Grüner wird’s nicht

Mit dem grünen Daumen ist das so eine Sache – die einen haben ihn, die meisten nicht. Der Traum vom heimischen Urban Jungle bleibt also in der Regel genau das, ein Traum. Dem Pflanzengott sei Dank gibt es Hanni Schermaul und ihren Botanical Room. In dem großartigen Online-Shop gibt es nicht nur alles, was wir für die Einrichtung der eigenen grünen Oase benötigen, neben Zimmerpflanzen reihen sich außerdem handverlesene Designobjekte und ausgewählte Lektüre. Damit Grünes grün bleibt und sich entsprechend in Szene setzt – beispielsweise in eigens designten und in Berlin hergestellte Übertopf-Unikaten – hängend, stehend, minimalistisch, barbusig oder im Badeanzug. (Check den Boobpot!) Was den Shop außerdem besonders macht, ist die Nähe zwischen Käufer und Verkäufer, bei lockeren Open-Studio-Days kann man Hanni und ihre Pflanzen persönlich kennenlernen. Jedem Kauf liegt übrigens eine Care Card bei, um die Chancen auf ein langes, glückliches und Raumklima veränderndes Leben für die Pflanzen auf ein Maximum zu erhöhen – Danke im Voraus! Wir verlosen feierlich ein Tiger-Aloe Kokedama (mit Care-Card) an die besonders Grünen unter euch. Scheibt eine Mail mit dem Betreff „Fotosynthese“ an hurra@muxmaeuschenwild.de. Grüner wird’s heute nicht mehr.
_____
The Botanical Room | thebotanicalroom.com | Facebook

Design oblige

„Friture“ ist Französisch für Braten. Etwas Gutes also und Solides, Leckeres, Bewährtes. „Friture“ heißt aber auch Knistern oder Rauschen. Etwas Leises also und Leichtes, Begleitendes, Untermalendes. Und „Petite Friture“ ist ein französisches Intérieur-Label und kann all das oben Genannte in Möbel, Objekte und Lampen gießen. Junge, aufstrebende Designer sind bei Petite Friture verantwortlich für eine umfassende Kollektion an Alltagsbegleitern, die bodenständig, simpel, praktisch und qualitativ sind, aber eben auch modern, durchdacht, spielerisch, leicht und dauerhaft. Ein famoses Stück Design ist beispielsweise der Stuhl Trame des Design-Duos Amandine Chhor & Aissa Logerot. Leicht scheint er und luftig, doch hält das solide Stück sowohl draußen als auch im Innenraum (geschmückt mit Sitzkissen) ordentlich etwas aus. In Sonnengelb versprüht er gute Laune schon vor dem Frühstück. An Sonne und südliche Gefilde erinnert auch die Leuchte Mediterranea von Noé Duchaufour-Lawrance. Inspiriert von den behängten Wäscheleinen, die sich in engen, mediterranen Gässchen über den Köpfen der Flaneure spannen, gestaltete der preisgekrönte Designer elegante Messing-Lampen zum Hängen und Stellen. 30 Designerinnen und Designer sind seit 2009 am Werk und entwickeln sammelwürdige Objekte. Wir brauchen mehr Platz!
_____
Petite Friture | www.petitefriture.com

mmw_petitefriture

Kategorien: Projekte | Autor: | Datum: 28. September 2016 | Tags: , , , , , , , , Keine Kommentare

Constanze Hallensleben

Das 2 Minuten-Interview

Im Jahre 1999 gründete Constanze Hallensleben mit pad paradscha den damals ersten exklusiven Versandkatalog und Online Shop in Deutschland. Seit einigen Jahren entwickelt sie für creme marketing individuelle Lösungen rund um die Themen Interior und Marketing, wobei ihr Schwerpunkt im Optimieren von Hotel- und Gastronomiekonzepten liegt. Vor allem aber ist sie Initiatorin des seit 2013 existierenden creme guides, der eine selektive und zuverlässig herausragende Auswahl zu regionalen und überregionalen Lifestyle Themen, zu schönen Orten wie Restaurants, Cafés, Shops oder Reisezielen, ästhetischen Dingen und interessanten Menschen präsentiert. Props! Und worüber spricht man mit einer leidenschaftlichen und ausgewiesenen Empfehlerin? Genau, über Städtetipps, volle Schubladen und die Abifeier ihres Sohnes. Erste Sahne!

Name: Constanze Hallensleben
Alter: 46
Wohnort: Berlin
Beruf: Interior Designerin und leidenschaftliche Empfehlerin
Schuhgröße: 37,5
Lieblingsort in Berlin: Die Wiesen und Felder der Domäne Dahlem
Kontakt: cremeguides.com

Du hast Besuch von Freunden, die zum ersten und letzten Mal in der Stadt sind. Was macht ihr?
Frühstück im Literaturcafé. Fahrt mit dem Auto über Siegessäule, Tiergarten und Regierungsviertel zur Museumsinsel. Spaziergang und Besuch einer Ausstellung. Abstecher nach Kreuzberg. Eis bei Anna Durkes. Besuch der St. Agnes Kirche. Abendessen im Restaurant Hugos hoch oben im 14. Stock des Hotels InterContinental Berlin. Ein Drink auf der Dachterrasse des Hotel de Rome. Gendarmenmarkt bei Nacht.

