Kleine große Kunst

Sprühen wie Banksy, malen wie Frida Kahlo? Na gut, den beiden genannten und noch vielen weiteren Meistern ihres Fachs wohnt ja nicht nur eine handwerkliche, sondern vor allem auch eine schöpferische Kraft inne, die sich nicht kopieren lässt. Wohl aber lässt sich durch den Austausch über und die Beschäftigung mit ihren Werken und Techniken ein kreativer Prozess in Gang setzen, der mitunter ungeahnte Talente freisetzt und vor allem jede Menge Spaß bereiten kann. Aus diesem Grund haben David Neisinger und Aimie-Sarah Carstensen (die übrigens auch die Female Empowerment-Community FIELFALT gegründet hat) ihre ArtNights ins Leben gerufen. Das Konzept ist so simpel wie super: Menschen treffen sich live und in Farbe, um gemeinsam kreativ zu sein. Soziale Kunst sozusagen. Im Mittelpunkt steht immer ein anderer Künstler. Jeder Teilnehmer versucht sich an seiner ganz eigenen Interpretation der Monetschen, Kahloschen usw. Kunst. Dazu wird viel geredet, gelacht, angestoßen und gesnackt. Betreutes Malen in richtig gut, wenn man so will. Schon über hundert ArtNights haben stattgefunden, das Programm ist vielfältig wie die Bildende Kunst selbst. Lokale Künstler leiten die Gruppen in Bars und Restaurants an und helfen mit professionellen Tipps und Tricks. Und wer weiß, vielleicht springt ja bei der einen oder dem anderen sogar der Funke über bei so viel farbenfroher Schaffenskraft. Wir verlosen 2×2 Tickets für eine ArtNight eurer Wahl. Die Infos zu den kommenden Terminen findet ihr über die Links unten. Schreibt eine Mail mit dem Betreff FÜR MICH IST DAS EIN FISCH‘ an hurra@muxmaeuschenwild.de.
___
ArtNight | www.artnight.co | Facebook

Bildschirmfoto 2017-04-11 um 17.35.18

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 11. April 2017 | Tags: |  Keine Kommentare