Fest der Zukünfte

Mit dem Futurium ist am Berliner Alexanderufer nahe des Hauptbahnhofs ein Ort entstanden, der allein durch seine futuristische Bauweise alle umliegenden Gebäude in den Schatten stellt. Am Abend des 5. September 2019 lädt das Futurium zur offiziellen Eröffnungsfeier, dem Fest der Zukünfte. Im Zentrum steht die Frage „Wie wollen wir in der Zukunft eigentlich leben?“. Auf über 3.000 Quadratmetern Fläche entstehen unterschiedliche Zukunftsvisionen und werden erlebbar gemacht. Von sich selbst versorgenden Städten bis zum Arbeiten in der Zukunft und Ideen für einen nachhaltigeren Konsum greift die Ausstellung Themen aus der Lebenswelt der Besucherinnen und Besucher auf. Dabei werden keine fertigen Zukunftsszenarien aufgezeigt, sondern vielmehr soll die Ausstellung Denkanstöße und Bausteine für viele mögliche Zukunftsszenarien liefern. Dazu kann man sich auf sogenannten Zukunftsinseln über persönliche Visionen und konkrete Utopien austauschen, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab sogar eigene Ideen ausprobieren. Der Festakt bildet am 5. September 2019 mit Kanzleramtsminister Helge Braun und Astronaut Alexander Gerst den Auftakt des großen Eröffnungswochenendes. Bis zum 8. September folgt ein spannendes Format dem nächsten. Bei „Super Bestest Berlin World Game“ kann man beispielsweise erleben, was passiert, wenn man Jump’n Run, Basisdemokratie Katzen und Jim Avignons Berlin zusammenbringt. Am Opening-Abend spielen Whomadewho ein Konzert auf dem Vorplatz inklusive Live Gebärdenübersetzung. Welcome to the future of now!
_____
Fest der Zukünfte | Do, 05.09.19 ab 19 Uhr bis 08.09.19, 18 Uhr | Futurium. Haus der Zukünfte, Alexanderufer 2, 10117 Berlin | futurium.de | Eröffnungsveranstaltung | FOTO: Schnepp Renou

Kategorien: Orte | Autor: | Datum: 04. September 2019 | Tags: |  Keine Kommentare