Wie sieht es bei dir zuhause aus?
Hell und freundlich. Bei mir hat nahezu jeder Gegenstand eine Geschichte. Ich liebe es, mich mit schönen Dingen zu umgeben, die mich lange Zeit begleiten. An der Oberfläche brauche ich extreme Ordnung. In meine Schränke und Schubladen sollte man besser nicht schauen.

Deine kulinarische Neuentdeckung der letzten Monate?
Mein Spiralschneider für Gemüse.

Welche Eigenschaft schätzt du an einem Menschen?
Klarheit.

Was würdest du ändern, wenn du die Macht dazu hättest?
Ich würde den Menschen zeigen wollen, wie viel glücklicher eine positive Sichtweise macht. Wie sich alles verändert, wenn man sich frei macht von all den negativen Gedanken, die uns ungeprüft durch den Tag begleiten.

Wofür gibst du zu viel Geld aus?
Qualitativ hochwertige, langlebige Produkte. Gutes Essen.

Wenn wir dich zuhause besuchen, was würdest du für uns kochen?
Aktuell vermutlich Pasta aus frischen Zucchini mit Pistazien-Zitronenthymian-Pesto sowie gerösteten groben Brotkrumen und geriebenem Pecorino.

Welches Kunstwerk würdest du gern besitzen?
Einen Paul Klee oder Max Liebermann.

Wovor hast du Angst?
Vor dem was Menschen aus Angst und Unsicherheit tun.

Was hat dich zuletzt emotional wirklich berührt?
Die Abifeier meines Sohnes.

Was sollte niemand von dir wissen?
Darauf kann ich natürlich nicht antworten.

Welche Frage hätten wir dir stellen sollen?
Was ich an Berlin besonders liebe. Die Antwort: In dieser Stadt ist alles möglich. Hier kann jeder sein, wie er möchte. Niemand stört sich an der Lebensform des anderen.

Das letzte Wort:
Alles ist gut, wenn man offen dafür ist.

Photo: Ruben Fees

MMW_Constanze

Kategorien: Leute | Autor: | Datum: 13. Juli 2016 | Tags: , , , , , , , Keine Kommentare

Shop this, Folks!

mmwFolkdays

Shop this, Folks!

Unsere Freunde von Folkdays machen einen Laden auf. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Der Auftrag ist klar. Hingehen, unfassbar großartige Produkte shoppen und damit die Welt zu einem besseren Ort machen. Bei Folkdays bekommt man Handwerksprodukte aus Ländern, die nicht gerade im wirtschaftlichen Zentrum der Globalisierung stehen – echte traditionell gefertige Accessoires, Schmuck, Kleidung und Interieur-Produkte weit weg von Ethno-Kitsch. Alle Produkte werden direkt vom Erzeuger zu einem fairen Preis bezogen. Vor Ort wird geholfen die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern und am Ende des Jahres volle zehn Prozent des Gewinnes in die Manufakturen zurückgegeben. Und weil man potentielle Lieblingsprodukte gerne anfassen mag, am besten bei einem netten Plausch und einem Tässchen Kaffee, gibt es Folkdays jetzt auch endlich in zum Reingehen, Stöbern und Bleiben. In der Manteuffelstraße 19 kann man ab dem 6. Mai nicht nur gut shoppen, sondern auch Feste feiern und mit Akteuren über Nachhaltigkeit, Design oder Social Business plaudern. Das offizielle Opening steigt bereits heute Abend ab 18 Uhr an Ort und Stelle. Be there or be square!
_____
FOLKDAYS Store | Opening am Mi., 04.05. | Manteuffelstraße 19, 10997 Berlin | Facebook | folkdays.com

Kategorien: Erlebnisse | Autor: | Datum: 04. Mai 2016 | Tags: , , , , , Keine Kommentare

Flotte Lotte

mmw_Lotte

Flotte Lotte

Dürfen wir vorstellen: das ist Lotte. Alle lieben Lotte. Lotte ist verspielt, kunterbunt und immer im Mittelpunkt. Ihre kräftigen und warmen Farben ziehen die Blicke auf sich ohne dabei aufdringlich zu sein. Lotte liegt in unserer Lounge und am liebsten auf dem Boden. Lotte ist ein handgefertigter Filzkugelteppich von myfelt. Die produzieren fair trade und mit Spaß bei der Arbeit aus 100% neuseeländischer Schurwolle. Das heißt jede einzelne Filzkugel wird von Hand gefärbt, gerollt und in mehreren Arbeitsschritten in ihre endgültige Form gebracht. Die werden anschließend mittels patentiertem Knüpfverfahren aneinander gereiht und einzeln per Hand vernäht. Oft kopiert, aber nie erreicht! Bis zu 50.000 Stück stecken am Ende in einem einzigen Teppich. Lotte gibt es in dreizehn verschiedenen Größen, die größte Variante misst 5 Meter Durchmesser, die kleinste gerade einmal 20 Zentimeter. Wenn ihr auf myfelt.de bestellt beträgt die Lieferzeit gerade einmal 1-2 Werktage. Und wenn ihr gerade dabei seid zu klicken, don’t miss to check out Hugo, Carl, Béla, Wilma, Oskar und all die anderen runden oder eckigen Brüder und Schwestern von Lotte.

