und Unzufriedenheit beiträgt. Wie heißt es so schön: „Wer nur in seiner Freizeit frei sein kann, ist in seiner Arbeit ein Gefangener.“ Am Ende ist das Buch ein Plädoyer dafür, dem nachzugehen, was einen mit Sinn und Freude erfüllt. Das fängt bei jeder und jedem selbst an. So lassen sich Hindernisse aus dem Weg räumen, die vorher unüberwindbar schienen. Ohne Ratschläge oder Praxistipps. Die Lebensfragen bleiben bei einem selbst und die Lektüre wird mit der Zeit zu einem guten Freund, der nur das Beste aus einem herauskitzelt.
_____
Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen | Frank Berzbach | Verlag Hermann Schmidt | 29,80 Euro | www.typografie.de/…/die-kunst-ein-kreatives-leben-zu-fuehren

DAS VOLK DER BÄUME

Vor zwei Jahren erschien mit Hanya Yanagiharas Roman „Ein wenig Leben“ eine literarische Sensation. In ihrem neuen Werk „DAS VOLK DER BÄUME“ lockt die Bestsellerautorin ihre Leserinnen und Leser erneut in die tiefen Abgründe des Menschlichen. Dabei beginnt das Buch wie ein Abenteuerroman: Hauptfigur ist der junge Wissenschaftler und Mediziner Norton Perina, der auf der Insel Ivu’Ivu im mikronesischen Dschungel das ansässige Volk erforscht. Mit der Zeit entdeckt er, dass einige von ihnen ein Alter erreicht haben, das so eigentlich gar nicht möglich scheint. Hat er tatsächlich ein Mittel gegen die Sterblichkeit gefunden? Der rituelle Verzehr einer bestimmten Schildkrötenart soll schließlich die Formel des ewigen Lebens bergen. Hanya Yanagihara zieht einen mit einer solch gnadenlosen Verführungskraft in den Forscherrausch des Urwalds hinein, dass kein Entkommen mehr möglich ist. Auch als Perina dort eine weitere Entdeckung macht: seine fatale Liebe zu Kindern. Wie soll man eine solche Lebensleistung betrachten, wenn sich das Genie dahinter als Monster entpuppt? Das ist die Frage, der sich die Leserinnen und Leser in diesen brillant geschriebenen Roman stellen müssen.
_____
Das Volk der Bäume von Hanya Yanagiharas | 25 € | www.hanser-literaturverlage

Nur kein Periodenneid

Vor ziemlich genau vier Jahren haben Philip und Waldemar mit ihren veganen und nachhaltigen einhorn Kondomen die deutsche Startup-Szene ganz schön aufgemischt. Nun hat das nächste Kapitel der einhorn Geschichte begonnen, das dieses Mal aber vor allem von den einhorn-Frauen geschrieben wird. Und das kam so: Die einhörnerinnen wollten herausfinden, wie Menstruierende in Deutschland eigentlich mit ihrer Periode umgehen. Dazu überlegten sie sich 69 Fragen (hihi) und teilten ihre Umfrage auf Facebook. 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer später war klar, es gibt offensichtlich Redebedarf! Motiviert von den persönlichen Geschichten über den zum Teil schambehafteten Umgang mit der Periode und das stille Schweigen über Begleiterscheinungen wie Unwohlsein und Schmerzen entschieden sich die einhorn Frauen dazu, nachhaltige und faire Periodenprodukte auf den Markt zu bringen. Produkte, die Menstruierende ernst nehmen, die Periode feiern und gleichzeitig Spaß machen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus TamTam Tampons, Padsy Binden, Slipflip Slipeinlagen und einer Papperlacup Menstruationstasse. Wie bei den einhorn Kondomen erfüllen auch die einhorn Periodenprodukte alle fairstainable Standards. So wird zur Herstellung beispielsweise ausschließlich zertifizierte Bio-Baumwolle verwendet. Gemeinsam mit der bioRe Stiftung und weiteren Produktionspartnern werden durch Spenden außerdem Menschenrechtsprojekte gefördert. Und damit kein #periodenneid aufkommt, verlosen wir ein „Wolle Fanpaket“ mit allen einhorn Periodenprodukten unter allen, die uns eine Mail mit dem Betreff ‚JA, ICH WILL MICH BINDEN‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
einhorn Periodenprodukte | https://einhorn.my/

Wir haben das ja nicht gewusst.

