Verbale Umarmungen

Hass, Häme, Pöbelei? Was ist nur los mit uns? Hat das jetzt mit dem Internet zu tun? Oder geht das dort nur leichter von der Tastatur? Einself!!1!!11 Wie wichtig Sprache ist für das Zwischenmenschliche, für sozialen Zusammenhalt und individuelle Glückseligkeit wird nicht zuletzt dann besonders offensichtlich, wenn man täglich exzessiv mit dem Gegenteil konfrontiert wird. Das macht was mit uns. Ob wir wollen oder nicht. Dabei ist es so einfach, seinen Nächsten, Liebsten, Mitmenschen, Kollegen, Paketboten oder wem auch immer ein gutes Gefühl und einen guten Moment zu schenken. Ein nettes Wort, ein Dankeschön, ein aufrichtiges Kompliment – auch das macht was mit uns. Wir denken es ist an der Zeit, dass wir uns wieder positiver, freundlicher, dankbarer und wertschätzender begegnen und haben deshalb mit #verbalhugs eine Aktion für mehr Nettigkeit im Alltag gestartet. Worum es dabei geht? Wir wollen euch und uns dazu inspirieren, möglichst vielen Menschen mit lieben Worten zu begegnen. Verbale Umarmungen eben. In Zeiten sozialer Distanz ist das gleich nochmal besonders praktisch. Und wichtig. Dazu haben wir eine Website gebastelt, über die ihr Dankeschöns, Komplimente und Nettigkeiten an alle versenden könnt, die es verdienen. Einfach per Link, Mail oder Social Media. Dabei könnt ihr entweder aus unseren verbalhugs auswählen oder einfach selbst liebe Worte eurer Wahl versenden und die Auswahl damit kreativ erweitern. Und wer weiß, vielleicht haben wir in ein paar Wochen ja eine Seite mit hunderten inspirierenden positiven Botschaften. Unsere ersten verbalhugs könnt ihr außerdem als limitiertes Postkarten-Set bestellen. Der Erlös wird gespendet an Projekte, die Nähe stiften und gesellschaftliches Miteinander fördern. #verbalhugs ist eine Aktion von muxmäuschenwild in Kooperation mit anjavatter.com, studiododo.de und diehingucker.de und verfolgt keinerlei wirtschaftliches Interesse. Wir machen es, weil wir es wichtig finden. Lasst uns gemeinsam mehr Nettigkeit in die Welt bringen! Danke. Von Herzen. Fühlt euch umarmt.
_____
#verbalhugs – Eine Aktion für mehr Nettigkeit im Alltag | verbalhugs.de | Instagram | #verbalhugs

Erlesen

Unsere liebe Anja Vatter kann schreiben. Das hat sie unter anderem auch schon in unzähligen Beiträgen hier in unserem kleinen, heiß geliebten Email-Magazin tastenkräftig unter Beweis gestellt. Aber Anja kann auch drucken. Gemeinsam mit ihrem Bruder Matthias Vatter führt sie nämlich den großartigen Verlag vatter&vatter, der immer wieder Wundersames, Wunderbares, Sinnstiftendes, Kleinodiges, Schönes und Liebgewonnenes in gedruckter Form hervorbringt. Seit zwei Jahren betreiben die beiden außerdem in der Heimat im schweizerischen Bern einen genossenschaftlich geführten Laden für analoge Printprodukte. Und weil das so toll funktioniert, eröffnet am Samstag ihr zweiter Laden mit dem fabulösen Namen »erlesen. schönes gedrucktes.« in Berlin-Friedrichshain. Das Sortiment besteht aus Klassikern wie Wimmelbüchern, Postkarten und Graphic Novels über grafische und illustrative Plakate bis zu neuen Print-Medien wie Wortfächern, Rollbüchern und gedruckte Sinnstifter. Alles wechselt und denkt sich neu. Anja lotst die Grenzen des Print aus und verschiebt sie, ist immer auf der Suche nach neuen Formen und Formaten. Zur Eröffnung lassen wir uns natürlich blicken und schmökern bei einem Gläschen gern ein wenig durch den Blätterwald. Ab 1. November gibt es dann übrigens auch zwei famose Arbeitsplätze im Laden. Näher dran geht nur auf Papier. Bei Interesse sprecht ihr am besten Anja direkt darauf an oder schreibt ihr an hallo@anjavatter.com.
_____
erlesen. schönes gedrucktes. | Eröffnung 21.10., 17-21 Uhr | Wühlischstraße 12, 10245 Berlin | Facebook Eventlink  | anjavatter.com | vatterundvatter.de

Kategorien: Orte | Autor: | Datum: 17. Oktober 2017 | Tags: , , , , , , , , , , , Keine Kommentare