Back to the F(eu)ture

Puuuh…Europa? Ein Blick auf die EU so kurz vor der Europawahl wirft so manche Frage auf. Brexit, Migration oder Euro liefern Anlass zur Diskussion. Was uns eigentlich einen und Identität stiften soll, wird nicht selten zur Betonung von Unterschiedlichkeit hergenommen. Die Idee Europa steht zur Disposition – zumindest politisch, zumindest scheinbar. Das F(EU)TURE FESTIVAL setzt genau da an und widmet sich vom 1. bis zum 16. März der Entwicklung von innovativen Ideen für ein vereintes Europa. Das European Democracy Lab und das CLB Berlin laden ins Aufbau Haus am Moritzplatz, um sich gemeinsam mit der Demokratie in Europa auseinanderzusetzen, Unsicherheiten und identitätsstiftende Fragen zu beleuchten. Einen zentralen Bestandteil des Festivals bildet dabei die Werkstattausstellung „The European Republic is Under Construction“. Ausgehend von einem Manifest von Ulrike Guérot, Robert Menasse und Milo Rau wurde am 10. November 2018 unter dem Titel “The European Balcony Project“ an 200 Orten in 25 Ländern die Europäische Republik ausgerufen. Dazu fanden europaweite Performances, Diskussionen und Lesungen zur Zukunft Europas statt. Im Nachhinein bezeugt diese Kunstaktion eindrücklich, wie stark doch der Zuspruch für die Europäische Idee in der Bevölkerung verankert ist. Die Eröffnung der Werkstattausstellung beginnt am 1. März um 19:00 Uhr und präsentiert eine spannende Auswahl des bei dieser Ausrufung entstandenen Materials.
_____
F(EU)TURE FESTIVAL | 01.03.-16.03. | CLB Berlin, Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin | www.eudemlab.org | www.clb-berlin.de | Bild: Rem Koolhaas

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 26. Februar 2019 | Tags: |  Keine Kommentare