Kunst ist alles. Alles ist Kunst.

Aus dem Netz zum Bordstein und zurück: Das neue Galeriekonzept #MeetFrida schafft sowohl digital als auch offline ein Schaufenster für junge KünstlerInnen in und aus ganz Deutschland. Damit dürfen sie sich die größte Outdoor- und Online-Gallery von Hamburg über Berlin bis München nennen. Seit August dieses Jahres gibt es bei #MeetFrida diverse KünstlerInnen online zu entdecken und deren Arbeiten käuflich zu erwerben – die Erlöse kommen dabei zu 100% den KünstlerInnen zugute. Die Initiative zur Förderung von Kunstschaffenden zeigt mit Malereien, Fotografien, Illustrationen und Skulpturen ein breites Spektrum an Kunstwerken und deckt dadurch verschiedene Stilrichtungen wie Pop Art, Expressionismus oder Street Art ab. Seit September sorgen die damit verknüpften Kunstplaktierungen in verschiedenen deutschen Städten dafür, dass die unterschiedlichen Positionen der KünstlerInnen auch offline sichtbar gemacht werden. Durch angebrachte QR-Codes können die Arbeiten sogar direkt von der Straße aus ergattert werden. Wer selbst als KünstlerIn teilnehmen möchte, klickt sich am besten fix zum Open Call auf der Website.
_____
#MeetFrida | meetfrida.art | FOTO: Schwan Communications

Kategorien: Projekte | Autor: | Datum: 22. September 2020 | Tags: , , Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen