Luisa kocht

Gut, italienische Feinkostläden sind per se keine Besonderheit in Berlin. Leider findet man dort meist auch stets die gleichen, manchmal überteuerten, häufig kommerziellen Produkte. Und dann kam Luisa… Die charmante Neapolitanerin hat mit ihrem Laden ‚Luisa kocht‘ in der Danziger Straße 49 eine kleine Insel italienischen Lebensglücks geschaffen. Jedes Produkt wird von Luisa mit größter Sorgfalt ausgewählt und stammt aus kleinen Familienbetrieben aus dem Süden Italiens. Häufig kennt Luisa die Erzeuger persönlich und hat sich ein Bild von den Betrieben und ihren Herstellungsverfahren gemacht. Und da sie von Dienstag bis Samstag auch noch selbst im Laden steht, schafft die aktive Slow Food Unterstützerin schließlich eine Bindung zwischen Erzeuger und Verbraucher und trägt so zu einer nachhaltigen Wertschöpfungskette bei. Jedes Produkt darf probiert werden, Tipps und Rezeptvorschläge gibt’s gratis dazu. Wer seine Kenntnisse vertiefen möchte, kann sich einen Platz für die regelmäßig stattfindenden Verkostungen oder Kochkurse reservieren. Besonderes Highlight ist der jeden Tag frisch von Hand geknetete Pizzateig zum Mitnehmen. Auch hier ist slow die Devise: wenig Hefe, aber Zeit zum Gehen. Dadurch wird die Pizza nicht nur bekömmlicher, sondern lässt sich auch problemlos im eigenen Ofen backen. Den Teig gibt’s einzeln oder im Kochset mit allen Zutaten zum Belegen – perfekt für einen entspannten Abend mit Freunden. Außerdem im Angebot: selbstgebackenes Brot, Focaccia und Crostata, frische hausgemachte Gnocchi und Tagliatelle sowie freitags und samstags Ravioli mit variierenden Füllungen. Mamma mia! Cara Luisa, grazie mille per la gioia che ci stai regalando con il tuo negozio!
_____
Luisa kocht | Danziger Straße 49, 10435 Berlin | Di-Fr 12-19 Uhr, Sa 12-18 Uhr | luisakocht.de | Facebook | Fotocredit: Jule Felice Frommelt

Holy Flat!

Auf diesen Tellern wird’s bunt! Knallgelb leuchtet der Kürbis, in Purpur strahlt die Rote Bete, knallgrün lockt die Avocado. Die hausgemachten Bowls von Holy Flat bestechen schon durch ihre Präsentation, aber noch besser wird’s beim Essen. Einmal lecker und zurück: Die Schweizer Globetrotter Mathias und Benedikt haben sich mit dem Lokal in Neukölln den Wunsch erfüllt, die Welt auf Berliner Teller… oder eben in Berliner Schüsseln zu bringen. Auf ihren Reisen haben sie Inspiration gesammelt und verwerten nun europäische und orientalische, zentral- und südamerikanische Aromen in ihren veganen und vegetarischen Gerichten. Fester Bestandteil des Angebots sind – daher der Name – die Flats, hausgemachte Fladenbrote aus Bio-Dinkelteig, die mit frischen Zutaten gefüllt und gerollt werden. Von der Hommage an die deutsche Küche bis hin zu brasilianischen Geschmacksexplosionen mit Acarajé und Vatapa-Sauce. Wenn das jetzt nach kulinarischem Bahnhof klingt: Macht nichts. Einfach nach Neukölln fahren, bestellen, ausprobieren, genießen. Es lohnt sich.
___
Holy Flat | Lenaustraße 10, 12047 Berlin | Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:30-21 Uhr, Sa 12:30-22 Uhr | holy-flat.com | Facebook

MMW_HolyFlat.0ef74dc7ad7e05b1d9ec87ba36efee9b

Kategorien: Orte | Autor: | Datum: 18. Juli 2017 | Tags: , , , , , , , Keine Kommentare