Es ist der 27. Februar 2019. Wir befinden uns im Klassenzimmer einer Oberschule in Berlin Mitte. Die Schüler sitzen im lockeren Stuhlkreis. In ihrer Mitte sitzt Anne aus Köln. Sie erzählt davon, wie sie den Horror des zweiten Weltkrieges erlebte und überlebte. Ihre Schilderung ist realistisch und zieht alle Umstehenden in ihren Bann. Wenn Anne vom Funkenflug erzählt, der sie an Schneefall aus Feuer erinnert, schwirren tatsächlich glühende Partikel durch den Raum. Anne Priller-Rauschenberg stammt aus Köln und ist keine Schauspielerin. Sie hat den Krieg wirklich erlebt. Sie ist Teil der letzten Generation von Zeitzeugen, die die Erinnerung an etwas lebendig halten, das für viele allein schon deshalb unvorstellbar ist, weil es so weit weg von ihrer Lebensrealität ist. Krieg, das war mal. In Schwarzweiß. Was habe ich damit zu tun? Irgendwann ist auch mal gut. Das mag für jene stimmen, die ihr bisheriges Leben im Deutschland der letzten Jahrzehnte verbringen durften. Für jene, die vor Tod und Terror zu uns flüchten, tut es das nicht. Menschen wie Anne helfen dabei, die Erinnerung wach zu halten. Sie erzählt als eine von bisher drei Protagonistinnen ihre Geschichte mithilfe moderner Technologie. Die neue History App des WDR, die gemeinsam mit der Hochschule Düsseldorf und LAVAlabs Moving Images erarbeitet wurde, holt die Erlebnisse der Kriegskinder in die Gegenwart. Sie sorgt dafür, dass diese letzten noch verfügbaren Erinnerungen nicht in Vergessenheit geraten, indem sie die Zeitzeugen mittels Augmented Reality als Hologramm in das eigene Wohnzimmer oder den Klassenraum projiziert. Im jetzt veröffentlichten ersten Teil des Projektes erzählen neben Anne Priller-Rauschenberg auch Vera Grigg aus London und Emma Barashkova aus Leningrad von ihren Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg. Als nächstes werden Anne Franks beste Freundinnen Jacqueline und Hannah für die sprechen, die es nicht mehr können. Sie möchten wachrütteln und schildern, was es bedeutet, von einer ganzen Gesellschaft ausgeschlossen und bedroht zu werden. Die App ist ab sofort im iOS Store erhältlich. Die Veröffentlichung im Google Play Store folgt in Kürze.
_____
WDR AR 1933 – 1945 | www.itunes.apple.com | www1.wdr.de | Bild: WDR/Annika Fußwinkel

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 26. Februar 2019 | Tags: , , , , Keine Kommentare

Was wie wo?

Zugegeben, als wir zum ersten mal von vostel hörten, dachten wir es hätte irgendetwas mit vegan und Hostel zu tun und wähnten uns demnach eher in der kulinarischen und Hospitality-Ecke. Weit gefehlt! Denn tatsächlich geht es bei vostel ums Volunteering, das freiwillige soziale Engagement also. Die Online-Plattform bietet eine grandios einfache und vor allem funktionstüchtige Lösung für eines der zentralen Probleme gesellschaftlicher Arbeit. Denn das „ob überhaupt“ scheitert nicht zuletzt ziemlich häufig am „was genau“, „wie genau“ und „wo genau“? Auf vostel.de kann man sich ganz einfach und unabhängig von Zeitbudget, vorhandenen Qualifikationen oder Sprachkenntnissen mit seiner Unterstützung einbringen. Dazu verbindet die Online-Plattform Freiwillige mit Organisationen und Initiativen, die aktuell Unterstützung für ihre Projekte suchen. Mithilfe des vostel-o-mats gibt man auf der Website einfach ein, ob man sich engagieren möchte oder Engagierte sucht. Anschließend wählt man den Ort, die Zeit sowie den sprachlichen Hintergrund aus. Einen Klick später werden sofort alle passenden Projekte angezeigt. Insgesamt konnten so seit der Gründung 2015 bereits über 8000 Engagierte in mehr als 300 Partner-Organisationen vermittelt werden. Neben der Vermittlung von Freiwilligen berät das kleine Sozialunternehmen Non-Profit-Organisationen zum Thema Freiwilligenmanagement sowie Unternehmen bei der Planung und Durchführung ihrer Corporate Volunteering-Aktivitäten. Derzeit agiert vostel in Berlin, Köln und München, und ab April ganz neu auch in Frankfurt am Main.
_____
vostel | Die digitale Engagementplattform mit Herz | www.vostel.de | Foto: Timur Çelikel

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 26. Februar 2019 | Tags: , , , , Keine Kommentare

