Vorhang auf!

Hand aufs Herz, wie oft warst du in den letzten Monaten im Theater? Ehrlich gesagt, bei über 8.500 deutschsprachigen Inszenierungen pro Jahr fällt die Auswahl auch gar nicht so leicht. Und bevor man sich nicht entscheiden kann, bleibt man eher zuhause. Die Macher von SPECTYOU haben eine Video-Plattform erstellt, auf der sich Theater digital erleben lässt. Eigentlich sollte die Plattform erst etwas später im Jahr an den Start gehen, aus gegebenem Anlass wird nun bereits die Beta-Version live geschaltet. Ab sofort können ausgewählte Theaterstücke in voller Länge und kostenfrei gestreamt werden. Danach wird im monatlichen Abo oder für den Einzelabruf gezahlt. SPECTYOU will einen Überblick zur aktuellen Bühnenwelt schaffen, die Vielfalt aufzeigen und damit ein digitales Archiv an zeitgenössischem Schauspiel sowie Tanz und Performance bereitstellen. Die neue Plattform wird von einen Team aus Theatermachern, Schauspielern und Regisseuren erarbeitet und richtet sich nicht nur an interessierte Zuschauer, sondern auch an Hochschulen und Theaterschaffende selbst. Gründerin Elisabeth Caesar ist sich bewusst, dass das digitale Streamen keinen „echten“ Theaterbesuch ersetzen wird, sie möchte vielmehr das Bewusstsein für dieses kulturelle Gut wieder in den Vordergrund rücken, ein aktives Netzwerk schaffen und allen Beteiligten ein erweitertes Sprachrohr bieten. Theaterschaffende können sich mit einem Profil anmelden und zusätzlich zum angebotenen Stück entsprechendes Infomaterial hochladen. Damit werden spannende Aufführungen einem breiteren Publikum zugänglich gemacht, unabhängig von Ort und Zeit. Ob zur Recherche, Aufführungsanalyse oder zum privaten Genuss. Vorhang auf!
_____
SPECTYOU | spectyou.com | FOTO: SPECTYOU

Die Artikel könnten euch auch gefallen