Laura Bail

Laura Bail

Das 2 Minuten Interview

Laura ist die gute Seele von muxmäuschenwild. Als sie vor genau einem Jahr zu uns kam um – inspiriert durch einen Beitrag über uns in der Cosmopolitan – ein dreimonatiges Praktikum anzutreten, stand sie quasi mit frisch gepackten Koffern vor unserer Tür. Gerade war sie aus der schwäbischen Provinz in die Hauptstadt gezogen, und der Weg ist für viele bekanntlich weiter als die Entfernung in Kilometern vermuten lässt. Seither schalmeit uns an jedem Morgen das erfrischendste „Hallooo“ der Bürogeschichte entgegen. Laura lächelt immer. Laura hat immer gute Laune und lässt sie sich durch nichts und niemanden vermiesen, auch nicht durch nächtliches Bierkastengeschleppe, muffelnde Kollegen oder kleinere Rückschlage. Laura gibt nie auf und ist nicht nur länger als die geplanten drei Monate bei uns geblieben, sie ist für muxmäuschenwild inzwischen quasi unersetzlich, managet im Alleingang unser Studio und zahlreiche Projekte. Im Interview haben wir versucht sie mal ein wenig aus der Reserve sprich in die Grummelfalle zu locken. Zwecklos! Danke, dass du da bist, liebe Laura, wir haben dich sehr ins Herz geschlossen.

 

Name: Laura Bail
Alter: 24
Wohnort: Berlin
Beruf: Projektassistenz bei mmw
Schuhgröße: 39
Lieblingswochentag: Samstag
Kontakt: laura.bail@muxmaeuschenwild.de

mmw_LauraBail
 

Hast du auch mal schlechte Laune? Nö *grins* 

 

Was nervt dich an deinem Job? Dinge, die auf den letzten Drücker passieren.

 

Bei welchem Film musst du immer weinen? Ich bin sehr nah am Wasser gebaut. Da braucht es also nicht viel, um mich zum Weinen zu bringen. Ein absoluter Tränengarant ist und bleibt Titanic.

 

Du hast eine Sünde frei, welche verbotene Sache würdest du machen? Nachts einen Bummel durch meine Lieblingsläden und so viel mitnehmen, wie ich tragen kann.

 

Was isst du überhaupt nicht gerne? Außer Fleisch esse ich eigentlich alles.

 

Dein Lieblingsschimpfwort? Ich gebe mir immer große Mühe nicht zu schimpfen.

 

Na gut, wir geben es auf, was ist deine schönste Kindheitserinnerung? Unser erster Hund war etwas ganz Besonderes für mich. Mit ihm sind alle Erinnerungen schön.

 

Was sollte jeder über dich wissen? Dass ich jetzt schon seit genau einem Jahr bei muxmäuschenwild bin. Wie die Zeit vergeht…

 

Hast du ein Vorbild? Meine Eltern sind wunderbare Persönlichkeiten. Zu ihnen schaue ich auf, auch wenn ich weiß, dass sie hinter mir stehen.

 

Deine Lieblingsband? Ich tendiere da eher zum Lieblings-DJ und das ist Talul.

 

Wo siehst du dich in fünf Jahren? Mit Funke am Ohr Aufgaben deligieren.

 

Der beste Witz der Welt geht so: Treffen sich zwei, kommt nur einer.

 

Mit welcher Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest gern einmal einen Kaffee trinken? Bevor ich mich mit jemand Fremden treffe, bevorzuge ich lieber einen Kaffeeklatsch mit meinen ganzen Mädels. Vor allem die, die ich viel zu selten sehe.

 

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen? Kässpätzle nach Muttis Rezept

 

Wann hast du zuletzt etwas Neues ausprobiert und was? Vor zwei Wochen beim Morning Gloryville in den Tag zu tanzen.

 

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest? Dass wir uns weniger über Kleinigkeiten aufregen und mehr zu schätzen wissen, wie gut es uns eigentlich geht.

 

Was hat dich zuletzt wirklich bewegt? Wie viel Hass es in der Welt gibt.

 

Was sollte niemand von dir wissen? Wie chaotisch es meistens bei mir daheim aussieht…

 

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen? Was macht dich muxmäuschenwild?

 

Das letzte Wort:
Einfach mal machen!

 

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 11. Februar 2015 | Tags: |  Keine Kommentare

Die Artikel könnten euch auch gefallen