_____

myfelt Teppich Lotte | z.B. 120 cm Durchmesser für 379,- EUR | myfelt.de

 

Kategorien: Produkte | Autor: | Datum: 14. Januar 2015 | Tags: , , , Keine Kommentare

24 Wände zum Glück

 mmw_STUDIO 24 Wände zum Glück
 

Dass unser muxmäuschenwild STUDIO etwas mehr ist als nur ein reines Büro haben wir euch ja schon erzählt. Mit Hilfe unserer großartigen Interior- und Designpartner haben wir einen Ort geschaffen, der unseren Bedürfnissen nach kreativem Austausch, Inspiration und gedanklichem Freiraum entspricht. Wir haben Herz und Seele von muxmäuschenwild in 24 Wände gegossen, die Räume mit ausgewählten Möbeln, Spielwiesen und Ruheinseln ausgestattet, um optimale Bedingungen für kreative Denk- und Arbeitsprozesse zu schaffen. Wir haben Showroomflächen integriert, um Produkte unserer Partner und Kunden zu präsentieren. Wir haben Platz geschaffen für Kunst und kleinere Events wie unseren Supperclub muxmäuschenwild Al Dente. Es wird Workshops und Seminare geben, ab und zu sogar Yoga-Stunden. In unserem Co-Working Bereich vermieten wir einzelne Arbeitsplätze an Kreative aus unserem Netzwerk, um Synergien und gedanklichen Austausch nicht nur zu ermöglichen, sondern zu provozieren. Wir sind ständig auf der Suche nach Interior-Partnern und Künstlern, die Lust haben, ihre Arbeiten im muxmäuschenwild STUDIO zu präsentieren. Bei Interesse und auch für Anfragen zum Co-Working genügt eine Mail an studio@muxmaeuschenwild.de. Wir fühlen uns pudelwohl und finden es ist an der Zeit, dass wir uns einmal herzlich und mit Zuckerguss bei unseren aktuellen Partnern und Unterstützern bedanken. Danke Alma Gémea, Amorim, Deux, FRAMA, Fundamental Berlin, gestalten Verlag, Hamamista, him+her, Innovation, Johanson, Juniqe, Leogant, Master&Master, myfelt, MYKILOS, New Tendency, NUD Collection, Nutsandwoods, Oliver Conrad, Olympus, OS2 Designgroup, pad, RAUMATA, Rituals, Roberts Radio, Sennheiser, Sitzfeldt, smeg, TASCHEN Verlag, Teatox! You make this place incredibly beautiful! Die Highlights aus unserem STUDIO (wie unseren Tischliebling – siehe unten) stellen wir euch natürlich nach und nach noch genauer vor. Bis dahin viel Spaß beim Durchstöbern der Webseiten, da gibt es schonmal eine Menge zu klicken. Nachmachen ausdrücklich erlaubt.

_____

muxmäuschenwild STUDIO | Esmarchstr. 27, 10407 Berlin | Kontakt: studio@muxmaeuschenwild.de | muxmaeuschenwild.de/studio

FRAU HANSEN

 image

Frau Hansen

Wo sind die schönen Dinge dieser Welt zu Hause? Na ab dem 12.04.2014 bei FRAU HANSEN in Eimsbüttel. Nicole Hansen, die schon die wunderbare Initiative „Hallo Frau Nachbar“ ins Leben gerufen hat, eröffnet einen neuen Laden. Und was für einen. Egal ob ihr verschenken oder am Ende doch lieber selbst behalten, probieren, kosten, nur mal stöbern und euch inspirieren lassen oder einfach nur etwas mit der super sympathischen Besitzerin tratschen wollt, bei FRAU HANSEN findet ihr Geschenkideen, Köstlichkeiten, hübsche Wohnaccessoires und wunderbar Anziehendes allererster Güte. Vertreten ist viel skandinavisches Design, sehr fresh, clean und immer ein paar Schritte voraus, denn FRAU HANSEN liegt viel daran, eine Plattform für lokale Anbieter von Selbstgemachtem & Handgefertigtem aus der Region zu schaffen. Von Hamburger für Hamburger sozusagen. Neugierig geworden? Dann schaut in der Osterstraße vorbei und taucht ein in die Welt der schönen Dinge. Am Samstag gibt es ein kunterbuntes Opening mit kleinen Überraschungen und viel guter Laune. Support FRAU HANSEN & support your LOCAL HEROES!

 

Frau Hansen | Osterstrasse 170, 20255 Hamburg | Eröffnung am Samstag, den 12.04.2014 ab 11:00 Uhr | Facebook >>

Kategorien: Orte, Hamburg | Autor: | Datum: 10. April 2014 | Tags: , , , , , , Keine Kommentare