Wollbuddies

„Bob der Baumeister“, „Papas Personal Trainer“ oder „Genie im Wachstum“ – die Liste der unglaublich dämlichen und oft auch noch billig und gar nicht kinderfreundlich produzierten Baby- und Kinderklamotten ist leider so endlos wie die Schenkbereitschaft wohlwollender Verwandter. Leider scheut die Bekleidungsindustrie auch bei Kinderkleidung nicht davor zurück, schlechte und umweltschädliche Materialien zu verwenden. Die Folgen für die Umwelt sind gravierend, die Arbeitsbedingungen miserabel und die Kleidung teilweise voller giftiger Chemikalien. Dass das auch anders geht, beweisen drei Buddies, die sich zusammentaten, um unter dem Label „Wollbody“ hochwertige Kinderkleidung aus einer feinen Wolle-Seide-Mischung und weiteren Naturprodukten über ihren Online-Shop anzubieten. Dieser Naturstoff ist nicht nur zu 100 Prozent recycelbar, sondern ebenfalls hautverträglich, atmungsaktiv, antiallergen und besonders weich. Außerdem wirkt er temperaturregulierend, was besonders für kleine Babys wichtig ist. Inzwischen verwendet Wollbody in der Produktion ausschließlich Milchseide, die als besonders umwelt- und ressourcenschonend gilt. Denn für die Herstellung von einem Kilo Garn werden nur 2 Liter Wasser benötigt. Zum Vergleich verbraucht die Herstellung von einem Kilo Baumwolltextilien über 10.000 Liter Wasser. In Worten ZEHNTAUSEND! Produziert wird übrigens ausschließlich in Europa. Viele der Wollbody-Produkte sind IVN-zertifiziert, und die Wollbody GmbH wurde vom Unternehmen für die Region e.V. mit dem „Regional engagiert“-Siegel für ihr Engagement für Geflüchtete ausgezeichnet. Wir verlosen einen dieser tollen Wollbodies aus Merinowolle, Baumwolle und Milchseide. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚BUDDYBODY‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Wollbody | z.B. Strampler für 22,10 € | www.wollbody.de

Richtig guter Stoff

Hochwertige Naturkosmetik zu sehr fairen Preisen, dazu alternative Heilmittel, Aromatherapie und eigene Tee-Mischungen einfach und bequem online bestellen. Die handwerklich verarbeiteten Rohstoffe sind sorgfältig gesourced und stammen auch schon mal aus Ländern wie Afghanistan. Mit Teilen der Erlöse werden außerdem Hilfsprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. Dazu gibt es eine Erlebnisfläche, auf der man 110 Pflanzenarten olfaktorisch erleben kann. Klingt nach einem richtig coolen Startup. Mit dem einzigen Unterschied, dass dieses Startup bereits im Jahr 1949 gegründet oder besser eröffnet wurde. Die Bahnhof-Apotheke in Kempten macht nämlich genau das eben Beschriebene seit genau damals. Das Sortiment ist so unschlagbar breit, durchdacht, hochwertig und vor allem wirkungsvoll, dass es den Allgäuern nur folgerichtig gelungen ist, zum (Geheim)tipp in der gesamten Republik zu werden und den Schritt in die Digitalität ziemlich lässig zu meistern. Im eigenen Onlineshop werden handabgefüllte und hauseigen hergestellte Produkte für Erkältungszeit, Schwangerschaft, Babys, Kinder, Bäder, Entspannung, Erfrischung, Pflege, Insektenzeit, Sonnenpflege und Tierbedarf angeboten. Gerade die Still- und Babyprodukte werden von sämtlichen Hebammen landauf landab uneingeschränkt und vehement empfohlen. Die aromatischen Kompositionen von Apotheker Dietmar Wolz und der Hebamme Ingeborg Stadelmann und die eigenen Tee-Mischungen sind wahre Wundermittel, deren Düfte und Geschmäcker einen lebenslang begleiten. Ihr seid in freudiger Erwartung, treusorgende Eltern, passionierte Sportler, erkältet, oder wollt euch einfach nur etwas Gutes tun? Das ist der Tipp, auf den ihr gewartet habt! Und weil wir ihn so gern mit euch teilen, verlosen wir gleich noch ein ‚Anti-Stress-Set‘ sowie ein ‚Sport & Faszien-Set‘ an die besonders Geplagten unter euch. Schreibt eine Mail mit dem Betreff ‚WAS LANGE WÄHRT WAR IMMER GUT‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
_____
Bahnhof-Apotheke | Bahnhofstr. 12, 87435 Kempten | www.bahnhof-apotheke.de | Foto: Bahnhof-Apotheke Kempten-Allgäu